iTunes Kenner vor: Mediathek mit zwei Benutzeraccounts verwenden – hat jemand den Durchblick?

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Hallo Zusammen,


bislang haben meine Freundin und ich unsere iTunes Mediathek zusammen verwendet.
Diese beinhaltet unseren kompletten CD-BEstand die alle digitalisiert wurden über die Jahre und sauber angelegt mit ID3 Tags, Covern usw...

Das Vorgehen war bislang relativ simpel aber effektiv:

• jeder hat logischerweise seinen eigenen Benutzer am Mac
• iTunes Mediathek liegt auf externer USB Platte
• iTunes Ordner wurde auf "für alle Benutzer" kopiert und mit den Rechten "lesen&schreiben" versehen
• von da aus dann ein Symlink in den jeweiligen Benutzeraccount generiert


Soweit so gut – das alles lief bislang reibungslos bis EL Capitan. Nun steht der Umstieg auf Mojave an. Auch iTunes Match ist ein Thema, damit wir am Medien-Center mac mini die Playlisten haben, die wir mal eben schnell am iPhone oder eben dem oben genannten Haupt-Mac erstellt haben.
Dabei beschäftigen mich folgende Fragen für die Zukunft:

• ist das Vorgehen auch unter Mojave noch so möglich? Jemand Erfahrungen damit?
• wie sähe es mit iTunes Match aus ? Man bräuchte zusätzlich noch die selbe Apple ID in iTunes hinterlegt, oder? Klappt das aus Eurer Sicht?
• und was wäre bei einem eventuellen Umstieg auf Apple Music? Bislang nicht geplant, aber ich möchte es schonmal im Hinterkopf behalten, nicht dass ich mich mit einer Lösung verrenne die keine Zukunft hat.
• oder wie handhabt ihr das generell? Ziel ist einfach, wenn wir uns neue Songs kaufen eben nicht jeder seine Mediathek selbst pflegen muss. Oder wenn man mp3 Tags editiert etc.... Sprich jeder soll einfach auf einen gemeinsamen Bestand an Musik zugreifen können. Ich denke das ist doch kein Sonderfall in einem gemeinsamen Haushalt – oder ist es wirklich so gedacht, dass jeder seine mp3s komplett selbst pflegt und verwaltet?


DANKE für all Eure Ideen / Gedanken!
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ich mache es genauso unter Mojave, jedoch ohne Symlinks oder wie das heißt. Einfach nur iTunes mitgeteilt, wo der Speicherort ist. Fertig.
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Ich mache es genauso unter Mojave, jedoch ohne Symlinks oder wie das heißt. Einfach nur iTunes mitgeteilt, wo der Speicherort ist. Fertig.

Dann kann jeder auf die gleichen Daten zugreifen – aber wenn unter Account A (also meiner z.B.) ein neues Album importiert wird, oder eine Playlist erstellt wird etc. kann dies unter Deinem System bei Account B nicht vorhanden sein. Dazu müsstest Du eben die Daten im iTunes Benutzerordner unter "Musik" wie die iTunes Library etc. auch zusammen verwenden.

Genau das ist der Part wo es tricky wird :)
Die gleiche Platte mit der Musik zu verwenden ist unspektakulär.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Dann kann jeder auf die gleichen Daten zugreifen – aber wenn unter Account A (also meiner z.B.) ein neues Album importiert wird, oder eine Playlist erstellt wird etc. kann dies unter Deinem System bei Account B nicht vorhanden sein. Dazu müsstest Du eben die Daten im iTunes Benutzerordner unter "Musik" wie die iTunes Library etc. auch zusammen verwenden.

Genau das ist der Part wo es tricky wird :)
Die gleiche Platte mit der Musik zu verwenden ist unspektakulär.
Eigentlich geht es bei mir auch nur darum, dass sie die Musik hören kann.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.873
Punkte Reaktionen
4.486
Vielleicht mal die Software SuperSync anschauen? > SuperSync ich habe damit einige libraries synchronisiert (5-pak Version) - sie bietet darüber hinaus aber auch noch einige zusätzliche Funktionen die iTunes nicht bietet, Zusammenarbeit mit windows/linux/NAS und mehr)
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Vielleicht mal die Software SuperSync anschauen? > SuperSync ich habe damit einige libraries synchronisiert (5-pak Version) - sie bietet darüber hinaus aber auch noch einige zusätzliche Funktionen die iTunes nicht bietet, Zusammenarbeit mit windows/linux/NAS und mehr)

Danke – puh macht mir leicht Angst das Design der Website und was die Software alles kann :)

Aber Danke für den Tipp – ich schaue es mir nochmal genau an – bevorzugt wäre aber eine reine iTunes / Mac Lösung.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.873
Punkte Reaktionen
4.486
Verstehe ich durchaus wenn ich mir das JETZT anschaue… ich habe die Software aber schon seit einigen Jahren in Benutzung, einfach weil iTunes (damals gab es noch keine cloud!) meine Aktionen sehr beschränkte oder gar nicht zuließ!

Die Software funktioniert jedenfalls wie vorgesehen, man kann sie auch einfach dafür benutzen verschiedene Bibliotheken abzugleichen - mit selbst eingelesener Musik unbegrenzt, mit Freigaben aber unter iTunes auch mit gekaufter. Auch iTunes funktioniert dann einfach weiter, allerdings abgeglichen!

Für mich war/ist SuperSync nützlich, weil ich damit viele kleine und größere Fehler beheben kann, präzise Duplikate ermitteln kann (und nicht nur die die iTunes auch findet), vor allem wenn man Musik aus den unterschiedlichsten Quellen hat (Studio………………)
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Verstehe ich durchaus wenn ich mir das JETZT anschaue… ich habe die Software aber schon seit einigen Jahren in Benutzung, einfach weil iTunes (damals gab es noch keine cloud!) meine Aktionen sehr beschränkte oder gar nicht zuließ!

Die Software funktioniert jedenfalls wie vorgesehen, man kann sie auch einfach dafür benutzen verschiedene Bibliotheken abzugleichen - mit selbst eingelesener Musik unbegrenzt, mit Freigaben aber unter iTunes auch mit gekaufter. Auch iTunes funktioniert dann einfach weiter, allerdings abgeglichen!

Für mich war/ist SuperSync nützlich, weil ich damit viele kleine und größere Fehler beheben kann, präzise Duplikate ermitteln kann (und nicht nur die die iTunes auch findet), vor allem wenn man Musik aus den unterschiedlichsten Quellen hat (Studio………………)

Danke nochmals für die Erklärung.

Hast Du die Software zusammen mit Apple Music oder iTunes Match im Einsatz?
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
von da aus dann ein Symlink in den jeweiligen Benutzeraccount generier
Das ist doch gar nicht nötig, wenn man iTunes mit "Alt-Klick" öffnet, wird man gefragt welche Mediathek man öffnen möchte. Dies macht man einmalig, beim nächsten mal die die letzte aktive Mediathek geöffnet.
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Das ist doch gar nicht nötig, wenn man iTunes mit "Alt-Klick" öffnet, wird man gefragt welche Mediathek man öffnen möchte. Dies macht man einmalig, beim nächsten mal die die letzte aktive Mediathek geöffnet.

OK Danke, der Symlink reißt es ja jetzt in dem Sinne nicht raus. Ist eine Sache von 1 Minute und hat ja nichts mit meinem "Problem" bzw. der Fragestellung zu tun.
Trotzdem finde ich es mit symlink besser weil gewisse Apps wie z.B. DJ-Software den iTunes Musikordner im Benutzerordner suchen!
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.02.2005
Beiträge
3.498
Punkte Reaktionen
818
Wie verhält es ich denn mit parallelem Zugriff auf die Mediathek? Also beide spielen etwas ab oder greifen in irgendeiner Form drauf zu?
Führt das nicht zu Problemen und ggf. zu Inkonsistenzen?

Ich selber habe die Mediathek auf dem NAS über einen iTunes Server laufen - aber da fehlt die Möglichkeit der Playlisten.
Das kann ggf. über Software wie Plex oder ähnlichem realisiert werden (ohne Gewähr).
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Wie verhält es ich denn mit parallelem Zugriff auf die Mediathek?
Da es sich um nur einen Mac handelt und eine lokale Mediathek, ist bei sauberem an- und abmelden der verschiedenen Benutzer kein paralleler Zugriff möglich.
Den "schnellen Benutzerwechsel" wo der andere Benutzer weiterhin im Hintergrund angemeldet bleibt, sollte man dann aber vermeiden.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.219
Punkte Reaktionen
4.138
Da es sich um nur einen Mac handelt und eine lokale Mediathek, ist bei sauberem an- und abmelden der verschiedenen Benutzer kein paralleler Zugriff möglich.
Den "schnellen Benutzerwechsel" wo der andere Benutzer weiterhin im Hintergrund angemeldet bleibt, sollte man dann aber vermeiden.
Du hast schon die Frage-/Problemstellung gelesen, oder?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
11.841
Punkte Reaktionen
9.317
Ich habe auf unserem MacBook die Musikbibliothek in den "Shared"-Nutzerordner geschoben, und uns beiden komplette Rechte darauf erteilt. Dann einfach iTunes darauf hinweisen, und ab geht die Post. Ohne jedes "Gefummel".
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Ich habe auf unserem MacBook die Musikbibliothek in den "Shared"-Nutzerordner geschoben, und uns beiden komplette Rechte darauf erteilt. Dann einfach iTunes darauf hinweisen, und ab geht die Post. Ohne jedes "Gefummel".


Das habe ich ja gemacht – alles soweit gut.

Frage ist aber wie verhält man sich am besten Richtung iTunes Match und Apple Music!

Folgende Fragen zur Situation aus meinem Ausgangspost:
• ist das Vorgehen auch unter Mojave noch so möglich? Jemand Erfahrungen damit?
• wie sähe es mit iTunes Match aus ? Man bräuchte zusätzlich noch die selbe Apple ID in iTunes hinterlegt, oder? Klappt das aus Eurer Sicht?
• und was wäre bei einem eventuellen Umstieg auf Apple Music? Bislang nicht geplant, aber ich möchte es schonmal im Hinterkopf behalten, nicht dass ich mich mit einer Lösung verrenne die keine Zukunft hat.
• oder wie handhabt ihr das generell? Ziel ist einfach, wenn wir uns neue Songs kaufen eben nicht jeder seine Mediathek selbst pflegen muss. Oder wenn man mp3 Tags editiert etc.... Sprich jeder soll einfach auf einen gemeinsamen Bestand an Musik zugreifen können. Ich denke das ist doch kein Sonderfall in einem gemeinsamen Haushalt – oder ist es wirklich so gedacht, dass jeder seine mp3s komplett selbst pflegt und verwaltet?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
11.841
Punkte Reaktionen
9.317
Hm... da ich weder iTunes Match noch Apple Music benutze, kann ich Dir da leider nicht helfen. Verwaltet wird die Bibliothek sowieso nur von mir. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass es da grössere Probleme gibt, falls meine Frau mal was dazutun würde. Das kann ich ja mal ausprobieren. Ich logge einfach unter ihrem Account ein.
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Die in iTunes verwendete AppleID hat ja nichts mit den bei den anderen Apple-Diensten verwendeten AppleID zu tun. Nutzt also unter beiden Accounts iTunes mit einer der beiden AppleIDs oder legt euch dafür sogar eine neue an.
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Du hast schon die Frage-/Problemstellung gelesen, oder?
Ja, hier geht es doch nur die gemeinsamen Nutzung einer iTunes-Mediathek der verschiedenen Nutzer auf einem Mac.
@sutz2001 sprach aber von einer parallelen/gleichzeitigen Nutzung einer iTunes-Mediathek im Netzwerk ... und das ist nicht möglich.
 

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.201
Punkte Reaktionen
52
Die in iTunes verwendete AppleID hat ja nichts mit den bei den anderen Apple-Diensten verwendeten AppleID zu tun. Nutzt also unter beiden Accounts iTunes mit einer der beiden AppleIDs oder legt euch dafür sogar eine neue an.


Das ist eben die Frage – wie verhält sich dieser Fall wenn man mal in Zukunft auf APPLE MUSIC setzt?

Ich befürchte da entstehen dann schwierigkeiten....
Spätestens wenn ich daheim am Max Musik höre und meine Freundin unterwegs auf dem iPad!
Wenn wir so wie Du vorschlägst die selbe ID bei "iTunes & AppStore" eintragen kann doch jeweils nur auf einem Gerät Musik gehört werden, was das ganze natürlich wieder völlig sinnfrei macht.

Oder bin ich falsch?
 
Oben Unten