iTunes und Catalina

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.545
Finde ich gewagt. Kann jeden Tag mit jeder Aktualisierung wieder vorbei sein.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.899
Sehe ich nicht so.
Die Programme laufen grundsätzlich ja gut.
Nur wenn wirklich noch was essenzielles wegfällt ist es vorbei. Das wird vermutlich maximal beim umstieg auf ein neues System der fall sein.

Im Fall von iTunes bin ich wegen der Hörbücher echt am überlegen. Noch schlage ich mich mit Mojave durch, Ziel ist dann aber gleich Big Sur.
Das Programm gibt es ja schon länger, nur ist es jetzt in einer neuen Version da.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.638
Im Fall von iTunes bin ich wegen der Hörbücher echt am überlegen.
Das regt mich bei dem absolut schrecklichen Bücher-Programm am meisten auf. Hörbücher kann man überhaupt nicht mehr verwalten, nur noch drin haben und anhören. Alles andere ist einfach nur noch Käse. Die ganzen Tags kann man überhaupt nicht bearbeiten.
Wer denkt sich so einen ... aus? Außerdem liegen die ganzen Hörbücher jetzt auf der Bootplatte auf der sie absolut gar nichts verloren haben!
Meintest Du das?

Aber zurück vom Musik Programm zu iTunes geht auch nicht, da man ja die Library-Datei selber nicht mehr in iTunes importieren kann.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.545
Ich verstehe eure Einwände. Ich teile sogar eure Kritik. Aber man läuft halt Gefahr, dass man irgendwann in einer Sackgasse steckt, und nicht mehr auf die neuere Software aktualisieren kann.
 

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
663
Aus der Sackgasse kommt man sowieso nur durch Systemwechsel oder weitere Investitionen in Apple HW. Würde mein iMac heute sterben würde ich das System OS X verlassen. Ist inzwischen auch der letzte Apple Rechner im Haus. Nur das iPad würde bleiben. Beim iPhone bin ich mir noch nicht sicher.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.545
Aus der Sackgasse kommt man sowieso nur durch Systemwechsel oder weitere Investitionen in Apple HW.
Problem ist dann halt, dass neuere Systeme die alte iTunes-Mediathek dann vielleicht nicht mehr verarbeiten können. So war das gemeint.
 

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
663
OK, stimmt.

Ist oder war die iTunes Library nicht sowieso mal eine XML Datei? Es gibt vermutlich Konverter zu anderen Library Systemen. So wie dies im Fotobereich ja auch möglich ist.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.545
Ich sage ja nur, dass es passieren kann, und man sowas alles bedenken sollte. Mehr nicht.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.815
Deshalb bin ich auf meinem Hautrechner noch bei Mojave, beim MB Air habe ich leider schon Catalina da gehts nicht mehr zurück.
Aber zumindest hat man eine Möglichkeit. Das es mit der Mediathek unter Musik zurück zu iTunes nicht mehr geht, ist auch mal wieder typisch für das ganze.
Apple kann es es einfach nicht lassen was läuft zu verschlimmzubessern.