1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist die Zeit schon reif für Video-Chatting?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von niels, 26.08.2003.

  1. niels

    niels Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ich hasse Apple, warum müssen die mir ständig so schicke Hardware unter die Nase reiben...

    Seit die iSight draussen ist spüre ich den Drang mir das Teil anzuschaffen, obwohl ich eigentlich bezweifel dass ich sie oft nutzen werde ... ist die Welt schon reif für Video-Chatting, oder ist es noch nicht so weit?

    Klar ist der Sinn/Unsinn eher ein persönliches Ding, aber wie ist die Stimmung so bei den iSightern?


    niels
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1
    Also ich kenne keinen, der eine Webcam hat und damit chatten will. Die Zahl derer, die keine Cam haben, ist noch größer.

    Von daher sehe ich keinen Nutzen in einer iSight zum Chatten derzeit. Vielleicht ändert sich das auch bald, aber deswegen werde ich noch lange nicht zum Chatter. ;)
     
  3. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Einer muss doch mal den Anfang machen. Ich sehe darin durchaus die Zukunft, mich wundert es auch gar nicht, dass Apple damit "anfängt".
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Hum ich weis nicht so recht. Mit was ist den iChat Av kompatibel? Es lohnt sich eigentlich nur wenn man auch mit Win-Usern chatten kann ohne das sie großen Aufwand betreiben müssen. Mein iBook verkraftet eh nur die geringste Auflösung. Und Breitband-Zugang ist auch nicht überall vorhanden.

    Ich werde erst mal Audio-Chat verwenden.
     
  5. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    hat das denn so hohe hardware anforderungen :confused: :(
     
  6. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1
     
    Immerhin müssen die bis zu 30fps bei 640x480 px auch in Echtzeit komprimiert werden. Dafür braucht es trotz moderner Codecs immer einen aktuellen Rechner.
    Natürlich kommt es auch darauf an, wie hoch diese Kompression sein muss. Bei einem ADSL-Zugang mit 128kbit/s Upstream muss sehr stark komprimiert werden. Bei einem 1Mbit natürlich weniger. (beidseitig versteht sich)
     
  7. Tomcat

    Tomcat MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    ich liebäugele auch schon länger mit der anschaffung einer iSight aber sie wird nur von iChat erkannt und andere Progs.(AIM) z.t. auch dosenprogs. aktzeptieren die isight nicht d.h. geht der chat nur zwischen Macaniern und iChatttern!!!!!!!!oder liege ich falsch??????
    und wenn ich nur mit ein paar Forumuseren chatten will brauche ich keine 150€ ausgeben!!!!!!!! wenn sie wenigstens mit AIM kompatibel wäre sodass ich mit meiner freundinn chatten könnte wäre es noch ein argument aber...... .
    gruß tomcat
     
  8. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    105
    die frage ist ob videochat überhaupt eine so gute idee ist. die post/telekom hat sich jahrelang die zähne darann ausgebissen den leuten bildtelefone anzudrehen. bei umts handys wurde diese anwendung ebenfalls verworfen und ist nicht geplant.

    man hat rausgefunden das die leute sich einfach lieber anonym halten und sich oft einach nicht für kamera geeignet halten. dazu beigetragen hat sicher die schlechte bildqualität und die fast immer ungünstige kameraposition.

    für ein uniprojekt hatte ich mir mal eine webcam angeschaft und intensiv mit kollegen an anderen unis gechattet. das ergebnis war durchwachsen und es gab nur sehr wenige anwendungen wo eine webcam einen telefongespräche oder einem chat mit schrift oder ton vorzuziehen war.

    schlimm wurde es als ich mich mal aus neugierde in den öffenlichen chaträumen getummelt habe. dort waren fast ausschliesslich menschen (männlich wie weiblich) zu finden die spass daran fanden ihre geschlechtsteile in die kamera zu hängen.

    diese neigung will ich zwar nicht isight käufern unterstellen aber es ist nur eine frage der zeit bis solche mitmenschen auch ichat entdecken.

    daher finde ich eine webcam am rechner ziemlich überflüssig

    gruss
    lemonstre
     
  9. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    5
    Die Argumentation von Danika und Apple ist ja schlüssig, lieben Verwandten oder Bekannten in der Ferne beim Chatten in die Augen schauen zu können, ist echt nett. Aber wie viele von diesen Leuten kenne ich eigentlich? Aus dem Stehgreif fällt mir keiner ein, bei dem ich das machen müßte.

    Aber vielleicht liegt ja gerade da der Hund begraben, daß wir unser Verhalten erst an eine simpelst nutzbare Technologie anpassen müssen, um den Nutzen zu erfahren. Wer hätte vor 15 Jahren schon diese Existenzängste verspürt, wenn auf der Fernreise plötzlich der Akku vom Mobiltelefon alle ist? Vielleicht ist der integrierten VideoChat-Möglichkeit ja eine ähnliche Zukunft beschieden, daß sie selbstverständlich für die Kontaktpflege wird, womöglich irgendwann zum guten Ton im Geschäftsgebahren gehört...?

    Andererseits hat sich Loriots Familienbenutzer auch nicht durchgesetzt... :D
    Jörg
     
  10. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke auch. Die Leute wollen einfach anonym bleiben. Das vereinfacht ja auch viele Sachen. Im Morgenmantel mit Kunden/Chefs/wichtigen Leuten Video-Chatten? Ich glaube nein. Toll ist Video-Chat für klar abgegrenzte Benutzergruppen: Familien und Firmen. Wenn man weit voneinander entfernt wohnt möchte man seine Lieben so "real wie möglich" haben. Und in Firmen wo Videochats das Arbeiten erleichtern können. Vor allem in Verbindung mit Programmen die das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten ermöglichen, wie z.B. SubEthaEdit (ehemals Hydra). Meistens ist eine Investition in Video-Chat-Hard-/Software also eine Sache von 2 Parteien.
     
Die Seite wird geladen...