iTunes Store Flatrate

Diskutiere das Thema iTunes Store Flatrate im Forum Gerüchteküche

  1. Nik13

    Nik13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    21.07.2006
    Und hier ist das Gerücht dazu:

    -> http://www.macrumors.com/2008/03/18/apple-to-offer-unlimited-music-plan/

    Meiner Meinung nach ist dies, je nach Umsetzung, ein guter Schritt!

    /* Spekulation anfang */
    Ich denke, dass Apple diese Flatrate als Upgrade für den iPod anbietet und man jeden iPod für 100€/$ zusätzlich freischalten muss.
    Also sind bei jeden iPod Kauf 100€ zusätzlich fällig, um die Flatrate zu nutzen.
    /* Spekulation ende */
     
  2. PatPB

    PatPB Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    28.02.2008
    hmm es hört sich interessant an...
    wenn dann noch die qualität des stores besser werden würde, wär es auf jeden fall eine überlegung wert...
     
  3. sturmisch

    sturmisch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Ich weiß nicht, erstmal sollten sie es so handhaben, dass man seine Musik auch behalten darf.
    Dieser scheiss DRM Dreck ist auch kacke und insgesamt sollten sie vom umkompromierten "lossless" Format absehen.
    Dann würd ich es mir auch überlegen. Aber das ist zZ nicht so.
     
  4. sturmisch

    sturmisch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Diese Sache würde mich total vom System abhängig machen. Schließlich will mir auch Musik gehörenw enn ich dafür bezahle. Ist aber nicht so :(

    Wenn ich dann aufhöre zu bezahlen, schließt mich Apple von der Musik aus und von der, die ichs chon gekauft habe.... Pfui

    Da muss erst was grundlegendes geändert werden bevor das überhaupt Sinn macht
     
  5. Lerak

    Lerak Mitglied

    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    21.06.2006
    Naja selbst wenn das so in den USStores kommt, dauert das nochmal bis sich Apple mit den Labels in DE/EU einigt.

    man siehe Movie-Rental-Store ;)
     
  6. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Für eine einmalige Pauschale in Höhe X unbegrenzt (= Lebenslang?/Leben des iPods) Musik laden können? Ich wär dabei.
     
  7. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    236
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Dieser „Total Plan“ von Universal klingt sowieso erstmal total unsinnig. Universal-Chef Morris liebt es offenbar, seine Inkompetenz der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen. Zuerst verschläft er die digitale Revolution und rechtfertigt sich mit absurden Vergleichen, dann zettelt er einen Krieg mit der Firma an, die ihm einen Weg aus der Misere gezeigt hat (Apple), und jetzt stellt er sich dem Trend zu DRM-freier Musik in den Weg. Mit 68 Jahren ist er vielleicht nicht mehr der richtige Mann, mit der nötigen Flexibilität, für den Job.

    Selbst wenn man die Rückständigkeit einer Wiedereinführung von DRM mal bei Seite lässt: der Hardware-Hersteller soll also 5$ pro Gerät pro Monat zahlen, damit der User dann eine Musikflatrate erhält. Dafür muss er nur 100$ Aufpreis auf die Hardware zahlen. Wenn Apple keine Sollbruchstelle einbaut, durch die zukünftige iPods nach 20 Monaten kaputt gehen (den Akku kann man auch selbst wechseln), dann klingt das nicht nach einem besonders guten Deal für Apple. Bei Nokia, die das wohl bei einem Handy bereits durchgezogen haben, ist das Resultat auch wenig überzeugend: die Tracks kann man nicht mal ohne Aufpreis auf CD brennen.

    Und ein Abodienst für 8$ im Monat, bei dem man dann pro Jahr 50 Songs über die Vertragslaufzeit hinaus *behalten* darf? Meiner Meinung nach passt das nicht in Apples Firmenpolitik, einheitliche und übersichtliche Preise anzubieten. Wie sollte man diese 50 Tracks denn selektieren können und wer würde da überhaupt noch durchblicken? Außerdem wären auch wieder keine CD-Kopien möglich.

    Ich glaube an beides nicht.
     
  8. tschloss

    tschloss Mitglied

    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    14.04.2007
    Na also 20$ per device wäre doch ein sensationelles Angebot!
    Aber auch 80$ wären für die meisten ok (bei 2 Jahren wären das ca. 3$=2E / Monat für eine beliebige Nutzung des ITS).
    Bei diesem Modell könnte einem auch DRM egal sein, weil ich ja gewissermaßen nur die Nutzungserlaubnis "miete".

    Mental muss man sich dann von der Haltung verabschieden: "Ich kaufe Songs, verliere diese aber bei Ende des Abos" hin zu "ich nutze alles, solange ich Mitglied bin".

    Thomas
     
  9. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Und die Songs mal kurz auf CD zu brennen, damit man sie im Auto oder sonstwo hören kann, wäre somit dann ja nicht mehr möglich.
     
  10. Nescio

    Nescio Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    09.07.2004
    Ich finde die Idee gar nicht so schlecht, je nachdem wie das konkret gehandhabt wird. Und mit DRM habe ich kein Problem, wenn ich die Sachen sowieso nur miete.
    Machen wir uns nichts vor: die Idee vom Kaufen der Musik für die Ewigkeit ist ohnehin illusorisch, wenn man die technische Entwicklung betrachtet. Wer nutzt denn heute noch seine alten Vinylplatten? Wenn sich der technische Standard erneut ändert, werden die heute gekauften Titel vermutlich ebenfalls nutzlos werden. Für 8 Euro im Monat wäre ich also vermutlich dabei, solange ich das jederzeit beenden kann.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...