iTunes jetzt auch für Linux

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von Artaxx, 22.11.2004.

  1. Artaxx

    Artaxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2004
  2. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Naja so ganz toll scheint es ja noch nicht zu funktionieren:
    http://apple.slashdot.org/article.pl?sid=04/11/17/1955242&tid=176&tid=201&tid=1&tid=106
    Das klingt nicht wirklich nach Plug and Play. So wie es aussieht startet iTunes und mit etwas Arbeit spielt es auch Musik ab. Mit viel Arbeit taucht auch mal der iPod auf.

    Für Linux gibt es doch schon genug Software für den iPod.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  3. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    :D ... das klingt immerhin nach "typisch Linux" ... die "Cracks" werden das sicher zum laufen bekommen... Einfach kurz den Kernel patchen, System und iTunes neu kompilieren - dann löppt datt schon :D
    ...warum Linux wenn es Mac eine fertige Lösung für den Desktop gibt (wenn man kein MS haben will)?
     
  4. Artaxx

    Artaxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Naja, irgendwie ist es schon komisch: eMac 849.- €, PC ab 1000 €.

    Aber naja, lassen wir die x86er User ihre x86 nutzen und bleiben wir bei unseren PowerPCs :D

    Gruß
    Artaxx
     
  5. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Der Vergleich hinkt.... ;)
     
  6. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Naja...wenn es funzt.....geile Sache....Kann nur gut für Apple sein, wenn auch andere Plattformen dabei sind ;)
     
  7. Diskordia

    Diskordia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.06.2004
    Für Linux braucht man iTunes eh nicht wirklich, nSchulkamerad von mir benutzt ein anders Linux-Proggi zum Synchro.

    GruZZ Diskordia
     
  8. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    PC ab 1000€? Wann hast Du das letzte mal in einen Media-Markt oder Saturn-Prospekt geschaut?
    OK, ich könnte Dir nen besseren PC für den in den Prospekten angegebenen Preis zusammenstellen, aber: Who cares?
    Dennoch 1000€ für einen PC um iTunes zu verwenden halt ich für etwas übertrieben.

    Gruß
    lama
     
  9. Artaxx

    Artaxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Naja, es gibt mehrere Programme auf dem PC die die Anschaffung rechtfertigen würden (für mich zumindest). Aber trotzdem verstehe ich teilweise halt einfach Leute, die einen Büro PC suchen, nicht, wenn sie sich einen bis an die Zähne bewaffneten PC kaufen, der dann instabil ist wie Sau. Wo doch der eMac verleichsweise billig ist.

    Gruß
    Artaxx
     
  10. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Hi Artaxx!

    Das meinte ich mit meinem Post auch nicht. Ich wollte nur sagen, dass es auch PCs unter 1000€ gibt und auf den meisten davon läuft Windooze ohne (größere) Probleme (sofern man damit umgehen kann). Ich gebe Dir recht, dass man mit schlechten Komponenten auch jeden PC instabil machen kann. Andererseits kann man auch mit günstigen Komponenten einen stabilen PC bauen. Dieser muss ja nicht bis "an die Zähne bewaffnet sein".
    Der Mac hat halt den Vorteil, dass alles aus einr Hand kommt, was (meiner Erfahrung nach) den großteil der Stabilität ausmacht, da Hardware und Software eng aufeinander abgestimmt sind.

    gruß
    lama
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen