iPod: Stereoanlage ersetzen/welche Audio-Station?

CRen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2003
Beiträge
2.690
Hallo!

Ich habe zurzeit eine etwas altbackene Hi/Fi-Anlage, bestehend aus Sony Receiver/Verstärker (Bj. 1995), Sony 5-fach-CD-Wechsler (Bj. 1994), Fernseher, DVD-Player (Scott, Bj. 2000) sowie zwei Quadral-Boxen aus den 70ern. Der iPod findet Anschluss via Klinke.

Nun habe ich mir überlegt, den Fernseher samt Receiver und DVD-Player rauszuwerfen (wer will ihn haben?) und stattdessen den freigewordenen Platz für eine iPod-Stereoanlage zu nutzen. Jetzt stellt sich nur die Frage, welche?

Ich mag diese Logitech Audio Station, meine Freundin hat die. Allerdings hat die mir zu wenige Anschlüsse. Ich bräuchte ein ähnliches Gerät, an dem ich 1. meine alten Boxen und 2. meinen CD-Player anschließen kann... Also so eine Art Receiver mit iPod-Dock, Line-In und Boxen-Anschluss...

Gibt es sowas oder ist es sinnvoller, eine andere Lösung zu wählen? Diese All-Inclusive-Dinger gefallen mir. Oder gibt es vielleicht sogar Receiver mit Dock-Adapter?

Gruß,
Christian
 

tasha

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
CRen schrieb:
Ich mag diese Logitech Audio Station, meine Freundin hat die. Allerdings hat die mir zu wenige Anschlüsse. Ich bräuchte ein ähnliches Gerät, an dem ich 1. meine alten Boxen und 2. meinen CD-Player anschließen kann... Also so eine Art Receiver mit iPod-Dock, Line-In und Boxen-Anschluss...

Gibt es sowas oder ist es sinnvoller, eine andere Lösung zu wählen? Diese All-Inclusive-Dinger gefallen mir. Oder gibt es vielleicht sogar Receiver mit Dock-Adapter?
Du suchst also einen kompakten CD-Reciever mit iPod-Dock. Hmm, schwierig, habe ich bisher so nicht gesehen.

Es gibt iPod-Docks mit integriertem Verstärker
http://www.scandyna-speakers.com/html/dock/dock_product.asp
Da steckt ein Tripath-Chip als Verstärker drin. Das hat aber keinen Line-In und auch keinen Radio.

Wahlweise gibt es eben CD-Reciever in allen Preisklassen von verschiedenen Herstellern, spontan fallen mir Linn, Naim, NAD, Teac ein. Die haben aber kein integriertes Dock, da könntest Du aber über Line-In eines anschließen.

Außerdem ist, wie immer, alles eine Preisfrage.

Grüße,

tasha
 

faxefaxe

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2004
Beiträge
438
Ich habe mich bei sehr ähnlicher Ausganslage (veraltete, große Anlage und wir hören viel über iPod) dann nach Bose Sounddock- und anderen Überlegungen doch für eine Kompaktanlage (Yamaha Pianocraft) plus Dock entschieden und das erfüllt unsere Bedürfnisse sehr gut. Kann man auch ein Yamaha-Dock anschließen, dann werden wohl Titel, etc auch im Display angezeigt
 

memartin

Neues Mitglied
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
8
Geneva Lab

Moinsen,

mein erster Post im Forum - daher einen schönen guten Tag in die Runde (als "Switcher-to-be"). Vom Mitlesen bin ich bereits von der Community begeistert...

zum iPod-Stereo-Dock:
ich las (zuerst in der SFAZ und dann auf iLounge) vom "Geneva Lab"-Produkt (model L und XL).
Das dürfte Deinen Vorstellungen recht nahe kommen - die Anschlüsse sind aber knapp. Das Konzept scheint mir aber wirklich gut durchdacht und gemacht.
Meine Email nach der Verfügbarkeit in der EU wurden aber enttäuschend beantwortet:
Ca. Januar 2008 (evtl. früher) da z.Zt. in der EU-Zulassung (CE etc.). Schweizer Firma und kein CE ... tztztz :confused:
Preis, Vertriebsschiene, GWL-Orga etc: alles offen.
Die deutschen Online-Händler (cyperport etc.) sind wohl eigenmächtig unterwegs - und das erklärt auch den FETTEN Preisaufschlag auf die orig. akzeptablen rd. 1000 US$

Wenn nun noch "model video XL" heraus käme (mit Plasma-TV zum Versenken hinter der Box und 'virtual surround sound' in guter Räumlichkeit - träum) ...
:rolleyes:

Viel Erfolg bei der Suche - ich warte noch

M.
 

Spike

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
15.683
faxefaxe schrieb:
. . .
- und anderen Überlegungen doch für eine Kompaktanlage (Yamaha Pianocraft) plus Dock entschieden und das erfüllt unsere Bedürfnisse sehr gut. Kann man auch ein Yamaha-Dock anschließen, dann werden wohl Titel, etc auch im Display angezeigt
Das wäre mein Tip gewesen. :thumbsup:

In der Preislage (um 350,-) kaum zu schlagen und alle mal besser als diese ganzen kleinen Plastik iPod Pseudo Anlagen, die alle "klingen" als würde ein Kofferradio in einem Wischeimer stehen...

:)
 

zeitlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
3.858
Schlage mich momentan mit ähnlichen Gedanken rum.
Habe hier eine Marantz Anlage stehen, die zwar schön anzusehen ist, aber eben fast nicht mehr in gebrauch ist. Daran hängen 4 Boxen. Habe meinen iPod über das Dock und Line-Out angeschlossen. Doch irgendwie wäre mir eine kompaktere Lösung lieber, wo ich trotzdem meine 4 Boxen ansteuern kann und somit nichts an Sound verliere...

Hab aber noch nicht wirklich Ersatz gefunden. :(

zeitlos
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
CRen schrieb:
Hallo!

Ich habe zurzeit eine etwas altbackene Hi/Fi-Anlage, bestehend aus Sony Receiver/Verstärker (Bj. 1995), Sony 5-fach-CD-Wechsler (Bj. 1994), Fernseher, DVD-Player (Scott, Bj. 2000) sowie zwei Quadral-Boxen aus den 70ern. Der iPod findet Anschluss via Klinke.

Nun habe ich mir überlegt, den Fernseher samt Receiver und DVD-Player rauszuwerfen (wer will ihn haben?) und stattdessen den freigewordenen Platz für eine iPod-Stereoanlage zu nutzen. Jetzt stellt sich nur die Frage, welche?

Ich mag diese Logitech Audio Station, meine Freundin hat die. Allerdings hat die mir zu wenige Anschlüsse. Ich bräuchte ein ähnliches Gerät, an dem ich 1. meine alten Boxen und 2. meinen CD-Player anschließen kann... Also so eine Art Receiver mit iPod-Dock, Line-In und Boxen-Anschluss...

Gibt es sowas oder ist es sinnvoller, eine andere Lösung zu wählen? Diese All-Inclusive-Dinger gefallen mir. Oder gibt es vielleicht sogar Receiver mit Dock-Adapter?

Gruß,
Christian
Es gibt für verschiedene Receiver iPod-Docks als Zubehör, bspw. von Onkyo, Denon, Pioneer oder Yamaha....
 

Granat Apple

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2005
Beiträge
342
memartin schrieb:
Moinsen,

mein erster Post im Forum - daher einen schönen guten Tag in die Runde (als "Switcher-to-be"). Vom Mitlesen bin ich bereits von der Community begeistert...

zum iPod-Stereo-Dock:
ich las (zuerst in der SFAZ und dann auf iLounge) vom "Geneva Lab"-Produkt (model L und XL).

Trage mich auch mit dem Gedanken eine gescheite Anlage zu kaufen und auch mit Radio. Super dieser Hinweis - ist es das?
http://www.fair-kaeuflich.de/index.php/manufacturers_id/93
Willkommen hier und Gruß Granat Apple
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Granat Apple schrieb:
Trage mich auch mit dem Gedanken eine gescheite Anlage zu kaufen und auch mit Radio. Super dieser Hinweis - ist es das?
http://www.fair-kaeuflich.de/index.php/manufacturers_id/93
Willkommen hier und Gruß Granat Apple
Sorry, aber das Teil ist wohl kaum eine "gescheite" Anlage. Wie will man mit 2 dicht aneinander positionierten Lautsprechern eine "180° Bühne" und "bombastischen Surroundeffekt" schaffen? Das klingt alles so nach Bose :rolleyes: ....
 

Beatnik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2005
Beiträge
2.490
...ich klink mich mal ein. Weiss jemand ob es einen Verstärker/Receiver gibt welcher eine eingebaute Festplatte hat oder in welchen man eine einbauen oder anschliessen kann?
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Was soll der mit der Platte können? Wenn's um MP3s geht, gibt es verschiedene Receiver der gehobenen Mittelklasse oder Oberklasse, die USB-Schnittstellen haben. Bei den üblichen Verdächtigen (Onkyo, Pioneer, Yamaha, Denon) hat allerdings nur Pioneer einen im bezahlbaren Bereich, bei den anderen musst Du richtig Asche hinlegen (Yamaha 1200€, Denon 1600€, Onkyo >4000€). JVC bietet auch welche, hat aber nicht gerade den besten Ruf. Ob es welche gibt, die die Platte im Netzwerk bereitstellen können, weiß ich nicht.
 

memartin

Neues Mitglied
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
8
Stereo trotz "Mono-Gehäuse"?!

Moinsen,
die Frage nach der Qualität des Stereo-Sounds des Geneva-Lab Model (X)L kann ich leider (noch) nicht selber beantworten* - das zugrunde liegende Prinzip ist aber altbekannt und funzt durchaus:
Durch Phasenverschiebung wird der Laufzeitunterschied den die Ohren (bzw. korrekt: das Gehirn) als links-rechts-Unterschied interpretieren künstlich erzeugt. Dadurch hört man fast überall in der Kugelwelle vor dem Gerät "Stereo" - aber nur in dem Maße, wie die eingebaute Verschiebung dies vorgibt. D.h. "Stereo-Basisbreite" und "Geometrie" des virtuellen Stereo-Raumes ist festgelegt und korreliert nur zufällig mit dem Raum in dem das Gerät arbeitet. Die klangliche Qualität der Wiedergabe bleibt davon (nat.) unberührt.
Die ZVOX-Geräte (www.zvoxaudio.com - s. a. http://www.iLounge.com) arbeiten nach dem gleichen Prinzip.

Ideal wäre nun m.E., wenn sich ein profilierte Boxenbauer (z. B. Nubert !?) dieser Technik annähme und mit virtuellem 5.1-Sound (evtl. plus dem Nubert-Bassboost-Kästchen) kombinierte.
Bei 5.1-AAC-Format-Erweiterung (träum...) könnte dann letztlich die gute alte Kompaktanlage der 60er in moderner Multimedia-Form eine Renaissance erleben (mit den bekannten Vorteilen bzgl. der Ästhetik (--> Braun Schneewittchensarg)
:jaja:

Die Audiopuristen mit dem sauerstofffreien Kupfer-Vodoo-Kabel für > 400€/lfd Meter :hamma: dürf(t)en sich gerne mit Grausen abwenden...

Horrido!

M

*: s. Test in der SFAZ und auf http://www.iLounge.com sowie Test-Zitate auf Genevalab.com. Bzgl. vertrauenswürdigkeit dieser Tester fälle ich kein öffentl. Urteil.
 

memartin

Neues Mitglied
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
8
Genevalab model M

hmmm.

auf der Firmenhomepage gibt's das Teil noch gar nicht - aber in D wird es schon angepriesen - zu exorbitanten Preisen ...
:no:
so wird Genevalab keinen Erfolg haben - die orig. 1.000 US$ (= ca. 770 € plus MWST und Versand >925 € (für model XL) klingen da schon ganz anders...

Bleibt nur abwarten und hoffen - der angebl. gr. Markterfolg in den USA wird sicher Nachahmer auf den Plan rufen. Da darf man dann auf Firmen vom Kaliber Nubert oder Teufel hoffen.

(Ich werd wohl nie mehr zum "early adaptor")

M