itunes musikserver - time capsule

Diskutiere das Thema itunes musikserver - time capsule im Forum Mac OS Apps

  1. senso

    senso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2005
    hallo,

    mir schwebt folgendes vor_
    ich möchte meine musiksammlung im lokalen netzwerk verteilen ohne dazu extra einen rechner laufen lassen zu müssen. ideal wäre es, wenn ich die musik auf so etwas wie die time capsule kopieren könnte, eine entsprechende freigabe machen, und sie dann von angemeldeten rechnern in itunes wiedergegeben werden könnte. ist so etwas möglich? soweit ich weiss, muss itunes ausgeführt werden, damit die bibliothek im netz zur verfügung steht. wlan stationen mit eingebauter festplatte, wie die time capsule, scheinen dafür doch aber wie gemacht zu sein...

    kann mir jemand sagen ob es eine möglichkeit gibt diesen wunsch realität werden zu lassen?

    vielen dank,
    senso
     
  2. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.344
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Das geht mit der TC wunderbar aber auch mit jeer anderen netzwerk HD.
    Ich selber habe es noch nicht gemacht kommt aber bald.;)
     
  3. senso

    senso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2005
    hallo und danke für die antwort. wenn dem so wäre, ist die zeit kapsel so gut wie gekauft. ich frage mich nur warum apple dieses so nützlich feature überhaupt nicht bewirbt? auf den apple seiten ist auch nichts davon zu lesen, dass das geht! bist du dir sicher, dass man auf der capsule gespeicherte daten im netzwerk freigeben kann ohne dass itunes ausgeführt werden muss? von rechner zu rechner funktioniert es ja auch nur, wenn itunes läuft. sobald ich itunes beende verliere ich auch die verbindung zur musik des rechners, auf die platte kann ich aber weiterhin zugriefen! sie verhält sich dann wie ein normales netzlaufwerk. wenn das tatsächlich mit jedem netzlaufwerk geht, müsste ich es dann nicht auch schon an einem zweiten mac so konfigurieren können?

    fragen über fragen,
    senso
     
  4. Tamashii

    Tamashii Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    12.04.2009
    Hallo zusammen,
    ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, denn er trifft genau mein Thema:
    Ich habe ebenfalls eine Airport Time Capsule zu Hause und möchte diese auch gerne als Musik-Server nutzen, habe aber einfach keine Ahnung, wie das geht - Server-Wissen = 0.
    In Suchmaschinen bekomme ich so allgemeine Infos, dass es viel zu weit von meinem Thema weg ist.

    Wie macht man das? HD an die TimeCapsule anschließen, iTunes-Bibliothek draufschieben und gut?
    Ich möchte den Musik-Server für mein Denon Heos-System nutzen, daher die Frage.

    Viele Grüße!
     
  5. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    10.585
    Zustimmungen:
    1.963
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Die TimeCapsule ist dafür die denkbar schlechteste Wahl. Sie kann nur Daten per afp und smb zur Verfügung stellen.
    Mit iTunes am PC/Mac kann man auch auf freigegebene iTunes-Library zugriefen, wie es zb genügend NAS-Geräte anbieten. Für den Zugriiff von iOS aus (über Apple eigene Musik-App) benötigt man jedoch zwingen ein "echtes" laufendes iTunes.
    Je nach NAS-Hersteller haben diese aber auch andere Standard- oder auch Eigenentwicklungen am Medienservern - DLNA etc.

    Apple hat die TC als Backupziel für seine TimeMachine gedacht - das macht sie auch ganz ordenlich, auch wenn sie dabei nicht die schnellste ist. Zur Not kann man sie auch noch als Netzwerkspeicher nuzen - obwohl da auch schon grundlegenede Funktionen wie Rechteverwaltung und eigenständiges Backup fehlen.
    Irgendwelche Funktionalitäten als Musikserver bringt die TC aber nicht mit.
     
  6. Tamashii

    Tamashii Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    12.04.2009
    Was afp und smb ist, weiß ich allein schon nicht...:confused: Was bedeutet denn das?
    Und was wäre eine sinnvolle Lösung für mich? Irgendwann muss ich sowas wie Fotos und Musik eh auslagern, weil es einfach nicht mehr auf die SSD meines Books oder eines möglichen Nachfolgers passen wird...
    Danke schon mal und Grüße!
     
  7. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    10.585
    Zustimmungen:
    1.963
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    afp und smb sind Netzwerkprotokolle zur Dateifreigabe ..... aber eben nur reine Dateifreigabe und hat nichts mit Musik-/Medienserver zu tun.
    Stabile und komforatble Lösungen bieten NAS-Geräte von Synology ... damit hast du von deinem iOS-Geräten mittels der Apple-eigenen Msuik-App zwar auch keine zugriff - dafür aber mit den Apps von Synology.
    Auch einen DLNA-Server bieten diese Teile - so wie es für dein Denon-System notwendig ist. ..... DLNA / HEOS COMPATIBILITY LISTING
     
  8. Tamashii

    Tamashii Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    12.04.2009
    Lass mich raten: außerhalb des Apple-Systems könnte man so ein Synology-NAS wahrscheinlich umfassend nutzen, nur iPhone und Apple-TV sind vermutlich zu verschlossen dafür, richtig? :rolleyes:
    Das klingt ja, als ob ich mich von der APTC verabschlieden sollte, denn TM beherrschen die Synology-Systeme ja offenbar auch?!
     
  9. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    10.585
    Zustimmungen:
    1.963
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    iPhone/iPad nicht ... dafür gibt es direkt von Synology prima Apps. AppleTV (bis Gen 3) war dafür verschlossen, das ist richtig - aber auch da hat Synology eine akzeptable Lösung via Airplay geschaffen.
    Mit dem AppleTV 4 und dem AppStore stehen natürlich wieder alle Türen offen.
     
  10. Tamashii

    Tamashii Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    12.04.2009
    Ok Danke, Apple-Kosmos doch noch mal gerettet ;)
    Wenn Du mir jetzt noch erklären kannst, was der Unterschied zwischen den Synology "J-Modellen" und den "Play-Modellen" ist, bin ich, denke ich, erstmal bedient - denn ich hätte meine Geräte gerne weiterhin einheitlich in weiß/silber, und das geht ja nur mit der J-Linie...
    Und noch was: senden die Teile selber mit WLAN, wenn ich sie an mein LAN-Modem anschließe, oder müssen sie dazu schon an mein WLAN-Modem (derzeit TC) angeschlossen sein?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...