jetzt ein MBA der ersten Generation kaufen ?

hind3

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.08.2007
Beiträge
1.548
Hallo,

in der Bucht gehen die ersten MBAs für ca 550€ im Schnitt weg.
Kann man bei so einem Gerät zugreifen oder sind die einfach nach 3 Jahren durchgelutscht und fertig ?

Was sind die Mängel der ersten Generation?
Hab da mal was von einem nervigen Lüfter gehört....

Danke
 

ATEK

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
57
Ein großes Problem der Airs sind die Scharniere. Die sind relativ schnell fertig bei häufigen auf und zu klappen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Auch auf den RAM achten, der ist fest verlötet und kann nicht aufgerüstet werden.
 

Hot~Line

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
977
Die Scharniere brechen gern mal... 550 Euro sind aber einfach nicht verhältnismäßig für das was du da kaufen würdest. Die 1,8" HDD ist langsam (und damit mein ich wirklich langsam), ein SSD Upgrade zu teuer und der X3100 Grafikchip ist auch nichts dolles. Ich würde lieber ein wenig sparen und ein aktuelles 11,6" Gerät kaufen. Glaub mir, das Air aus der Rev. A mach heute kaum noch Spaß.
 

Sense Sheerin

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2004
Beiträge
453
Ich kenne zwei Leute, die ihre MBAs verkauft haben, weil es selbst im normalen Office-Betrieb unerträglich langsam war.
 

daytona

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
537
Also: Ich klappe meines regelmässig auf und zu. Ich nehme an dass es im Durchschnitt 3 mal täglich auf und wieder zu geht. Ein Scharnierproblem habe ich noch nicht gehabt. Und zufrieden bin ich immer noch! Na gut, habe inzwischen einen neuen Akku und eine SSD eingebaut, und beim Öffnen auch mal Staub vom Lüfter entfernt. Das wird demnächst wieder fällig sein (Lüfterreinigung) da die Lüfterdrehzahl und Temperatur in letzter Zeit ganz schön hochgeht.

Wenn du nicht zu hohe Wünsche hast was die Leistung angeht, kauf dir einen!
 

Clive_Bonn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2006
Beiträge
223
Hab mir kurz nach dem Erscheinen des neuen MBAs ein Gerät der Rev. C aus dem Refurb-Shop gekauft. Das war eine super Entscheidung, mir war vor allem die Tastaturbeleuchtung und das 13'-Display wichtig - und natürlich der Preis! Also wenn Du etwas mehr Geld in die Hand nimmst und Dir ein Gerät der Rev. C (oder B) kauft und vielleicht noch mit Garantie oder Apple Care, ist das bestimmt eine gute Entscheidung. Jedenfalls begleitet mich mein MBP 17' jetzt nur noch zu Hause.
 

dereperaner

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
678
Die Scharniere brechen zwar nicht in jedem Fall, bekommen aber vielfach zuviel Spiel. Ist besonders bei Zugfahrten witzig, wenn das Display im Takt tanzt ;-). Mal im Ernst, wenn, dann würde ich nur eines kaufen, wenn eine direkte Inaugenscheinnahme möglich ist. Bei meinem wurde im letzten Jahr das komplette Display inklusive Scharniere getauscht. War ein Garantiefall, weil es zuviel Spiel hatte. Gravis hat zwar gemault, aber manchmal hilft ein Hinweis auf einen guten Anwalt ;-) Seitdem bin ich wieder gut mit dem Teil zufrieden.
 

Somian

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
679
[…]SSD eingebaut[…]t.

Wenn du nicht zu hohe Wünsche hast was die Leistung angeht[…]
mit SSD ist das gerät wohl noch brauchbar, aber die die mit SSD ausgeliefert wurden sind wohl teurer und eine SSD selbst nachzurüsten wird schwierig, da es ein 1,8" gerät sein muss.


Auch auf den RAM achten, der ist fest verlötet und kann nicht aufgerüstet werden.
die haben sowieso alle nur 2 GB. Mehr gab es damals nicht
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
550€ höchstens mit SSD, aber für den Preis bekommst du auch schon so manches Windows-Subnotebook. Das wird dann zwar nicht so schön verarbeitet sein, aber schneller. Das erste MBA hatte einfach üble Kinderkrankheiten (wie die Überhitzungsprobleme, wodurch dann einer der beiden CPU-Kerne abgeschaltet wurde. Sollte es sich dagegen um ein neueres MBA handeln, wäre der Kauf schon interessanter. Die UVP des MBA ist aber über die Jahre ziemlich stark gefallen und heute kostet es kaum mehr als ein MacBook, deswegen solltest du dir das gut überlegen.
 

Nick Star

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.01.2009
Beiträge
1.234
Hab mir mal ein Occasion verson 1 geholt und gleich wieder verkauft... die Scharniere sind unter aller sau :S
 

santaclaws

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
3.710
Was sind die Mängel der ersten Generation?
Issues
The flip-down hatch on the side of the original MacBook Air is a tight fit for some headphone plugs and USB devices, requiring users to purchase an extension cable. Apple has removed the flip-down hatch on the late 2010 model in favor of open connection ports as on most other laptops.[52][53] Since the release of the first-generation product, some MacBook Air users have complained of overheating that caused CPU lockup. The effect can be seen at CPU temperatures as low as 150 °F (66 °C) and worsens with higher temperatures. Apple released a software update in early March 2008 to fix the problem with mixed results: the deactivation of 1 CPU core appears to have been corrected; however, the runaway kernel problem remains for at least some users.[54][55] The problem is aggravated by system-intensive tasks such as video playback or video chatting.[56

http://en.wikipedia.org/wiki/MacBook_Air

Ich würds höchstens für 200 Euro kaufen. :)
 

Smurf511

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.06.2004
Beiträge
2.505
Ich will ja nicht mosern, liebe "Experten", aber zwei Dinge sollten erwähnt werden:
1. Der Scharnierfehler ist bei Apple bekannt, ist das Scharnier defekt bzw. ha schon zu viel Spiel, gibt es ein neues Display von Apple und das auch noch kostenlos....
2. So ein 1,8er mit SSD aus der ersten Serie ist sehr nett, solange nicht die CPU durch Flash oder PowerpC-Kram gefordert wird, denn dann geht der Lüfter wirklich los.

Schliesslich weiss ich, wovon ich rede bzw. schreibe...

Omega511, der für Rechenarbeiten ein Macbook Pro 15 oder 17 empfiehlt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angel

Nick Star

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.01.2009
Beiträge
1.234
1. Der Scharnierfehler ist bei Apple bekannt, ist das Scharnier defekt bzw. ha schon zu viel Spiel, gibt es ein neues Display von Apple und das auch noch kostenlos....
Ausser da wo ich in den Store gegangen bin und sie gesagt haben nur gegen garantie :S
 

bjce

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
58
Also, ich würde generell davon abraten noch Geld für ein MBA 1. Gen. Auszugeben. Habe selbst eins (1,6 GHz, hdd) und es ist wirklich extrem langsam. Zudem springen die Lüfter selbst bei einfachsten Tätigkeiten, wie Office an.. also im Grunde für alles nicht so recht geeignet.. benutze es im Moment fürs Musik hören und surfen in der Küche.
Den Scharnierfehler hatte ich auch, das Display wurde auch ohne Garantie ausgewechselt. Die beim ASP meinten aber, ich hätte Glück, es sei das letzte Display, das sie da haben und das Programm zum Austausch würde auslaufen, weil die Displays nicht mehr hergestellt würden, oder so ähnlich.. das war vor einem halben Jahr.
 

Hot~Line

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
977
Das Hitzeproblem liegt im übrigen am thermalen Design (wurde im Rev. B geändert) und am "Merom" C2D (ab Rev. B "Penryn"). Leider gibt es für Rev B/C Geräte nur eine SSD von Runcore (taugt wohl nichts) und eine von OWC zum Nachrüsten, was allerdings auch wieder massiv ins Geld geht.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.211
habe inzwischen einen neuen Akku und eine SSD eingebaut,
Ich hab meins vor Weihnachten verkauft - ebenfalls mit nachträglich eingebauter SSD. Damit (und FanControl!) lief es gut und rund, war aber auf Zugfahrten immer noch zu groß, wenn der Vordermann seinen Sitz nach hinten schiebt. Daher habe ich jetzt das 11"-Gerät genommen, das trotz weniger Prozessor-Takt schneller daherkommt. Ich würde es mir gut überlegen - mit der langsamen Festplatte macht das MBA 1st Gen jedenfalls keinen echten Spaß.
 
Oben