iTunes Album verschenken ??

ippocampo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
528
hi,

ich würde gerne ein im iTMS gekauftes Album brennen und zu Weihnachten verschenken.

1. Das is doch erlaubt, oder?
2. Wenn der beschenkte die CD in sein iTunes einspielen will, muss er das dann auch mit einem passwort freigeben? wenn ja, kann ich das noch ändern, oder muss ich dann jedem mein passwort weitergeben??

danke
ippocampo
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.439
zu 2.) der drm schutz verfällt, wenn du die musik als audio cd brennst und dann wieder einliest...

ob das erlaubt ist, weiß ich nicht, denke mal schon, wenn du deine kopie dann löscht oder so... guck doch mal in die nutzungsbedingungen!

gruß
mick
 

ippocampo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
528
Sie dürfen die Produkte jederzeit auf bis zu fünf von Apple freigegebenen Geräten nutzen. Sie dürfen die Produkte nur für Ihre persönlichen und nicht-gewerblichen Nutzungszwecke exportieren, brennen oder kopieren.


mmmh, was bedeutet von apple freigegeben ..?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.439
ippocampo schrieb:
Sie dürfen die Produkte jederzeit auf bis zu fünf von Apple freigegebenen Geräten nutzen. Sie dürfen die Produkte nur für Ihre persönlichen und nicht-gewerblichen Nutzungszwecke exportieren, brennen oder kopieren.


mmmh, was bedeutet von apple freigegeben ..?
iPod, iTunes etc...
 

ippocampo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
528
aha, und muss ich als ursprünglicher käufer dann auch besitzer all dieser geräte sein?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.439
ippocampo schrieb:
aha, und muss ich als ursprünglicher käufer dann auch besitzer all dieser geräte sein?
das regelt wahrscheinlich der ausdruck "nur für den persönlichen gebrauch"
 

mami

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
788
innerhalbd er familie iss das glaub ich kein problem.
bin aber kein jurist oder sonstiges, der verbindlich enatworten geben kann.
 

rka

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
194
persönliche nutzungszwecke sind auch geschenke an freunde, bekannte!
 

eintausendstel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
das geht nur, wenn du mit deinem kennwort die titel auf dem rechner des anderen freigeben würdest, was ja bei 'nem CD Player nicht wichtig ist, aber wenn er es auf den rechner bringen will braucht er dein kennwort.

warum schenkst du ihm nicht einfach einen gutschein für den store, dann kann er sich einen account anlegen und die titel gehören auch wirklich ihm.
 

rka

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
194
#9: da bringst du bischen was durcheinander:

1.
wenn die titel als mp3 gebrannt werden, können sie auf keinem cd-player abgespielt werden (auch nicht auf multi-super-hyper-allesfresser-dvd-playern): es sind geschützte mp3 dateien. werden diese dateien auf einen fremden rechner portiert, können diese abgespielt werden, sobald sie über den itunes-musicstore-account vom käufer mit dessen passwort freigegeben wurden. hier können dann 5 rechner freigegeben werden. die freigabe bezieht sich immer auf den kompletten rechner, nicht auf die einzelnen titel. es können also nach der ersten freigabe weitere titel des gleichen kauf-accounts ohne erneute eingabe des passwortes abgespielt werden.

2.
wenn die titel als audio exportiert werden, sind es ganz normale audio-wav-files. die können auf jedem cd-player abgespielt werden, wenn er die verwendete cd-r oder cd-rw lesen kann. diese audio-cd kann also auch wieder ganz normal in einem anderen rechner importiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobym0258

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
391
Wenn ihr aus AC3 nach Audio CD wandelt und danach wieder in MP3 oder AC3 zurück in iTunes, bedeutet das eine erneute Datenreduktion aus bereits datenreduziertem Material. Das Ergebnis klingt höchstwahrscheinlich beschissen.
 

NQUISITOR

Mitglied
Mitglied seit
30.08.2003
Beiträge
619
Es ist absolut stillos jemandem einen Rohling zu Xmas zu schenken - wie arm. Entweder original oder einen Gutschein von Apple per Mail. Das wäre in Ordnung. Wüedest du mir so einen Dreck an Xmas übergeben wärst du gleich unten durch. :)
 

p-cord

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2004
Beiträge
663
@tobym258 & rka
Ihr werft hier bißchen was durcheinander, im iTMS gekaufte Titel sind weder MP3 noch AC3 sonder AAC (M4A/M4P):)
 
Zuletzt bearbeitet:

admartinator

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge
15.310
NQUISITOR schrieb:
Es ist absolut stillos jemandem einen Rohling zu Xmas zu schenken - wie arm.
Sehe ich auch so. Die 5 EUR Aufpreis für eine echte CD sollten drin sein.
Zudem finde ich die Frage nach der Legalität ziemlich übertrieben.

ad
 

blackalicious

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2004
Beiträge
75
Wenn ihr aus AC3 nach Audio CD wandelt und danach wieder in MP3 oder AC3 zurück in iTunes, bedeutet das eine erneute Datenreduktion aus bereits datenreduziertem Material. Das Ergebnis klingt höchstwahrscheinlich beschissen.
Also ich mach das regelmäßig um die gekauften Sachen aus dem iTMS auf meinem Linuxrechner hören zu können (also als Audio-CD brennen und dann wieder rippen). Von der Qualität her konnte ich da keine Verschlechterung raushören.
 

tobym0258

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
391
blackalicious schrieb:
Also ich mach das regelmäßig um die gekauften Sachen aus dem iTMS auf meinem Linuxrechner hören zu können (also als Audio-CD brennen und dann wieder rippen). Von der Qualität her konnte ich da keine Verschlechterung raushören.
Es kann auch sein, dass mit einer mäßigen Abhöre, typisch PC Lautsprecher die Datenreduktionsartefakte nicht zu hören sind. Aber auf der Stereoanlage oder mit Kopfhörern wird der Unterschied enorm sein.
Aber wem das nichts ausmacht, der solle weiter so Verfahren. Allen anderen rate ich die Musik-Files im Uhrzustand zu lassen. In diesem Fall M4A.