iPod nano 3. G: Cinch-Stecker in Buchse abgebrochen. RAT erbeten!

Lernwille

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2011
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
17
Leider ist die vordere Spitze des Cinch-Steckers vom Audiokabel (zum Verbinden von z. B. Verstärker und iPod) in der Buchse meines iPods nano abgebrochen. Die Spitze steckt also in der Kopfhörerbuchse ...

Könnte ich das iPod nano öffnen, nach Anleitung? Vielleicht ließe sich die Spitze entfernen. Unter diesem Link wird der nano, allerdings die 4. Generation, geöffnet: https://de.ifixit.com/Anleitung/First-Look/iPod-Nano-4th-Generation/584/1

Apple sagt im Manual zum iPod nano ausdrücklich, dass es auf keinen Fall geöffnet werden sollte, Arbeiten sollten vom Profi vorgenommen werden. Kapiere ich.

Was tun? Erst mal zum Repaircafé gehen oder lieber gleich zum Händler?

Herzlichen Dank im Voraus für eure Tipps und Ratschläge!
 

Bremer28259

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.08.2013
Beiträge
1.844
Punkte Reaktionen
3.937
Mit 'nem dünnen Bohrer die im Gerät steckende Spitze des Cinch Stecker anbohren und mit einer reingedrehten Schraube rausziehen. So würde ich es versuchen.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.806
Punkte Reaktionen
5.418
Der Nano hat einen Cinch Anschluss? Der Stecker ist doch locker 1cm im Durchmesser. Und warum steckst du einen Cinch-Stecker in die Kopfhörerbuchse? Meinst du evtl. einen Klinke-Stecker?

Bevor ich im innern der Buchse mit spanabhebendem Verfahren arbeite müsste schon was anderes passieren. Versuchs doch einfach mit einem anderen Stecker und mach vorn an die Spitze einen wirklich kleinen Tropfen Sekundenkleber (damit du den nicht überall hin schmierst) Kurz warten und dann einfach rausziehen.
 

Lernwille

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2011
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
17
Danke für eure Ratschläge, wobei ich sie schon ein bisschen abenteuerlich finde. Aber das ist mein Problem ja auch! ;)

Das Audiokabel hat auf der einen Seite eine Mini-Klinke und auf der anderen die Stecker für den Verstärker.
 

stieletto

Neues Mitglied
Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Ich würde ein extrem dünnes Laubsägeblatt nehmen und die eine Seite zu Einspannen abbrechen.
Dann so in die Buchse einführen das die Sägezähne nach hinten (zu dir) stehen und damit den Rest rausziehen.
Klappt bei abgebrochenen Zylinderschlüssel auch ganz vorzüglich.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.865
Punkte Reaktionen
4.480
Vermutlich meinst Du den Kopf der 3,5mm Kline und nicht den Cinchstecker… (letztere sind einpolig, sprich die brechen wenn überhaupt am Ende und nicht an der Spitze)

Das Problem: die Spitze des Klinkenstecker drückt für gewöhnlich einen Kontakt, dieser hält den Stecker auch fest und so wird das Herausziehen etwas schwierig. Auch das Anbohren ist nicht einfach, denn die "Spitze" des Steckers ist rund und dreht sich beim Anbohren recht leicht mit (…Erfahrungswert ;)…), außerdem sollt man auf keinen Fall mt dem Bohrer abrutschen, sonst ist die Buchse im Eimer…

Einen Anhaltspunkt wie am besten zu verfahren ist, gibt der "Rest" des Steckers, den Du herausziehen konntest. Gerade abgebrochen, ohne Gummireste? (Die drei Pole des Klinkensteckers sind mit Kunstoff oder Gummistücken gegeneinander isoliert) Es sollte dann noch ein Stift an der Kugel hängen, der Kontakt von der Spitze zum Steckergehäuse ist durchgeführt, denn nur so kann das Kabel am Ende gelötet werden. Wenn ja, besteht die Möglichkeit die Spitze an diesen Stift heraus zu bekommen, wenn nicht muss man das Gerät öffnen.

Das Öffnen ist kein Hexenwerk, allerdings sind die Innereien filigran und man sollte nicht zu heftig zu Werke gehen. Hat man dieses noch nie gemacht, schlage ich vor mal bei einer "Handywerkstatt" nach zu fragen, die meisten dürften das für nicht gar so viele Euros machen. Ansonsten mal hier schauen >
 

Kraddo

unregistriert
Dabei seit
25.08.2010
Beiträge
2.996
Punkte Reaktionen
1.245
Je nach dem wie der Stecker abgebrochen ist gehen auch eventuell offene Seite eine Kugelschreiber-Mine ( mit leichtem Druck auf das abgebrochene Stück drücken) oder eine erhitzte Büroklammer.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.865
Punkte Reaktionen
4.480
@Macschrauber,
ja, kann man so versuchen (ich habe das, ging aber nur in ca. 50% der Fälle), bei Applebuchsen (die mit den 4 Polen) geht das allerdings kaum, weil dort gleich drei Kontakte hereindrücken. Beim iPod Nano 3G weiß ich aber gerade nicht, ob der schon den 4-poligen Stecker hat. Auch den Umgang mit dem Cyanacrylat (der Kleber) sollte man geübt haben - heißt nicht umsonst Sekundenkleber…;)
 
Oben Unten