iSight-Qualität

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von pagodeiro, 22.10.2004.

  1. pagodeiro

    pagodeiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.05.2004
    Hallo!
    Arbeite viel mit "richtigen" Filmen, also die aus Zelluloid mit Perforation und nutzte den iMac v.a. zum Erstellen von bildsynchronen Soundtracks. Dazu habe ich elektronische Synchrongeräte, die den Filmprojektor exakt im Quarztakt laufen lässt. Zur Übertragung des Filmbildes in iMovie habe ich bisher immer eine ältere Videokamera zum Abfilmen des Projektionsbildes benutzt, diese an den DV-Konverter angeschlossen, in iMovie den Film eingespielt, den Soundtrack bildsynchron gebastelt und diesen dann auf die Magnettonpiste des Films zurückgespielt.

    Wäre den die iSight dazu geeignet, ein ca. 10x15 cm grosses Projektionsbild formatfüllend in scharfer Abbildungsqualität ruckelfrei aufzuzeichen? Lässt sich die Belichtung manuell einstellen bzw. fixieren, um Helligkeitspumpen zu vermeiden, wenn dunkle und helle Szenen wechseln? Lässt sich der Autofokus feststellen?

    Vielen Dank für Eure Antworten auf diese etwas "exotischen" Fragen! Der Mac ist für mich eben das Bindeglied zwischen hochwertiger analoger Filmtechnik und dem Komfort der digitalen Bearbeitung!
     
  2. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Kannst du knicken würde ich sagen.
     
  3. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.273
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    15.12.2002
    Also die Qualität der iSight ist schon "ok"
    Aber für deine Zwecke......Denke eher nein!

    Hast Du nicht die Möglichkeit mal eine auszuleihen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen