iTunes in Final Cut Pro / iMovie HD

Gogo69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.03.2005
Beiträge
54
Gekaufte iTunes (.mp4) kann man problemlos direkt im Audio-Menü auswählen und für die Filmerstellung in iMovie verwenden.

Bei FCP geht das nicht, d.h. iTunes (.mp4) können weder importiert noch direkt verwendet werden. FCP kann ja sogar iMovie-Projekte laden, aber auch hier werden die iTunes (.mp4) dann zwar in der Timeline des Projektes angezeigt, aber sind nicht abspielbar. Was ich ziemlich seltsam finde...

Ich möchte aus Zeitgründen nicht immer zuerst eine CD brennen und dann in AIFF konvertieren, um sie in FCP verwenden zu können...

Gibt es irgendeine schnellere Methode?


:)
 
V

v-X

geht glaube ich nicht anders, da sie sich net konvertieren lassen, zumindest nicht aufm Mac wegen dem DRM-Schutz.

du bist ja acuh nicht berechtigt, diese Titel in Filme einzufügen wenn ich richtig weiß. Du müsstest dafür normalerweise Gema bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Riepschiep

Neues Mitglied
Registriert
03.07.2005
Beiträge
48
ich glaube es funktioniert nur die cd (rw) brennmethode.
 
Zuletzt bearbeitet:

arne1900

Aktives Mitglied
Registriert
28.09.2004
Beiträge
1.457
Alles hier genannte ist richtig. Entweder brennen und rippen und dann in FCP illegal verwenden oder Moneten abdrücken.
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
Es ist auch nicht empfohlen, AAC oder MP3 als Audiocodec bei weiter zu verarbeiteten Soundclips zu nehmen, da die Formate belustverhaftet sind.

Frank
 
V

v-X

mmh .aiif ist da besser was?
Ich glaube Final Cut passen .mp3 dateien auch net, das macht da so en klacken rein wenn ich mich recht erinnere
 

Eisengigant

Mitglied
Registriert
22.07.2005
Beiträge
223
final cut verträgt sich am allerbesten mit unkomprimierten auiodateien. also wav mit 48 khz z.B. Macht man in Itunes ganz gut. Einstellung:erweitert:importieren:wav mit 480000 hz. Umwandeln, importieren, voila.
 

Maccast

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
494
arne1900 schrieb:
Alles hier genannte ist richtig. Entweder brennen und rippen und dann in FCP illegal verwenden oder Moneten abdrücken.

Was soll denn das heissen? Illegal? Was ist denn daran illegal? Ob ich mir eine CD kaufe oder im iTunes Music Store? Habe die Musik bezahlt und kann diese doch in meinen Projekten verwenden.

Wenn man diese dann veröffentlichen möchte sind sicher gewisse Gebühren zu zahlen z.B. GEMA. Wenn man diese nicht zahlt ist das immer noch nicht illegal aber man hat sicher ein Problem.
 

Maccast

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
494
Da fällt mir ein - mit Audio HiJack Pro kann man alles was auf dem Rechner läuft aufnehmen. Nur so eine Idee.
 

DJAG

Aktives Mitglied
Registriert
08.04.2002
Beiträge
1.522
Hierzu eine Anmerkung: Wenn der Film, welcher eine AAC mit DRM enthält an Dritte gehen soll, so kann ich hiervon nur abraten. Dieser Film läuft dann ebenfalls nur auf einem Rechner der in iTunes freigegeben ist!!! Leider warnt iMovie vorab nicht davor, wenn eine DRM AAC genutzt wird. Es folgt die Fehlermeldung, das dieser Rechnert keine Berechtigung hat diesen File abzuspilen.
Lieber als Aiff rippen und dann verwenden (zurück in AAC oder Mp3, wie mann will), dies geht dann wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben