iPod = DefectiveByDesign

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von infach, 11.06.2006.

  1. infach

    infach Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.11.2005
    Eine neue Anti-DRM Kampagne: http://www.defectivebydesign.org/.
    Und es gibt ein sehr schönes "remake" der iPod-Plakate (Flickr-Link):
     

    Anhänge:

  2. infach

    infach Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.11.2005
    Ich habe hier schon Grafiken direkt im Beitrag angezeigt gesehen - wie kriegt man das hin?
    Gruesse, iNfach.
     
  3. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.000
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    01.02.2005
    keiner zwingt dich im iTMS ein zu kaufen.
    Ich find das schon in ordnung, von irgendwas wollen die doch auch leben.
    Außerdem hast du im iTMS ein weit besseres Verwendungsangebot (also mehrere Macs/ unendlich viele iPods) als bei anderen Portalen (einzig Napster ist besser).
     
  4. Andreas Harder

    Andreas Harder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    direkt verlinken, nicht anhängen
     
  5. whistler

    whistler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    anstatt so ein trörö drum zu machen kann man sich doch ne windows maschine besorgen und tunebite oder hot recorder benutzen ...

    //EDIT:
    zu mindest bei mp3s und musik videos ...
     
  6. infach

    infach Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.11.2005
    Naja, mit diesem Argument kannst du wirklich JEDES Produkt rechtfertigen - jeder will schliesslich von irgendwas leben ;)
    Das wäre mal eine Idee :D - aber worum es geht ist ja, dass rein technisch gesehen sehr interessante Produkte möglich wären - aber Film-, Musik- und Computerindustrie diese auf Kosten der Konsumenten blockieren. Dass ich teuer bezahlte Musik nur mit iTunes und Apple-Player abspielen soll ist im Vergleich zu CDs eine EXTREME Einschränkung. Du kennst ja die gängigen Vergleiche: Wie wenn du für jede Milchmarke den entsprechenden Kühlschrank kaufen müsstest...
     
  7. Tobi2000

    Tobi2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    30.12.2004
    Dann brennst du die gekauften Lieder eben einfach auf eine Audio-CD.
    Das dauert 3 Minuten, und danach kannst du die CD genauso rippen und auf alle möglichen Player übertragen, als wenn du sie im Laden gekauft hättest.
    An dem kleinen Umweg find ich nix EXTREM.
     
  8. xxlMusikfreak

    xxlMusikfreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    27.09.2005
    iTunes Musicstore ist eine Sache - der iPod imho ne ganz andere. Ich versteh nicht wieso vom einen auf das ander geschlossen wird.
    Ich benutze den iPod als reinen MP3/AAC Player für meine zu Hause befindlichen CDs und hab mir DRM nix am Hut...
     
  9. cwasmer

    cwasmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    Genau - schließlich kann man die Musik für den iPod ja kaufen wo man will. Eine richtige Sa*****ei wäre es nur, wenn man mit dem Pod nur Musik von Apple abspielen könnte. Aber so sehe ich keinen Unterschied zu anderen Playern (zumindest in Bezug auf DRM, beim Design schon :D ).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen