Ist das sinnvoll?

Nixxx2

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2005
Beiträge
312
Ich hab mich jetzt endlich entschlossen, mir ein PB 15" zu kaufen. Das Problem ist aber bekannterweise, dass die innerhalb der nächsten sechs Monate upgedatet werden sollen... Da ich aber nicht so lange warten will, habe ich mir überlegt, erst einmal als Einstieg in die MacWorld ein IBook 12" zu kaufen, das ich (wenn Bedarf entsteht) wiederverkaufen kann, wenn das neue PB rauskommt.
Die Frage ist, wie der Werteverfall von IBooks ist, und ob ich, um eben diesen zu vermeiden, das IBook ausbauen soll (1280 RAM, größere Festplatte, etc. pp.)? Ist das sinnvoll, oder wäre es besser, dieselbe Aktion mit einem PB zu machen?
 

cbecker-nrw

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2004
Beiträge
1.869
hab hier heute bestimmt schon dreimal gelesen

"einen rechner von apple sollte man sich dann kaufen wenn man ihn braucht"

naja, kluger satz wie ich finde.
wenn du nen PB brauchst kauf dir eins, wenn nicht warte bis die neuen kommen. als einstieg in die macwelt würde ich eher nen minimac empfehlen, denke zumindest das der weniger an wert verlieren würde. wobei das alles relativ ist da apple rechner sehr stabil sind was den preis angeht...
 

blacksy

Aktives Mitglied
Registriert
14.12.2004
Beiträge
1.852
Heheh, auf diese Art reinzuschnuppern ist natürlich auch denkbar.

Niemand kann allerdings abschätzen wie der Wertverfall sein wird, prinzipiell kann man bei Ebay aber immer eine ganze Menge reinbekommen, die eBay Preise haben schließlich oft nicht mehr wirklich viel mit der Realität zu tun. Unter umständen einfach mit Edu-Rabatt kaufen und dann wieder verkaufen, mit Glück ist der Wertverlust sogar unerheblich. Einfach aktuelle iBook Auktionen in "Mein Ebay" packen und dann in ner Woche nachschauen wie die Endgebote waren.

Aber wieso kaufst du dir nicht einen Mac Mini als Desktoprechner? Dann kannst du den noch weiterhin als Server benutzen oder ihn in's als WLAN Media Center in's Wohnzimmer stellen, an die Wand hängen oder was-weiss-ich. Ist eben billiger, sofern du natürlich die nötige Peripherie schon hast und über ebay verticken kann man das sicher auch ;)

Edit: Ja, ich denke auch, dass der Preisverfall beim Mini nicht so hoch sein wird und kann. 350-400 wäre im Grunde schon fast zu niedrig, wenn es den in einem halben Jahr für den Preis gibt, würd ich ohne Zögern zuschlagen, und das sind gerade einmal 100-150 Euro weniger als die UVP.

Beim iBook kann hingegen immer noch was "katastrophales" passieren. Etwa G5 iBooks oder ein starker Preisnachlass wie gerade vor ein paar Wochen. Als "Geldanlage" erscheint mir der Mini deutlich sicherer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

jofamac

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2004
Beiträge
2.111
Wenn du einmal das iBook hast, gibst du es nicht mehr her, so meine Erfahrung.

Wenn du dir aber das Powerbook leisten kannst, dann ist es natürlich besser.

iBooks und Powerbooks haben einen sehr hohen Wiederverkaufswert. Wenn du jetzt ein PB kaufst und in 6 Monaten wieder verkaufst, ist es nicht mehr viel wert, weil es dann schon die warscheinlich viel besseren Powerbooks G5 gibt.

Ich denke, ein Mac mini ist schon eine gute Lösung, aber nur wenn du schon Monitor und so hast.

Wenn du keinen hast, dann warte entweder bis die G5 Powerbooks kommen ( was du warscheinlich nicht tuen wirst) oder du kaufst dir jetzt ein super G4 Powerbook. Dann muss man eben den höheren Preisverfall durch die PB G5s in Kauf nehmen.

Greez, JO
 

blacksy

Aktives Mitglied
Registriert
14.12.2004
Beiträge
1.852
Kann man eigentlich, wenn man ein Powerbook mit Tiger kauft, seinen Panther Mini-Mac damit updaten?
 

fLaSh84

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
1.552
blacksy schrieb:
Kann man eigentlich, wenn man ein Powerbook mit Tiger kauft, seinen Panther Mini-Mac damit updaten?

nein, kann man nicht, da die powerbook dvd nur mit dem pb funktioniert
 

Nixxx2

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2005
Beiträge
312
mit dem mac-mini habe ich auch schon überlegt, aber ich brauche ein laptop, da ich als server eine dose benutze und wenn ich mir dann später ein PB kaufe dann habe ich 2 gleiche rechner, denn der pc bleibt(finde ich gar nicht übel - keine abstürze o.ä.).Also zusammenfassend wäre ein ibook besser?Und die Frage war ja ob ich denn ausrüsten soll oder nicht?Da meine Freundin noch studiert würde ich bei mac@campus kaufen:würde 1200€ für ein IBook mit 1280Ram,bluetooth und 60GB Platte zahlen.Ist doch nicht übel
 
Zuletzt bearbeitet:

cbecker-nrw

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2004
Beiträge
1.869
fLaSh84 schrieb:
nein, kann man nicht, da die powerbook dvd nur mit dem pb funktioniert
was echt? wusste ich ja gar nicht. kein scheiß jetzt?!?


Nixxx2 schrieb:
würde ich bei mac@campus kaufen:würde 1200€ für ein IBook mit 1280Ram,bluetooth und 60GB Platte zahlen.Ist doch nicht übel
hm, wenn ich das so überblicke ist der preis echt gut...
 

stellan

Mitglied
Registriert
19.01.2005
Beiträge
433
Wenn du umbedingt ein laptop brauchst, würd ich mir erst ein iBook kaufen. Das hat den Vorteil, dass du erstmal weniger zahlst und du nicht weißt, wann neue Updates für Powerbooks kommen! In mehreren Mac-Zeitschriften steht, dass bald Updates kommen, aber keiner weiß genau wann!
 

i-lancer

Mitglied
Registriert
01.10.2003
Beiträge
851
fLaSh84 schrieb:
nein, kann man nicht, da die powerbook dvd nur mit dem pb funktioniert

Mit der Powerbook-Version von "Panther" kannst Du auch einen iMac (z.B G3/440) "updaten". Das geht, das weiß ich.

gruss
i-lancer
 

draw-zimmi

Mitglied
Registriert
31.08.2004
Beiträge
567
Gute Idee sich erst ein iBook zu kaufen und dann ein neues PB.
Apple würde sich noch mehr freuen, wenn du alles kaufst und deinen Freunden erzählst die sollen es auch so machen!
Kaufst du dir ein Windowsnotebook und 1 Monat später das nächste nur weil es neuer ist?

Schwachsinn!
 

blacksy

Aktives Mitglied
Registriert
14.12.2004
Beiträge
1.852
Hat ein Freund von mir mal gemacht :eek: Aber das war schon ein Härtefall, weil er in einem Anfall von Wahnsinn ein Gericom-Notebook gekauft hat und erst "relativ spät" zur Vernunft gekommen ist :D Ebay wusste rat. Jetzt hat er ein Acer und ist glücklich :D

Bei einem iBook würde man vermutlich noch weniger Verlust machen. Wem's gefällt. Ist sicher immer besser, als das ganze mit einem Powerbook dieser Generation zu machen. Aber vielleicht schonmal an ein gebrauchtes eBay-Book gedacht?

Aufrüsten würde ich beim iBook übrigens in keinem Fall mehr als den Ram, denn dann hat man weniger Grund, später auf das Powerbook zu wechseln ;)
 

zwischensinn

Aktives Mitglied
Registriert
14.04.2004
Beiträge
1.726
Blaubierhund hat schon darauf hingwiesen aber ganz ab davon ist es doch vollkommen Jacke, ob du dir jetzt ein iBook oder direkt ein Powerbook kaufst. Das Powerbook hat nur den Vorteil, dass du von Anfang an den Rechner hast den du willst und, wenn die neuen Powerbooks gegenüber den aktuellen Modellen nichts bieten, was dir wichtig ist, kannst du bei deinem Gerät bleiben und hast nicht das iBook vor dir, welches du nie wolltest.
 

Rob18

Mitglied
Registriert
08.05.2004
Beiträge
261
ich würde noch etwas warten, ein PB speedbump steht wirklich kurz befor
 
Oben