1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes 11.4 - Ordnerstruktur?

  1. Skeeve

    Skeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Moin…

    Da es auf meine andere Frage 0 Antworten gab, versuche ich mal was Neues…

    Hat hier jemand noch iTunes 11.4 im Einsatz und überläßt iTunes die Medienverwaltung?

    Wie sieht bei Euch die automatisch erstellte Verzeichnisstruktur aus für
    - Musik
    - Filme
    - TV Shows

    Oder wenn ihr nicht mehr 11.4 verwendet? Wie sieht die automatisch erstellte Struktur in einem neueren iTunes aus?
     
  2. CubeiBook

    CubeiBook MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    89
    Bei Musik ist das wie schon seit ewigen Zeiten:
    Interpret:Album:Lied

    Bei Filmen:
    Film: Datei

    Bei Serien:
    Serie:Staffel:Folge

    Früher konnte man in iTunes auch bei Filmen so etwas wie eine Serie angeben, um z.B. Star Wars, Startrek oder James Bond zusammenzufassen. Vom Apple TV 1 wurde das dann auch noch in einer zusätzlichen Ebene angezeigt, wodurch die Filmliste schön kurz war. Aber schon seit dem Apple TV 2 funktionierte das nicht mehr, was ich als herben Rückschritt betrachte.
     
  3. Skeeve

    Skeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Okay… Aber merkwürdig.

    Bei mir ist es neuerdings so:

    Alt war: …:Music:Interpret:Album:Tracknummer Titel
    Neu ist: …:Interpret:Album:Tracknummer Titel
    Die Ebene "Music" entfällt

    Alt war: …:TV Shows:Serie:Staffel:Folgentitel
    Neu ist: …:TV Shows:Serie:Folgentitel
    Die Ebene "Staffel" entfällt

    Alt war: …:Movies:Titel:Titel
    Neu ist: …:Movies:Titel
    Die zusätzliche Ebene des Verzeichnisses mit dem Filmnamen fehlt

    Jetzt frage ich mich, ob das ein neuer Standard ist, den ich durch "Dateien zusammenlegen" (oder wie das heißt) überall erreichen sollte, oder ob ich was falsch eingestellt habe, daß das neue Verhalten auftritt.

    Ich scheue mich etwas davor, die Überarbeitung der Mediathek (1.6TByte) anzustoßen, weil das so ewig dauern wird.
     
  4. alterjager

    alterjager MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    67
    Also bei mir mit aktuellem iTunes (12.5.4) ist alles so wie bei Dir unter Alt beschrieben.

    Grüße
     
  5. CubeiBook

    CubeiBook MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    89
    Das hatte ich vor einigen Wochen auch auf einmal so. Ich weiß nicht mehr was ich gemacht habe, aber danach war alles wieder in Ordnung. Es könnte sein, daß es eine neue iTunes Version war oder etwas an den iTunes Einstellungen.
    Ich hatte zu dem Zeitpunkt meine Mediathek vom Mac auf ein NAS verschoben und dort verwaltet eine VM, die direkt auf dem NAS läuft, mit Windows 10 und iTunes jetzt diese Mediathek. Dabei ist das irgendwann aufgetreten.
     
  6. Skeeve

    Skeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Ich meine auch. Die Verwaltung macht aber immer noch mein Mac. Sehr müsteriös… ;)
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    18.711
    Zustimmungen:
    2.179
    Bei mir auch Alles wie unter Alt... ok, ich habe nur Musik und Audiobooks...

    Beim Dateien zusammenlegen ist mir aufgefallen, dass z.b. wenn man einen Schreibfehler beim Interpreten entfernt der falsch geschriebene Interpret (inklusive der Titel und trotz Zusammenlegen) noch falsch in der Ordnerstruktur behalten wird.
    Die Datei wird also nicht auf Teufel komm raus in die neue iTunes Ordnerstruktur gequetscht.
    Es wirkt etwas so, als wollen sie die Mediendateien eigentlich möglichst wenig anfassen...

    Wenn ich die Datei dann aus der Mediathek lösche und über den Ordner "zu iTunes hinzufügen" wieder einlesen lasse landet sie direkt im richtigen Ordner.

    Mein Fazit: iTunes schaut also anscheinend selbst nicht so genau nach, wenn die Dateien schon irgendwo unterhalb des Ordners liegen, der als Musikordner in den Einstellungen hinterlegt ist.
    Die Funktion "Mediathek zusammenlegen" wirkt also eigentlich nur auf dateien/titel die irgendwo anders auf dieser oder anderen platten/orten verstreut liegen.

    Aus dem Grund kann ich mir vorstellen, dass wenn er irgendwie eine andere Struktur hat, dass iTunes diese dann auch einfach so beibehält.

    So ganz konsistent ist das alles nicht.
    Es wirkt ein wenig, als ob sie verschiedene ideen ausprobiert haben :noplan:
     

Diese Seite empfehlen