iPod im Flugzeug

Diskutiere das Thema iPod im Flugzeug im Forum Mac Zubehör.

  1. Killivan

    Killivan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Hallo!

    Ich hab mir gerade die Beschreibung meines iPods durchgelesen aber darun leider nichts über den Betrieb in Flugzeugen, Röngtenstrahlen bei Checkin gefunden hat jemand diesbezüglich Erfahrungen ???
     
  2. Oetzi

    Oetzi Mitglied

    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    15.12.2002
    also ich hatte meinen im Fugzeug an! Habe auch extra vorher
    nachgefragt. Und? Wir sind gut angekommen ;)

    Aber eine verifizierte Aussuahe ist es natürlich nicht!
    Habe bisher auch keine Hinweise oder ähnliches finden können.
     
  3. Wuddel

    Wuddel Mitglied

    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Hum würde mich auch interessieren. Eigentlich aber für eine iBook und da sepziell dieses "Röntgenstrahl"-checkin-Teil.

    Der iPod sollte nicht stören. Weder Funk noch Laser drin.
     
  4. Killivan

    Killivan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Ja es ist nur weil man den iPod nicht über 2500m verwenden soll und der Luftdruck in einem Flugzeug zwarr nicht dem in 10000m entspricht aber auf jedem fall geringer ist als am Boden.

    Wie hast du das mit dem Röngten gelöst ???
     
  5. Killivan

    Killivan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Ja ich bin zwar kein Physiker aber die Röngtenstrahlen haben doch sicher eine Wirkung auf die magnetisierten Scheriben der HD oder ???
     
  6. luxxx99

    luxxx99 Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.07.2003
    hatte meinen letztens auch mit auf dem flug nach münchen.
    keine probleme. weder nach der durchleuchtung noch im flieger.

    nur bei start und landung musste ich das teil ausmachen.
     
  7. Sorn

    Sorn Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.02.2003
    Hallo,

    Die Frage nach der Röntgenstrahlung hat auch jemand in einer c't gestellt.

    Es ist wohl so, dass Röntgenstrahlung einen Datenträger zerstören können. Das ist Fakt. Die Strahlungsdosis, die am Flughafen verwendet wird ist aber so gering, dass nichts passieren kann.

    Lars
     
  8. Biber Bruder

    Biber Bruder Mitglied

    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.09.2003
    Hallo zusammen,

    ich kann mich luxxx99 nur anschließen, wir hatten noch nie Probleme mit unserem iPod im Flieger.
    Ich habe soeben mal meine Frau gefragt, die Radiologin ist. Sie meint, die Strahlung wäre zu schwach und würde nicht lange genug einwirken, um die Daten zu zerstören.
    Früher wurden von den Röntgengeräten an den Flughäfen sogar Kamerafilme geschwärzt, daß ist aber schon lange vorbei (wie es wohl den Mitarbeitern heute geht, die damals daneben standen?)

    Grüße,
    Biber Bruder
     
  9. Magicq99

    Magicq99 Mitglied

    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    18.05.2003
     

    Der Kabinendruck in einem Verkehrsflugzeug entspricht in etwas dem Außendruck in einer Höhe von 8000ft. Das sind ca 2400m
     
  10. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    12.03.2003
     

    genau so ist es... und wenn der kabinendruck weiter fallen sollte dann hast du auch andere probleme als musikhören ;)

    gruss
    lemonstre
     
  11. Gugelhupf

    Gugelhupf Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.09.2003
    Flugbegleiter war begeistert

    Neulich auf einem Flug nach Kreta in den Urlaub war sogar der Flugbegleiter von dem Ding begeistert ("Sagen Sie mal, ist das ein iPod? Darf ich mal sehen?").

    Er fand das Ding toll, hatte auch keine Einwände gegen einen Betrieb an Bord (abgesehen von Start und Landung, wo elektronische Geräte ja grundsätzlich verboten sind).

    Hab auch nicht feststellen können, dass das Flugzeug Probleme mit dem Pod hat ;-)

    Sascha
     
  12. G5Punkt

    G5Punkt Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.08.2003
    iPod beim Security Chek-In: Kein Problem!

    Ich hab meinen iPod und meinen PB immer mit im Flugzeug dabei und beide wurden bestimmt schon 50x durch den Röntgen Check geschickt. Kein Problem! Und was den Kabinendruck angeht; Ihr könnt den iPod auch mit zur ISS nehmen und das Teil wird funktionieren.
     
  13. crwrene

    crwrene Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2003
    Hi,
    mein iPod hat mindestens schon 50 Flüge hinter sich. Noch nie gab es Probleme. Weder bei der Kontrolle noch im Flieger selbst. Wie schon gesagt muß man ihn zum Start und zur Landung ausschalten. Das Flugzeug stürzt aber auch nicht gleich ab wenn man der iPod die gesamte Zeit über anbleibt. ;) Eigentlich habe ich mir ja immer mal Bluetooth für den iPod gewünscht, damit der Kabelsalat aufhört. Aber das kann man dann definitiv nicht im Flieger benutzen.

    Übrigens hat mein altes Pismo G3 PB schon mindestens 300 Flüge absolviert. Diesen Härtetest hat es ohne jegliche Probleme oder Datenverluste überstanden. Mein neues 17' PB auch schon 10 Flüge ohne Probleme. Das sollte eigentlich jeden Zweifler beruhigen.
     
  14. yan.kun

    yan.kun Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    17.07.2002
    Re: Flugbegleiter war begeistert

     

    Schau mal Mami, ich kann mit meinem Lautstärkeregler die Landeklappen steuern ;)
     
  15. Amadeus 1st

    Amadeus 1st Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    *lol* Echt lustig!
    Ich hatte auch noch nie Probleme bei diversen elektronischen Geräten im Flugzeug. Bin schon sooo oft geflogen und habe immer wieder auf den Flügen nach Houston, TX (da in der Nähe wohnt meine Tante die ich fast jeden Sommer besuchen fliege) jemanden mit nem iBook oder PB gesehen. Die hatten auch nie Probleme... ich lebe ja noch.
     
  16. emjaywap

    emjaywap Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.06.2003
    als ich mal nach sardinien flog, mit so einer komischen gesellschaft namens Rynair, da wollte mir die Flight Attendent (das heisst ja neuerdings irgendwie so) doch tatsächlich meinen Minidisc-Recorder wegnehmen ->
    F.A: "ist das ein CD Player?"
    Ich: (denke) Passt da ne CD rein?
    Ich: "Nein, ein MiniDisc-Recorder"
    F.A: "Hier darf kein Disc-Abspielgerät benutzt werden"
    Ich: "Hier in diesem Prospekt steht aber, das es erlaubt ist"
    Ich verweise mit dem Finger auf diese Stelle
    F.A: "Uns wurde gesagt, das es Probleme mit dem Laser gibt"
    Ich "Dieses Gerät nutzt keine Lasertechnologie. Auf dieser Scheibe sind magnetische Impulse gespeichert, die dann vom Lesekopf wieder abgetastet werden..."
    F.A: "Warum schalten Sie das Gerät nicht einfach aus?"
    Ich: (denke) "weil die Musik von dem Bordradio scheisse ist"
    Ich: "Weil ich musik hören will" *Argh*
    F.A: "Es ist unfair den anderen Gästen gegenüber, wenn sie ein unnötiges Risiko erzeugen."
    Mir wurde es zu blöd und ich habe den MD-R wieder abgeschaltet und das schöne, blaue Meer bewundert...

    So, oder so ähnlich hat sich das Gespräch vor gut 2 Jahren abgespielt...
     
  17. Grady

    Grady Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Re: iPod beim Security Chek-In: Kein Problem!

     
    Naja, auf der ISS ist aber eine andere Strahlung ein Problem: die kosmische. ;) Sofern man keine starke Abschirmung (Blei) um solch empfindliche Elektronik hat, werden die schnellen Teilchen dieser Strahlung einem die Schaltkreise regelrecht zerschiessen.
     
  18. blalalama

    blalalama Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Ich denke die ISS wird wohl abgeschirmt sein. Sonst würden sich die Astronauten dort oben nach einiger Zeit nicht mehr sonderlich wohl fühlen... Ich denke nicht dass die Raumfahrtindustrie dieses Risiko für die Leute an Bord eingeht.
     
  19. andymac

    andymac Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    16.03.2003
    hallo macuser-community!

    also; ipod ist im flugzeug erlaubt und das fliegen schadet dem kleinen süßen auch nicht. ich selber bin vielflieger zwischen deutschland und san francisco. hatte noch nie probleme mit meinem ipod, dass die höhe ihm was antun könnte. ein bekannter von mir ist bei lufthansa und er hat mir versichert, dass mp3-player an board (bis auf start und landung) erlaubt sind.

    jetzt zu den notebooks und röntgenstrahlung. im allgemeinen ist es so, dass die röntgengeräte in der "zivilisierten" welt absolut keinen schaden an der festplatte o.ä. anrichten. wenn man jedoch im tiefsten russland, china, etc. unterwegs ist, sollte man, um auf nummer sicher zu gehen, sein ibook oder powerbook lieber daheim lassen. die benutzen dort noch mitunter röntgengeräte, die wahrscheinlich selbst von konrad röntgen noch entworfen und gebaut wurden ;)

    gruss, andy
     
  20. HeckMeck

    HeckMeck Mitglied

    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    11.11.2002
     

    Eben, wir wollen ja nicht das das so aus geht:
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...