Iphoto - Vollbildmodus funktioniert nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von nkm, 02.01.2007.

  1. nkm

    nkm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.10.2006
    Vielleicht komme ich hier zu dem für mich entscheidenden Tip???:(
    Habe die neueste Version von iphoto und nun können auf einmal viele
    Fotos nicht mehr im Vollbildmodus geöffnet bzw. bearbeitet werden.
    Mein lieber imac stellt mir bei dem Versuch ein strichliertes Quadrat dar mit
    einem Rufzeichen in der Mitte und das wars.
    Daten/Bilder sind aber definitv vorhanden (Data, Modified, Original etc.)
    An was kann das liegen?
    Bitte um unterstützung - Danke!!!!
     
  2. unidog

    unidog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    31.03.2005
    Moin.

    Das kenne ich, ist halb so wild. iPhoto hat den Pfad für dein Foto verloren oder hast du vielleicht die Bilder verschoben? Ich habe damals die Fragezeichen-Bilder neu in iPhoto importiert und seit dem gehts wieder.
    (Ich lasse die Fotos allerdings nicht von iPhoto verwalten)

    Viel Glück,
    unidog
     
  3. JPG

    JPG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    26.02.2006
    Hatte ich auch mal. Nachdem ich 1000 x alles ausprobiert hatte, schob ich die Dateien zurück auf die Speicherkarte der Digicam und importierte erneut. Das brachte die Wende.
     
  4. Oetting14

    Oetting14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Starte iPhoto mit gedrücktem ALT-APFEL und wähle die Reparatur der DB aus.

    Grüsse
    Oetting
     
  5. MACzeugs

    MACzeugs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    27.08.2006
    Guter Tipp, hat soeben auch alle meine iPhoto-Probleme gelöst!!:)

    :upten: :hug:
     
  6. nkm

    nkm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.10.2006
     
  7. karinterms

    karinterms MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.01.2007
    Hi,

    das Problem kommt mir leider auch nur zu bekannt vor. Die Reparaturen bringen wenig, da iPhoto offensichtlich die Referenzen zu den Originalbildern verloren hat. Bei mir hat wirklich nur ein Löschen der gesamten iPhoto Library mit anschließendem Neuimport aller Bilder geholfen.

    Bei gerade mal 20000 Bildern dauert das allerdings selbst auf einem sehr aktuellen und gut bestückten MacBook Pro deutlich lange.

    Diese Schwächen im iPhoto bestätigen mich darin, dass es eine gute Idee ist, die Bilder nicht vollständig von iPhoto verwalten zu lassen, sondern die Originale schön außerhalb der Anwendung zu belassen. Sicher ist sicher.

    Ganz generell wäre ich erfreut über ein Picasa für den Mac. Aber das gibt's halt nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen