iPhoto löscht Fotos nicht

Steppenwolf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.228
Hallo zusammen,

wenn ich im Bearbeitungsmodus die Löschen-Taste drücke, verschwindet das Foto zwar aus iPhoto, im jeweiligen Ordner im Finder ist das Foto aber immer noch vorhanden.

Es liegen auch keine Fotos im Finder oder iPhoto Papierkorb.

Woran liegt das bzw. wie lösche ich komfortabel meine Bilder, ohne jedes einzeln im Finder löschen zu müssen?
 

Steppenwolf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.228
Sorry für die Worte, aber:

Das Programm ist doch die allerletzte Scheiße, oder? Wieder mal kennt keiner die Antwort, weil iPhoto so exotische Probleme hat, wie sie Windows-Freeware zuletzt vor 10 Jahren hatte.

Wo bleibt Picasa für den Mac?!
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.116
Werden denn die Bilder oder nur die Aliase in iPhoto verwaltet?
Desweiteren würde ich die Fotos auch nicht so löschen, wie Du das gerade tust (im Bearbeitungsmodus), sondern im normalen Darstellungsmodus.
Und warum ist das Programm "Sch…", nur weil Du zu "faul" bist, auch mal einen Blick in die Hilfe bzw. Dokumentation zu werfen? ;)
Gruss
der eMac_man
 

svmaxx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
1.155
Kann es sein, das Bentley die Bilder mit der löschen Taste "löscht", wenn er in einem Album ist?
Dann wird das Bild natürlich nur aus dem Album gelöscht, nicht aber aus der Bibliothek.
Um das zu prüfen: Intelligenten Ordner erstellen mit dem Suchmuster "ist in keinem Album" - wurde aber hier auch schon erklärt. Hat mir z.B. geholfen.

Ansonsten pflichte ich eMac_man bei: Guckst Du Hilfe!!!
Da ist beschrieben, wie man mit welcher Tastenkombination was wo löscht...

bye, M.

PS: Befehl-Wahl-Rückschritt laut Hilfe, damit Du Dir nicht die Mühe machen musst. Funktioniert auch im Bearbeiten Modus, hab' ich gerade ausprobiert. Und dann liegt es im iPhoto Papierkorb, nicht im Finder. Schließlich arbeitest Du in iPhoto - den leeren, dann ist's auch im Finder weg...
 
Zuletzt bearbeitet:

Steppenwolf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.228
Ich habe in der Hilfe nachgesehen. Da habe ich "löschen" eingegeben und das einzige brauchbare Ergebnis genommen. Das oberste. Da steht es auch genauso drin, dass löschen mit der Rückschritt-Taste vorgenommen wird.

Ich habe noch die 05'er Version, kann sein dass das mittlerweile besser ist, aber auf einem Powerbook ist das Programm die reinste Qual. Außerdem wird nach dem Öffnen von iPhoto der ganze Rechner scheißlangsam, und das lässt sich nur durch Neustart beheben.
 

Steppenwolf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.228
PS: Befehl-Wahl-Rückschritt laut Hilfe, damit Du Dir nicht die Mühe machen musst. Funktioniert auch im Bearbeiten Modus, hab' ich gerade ausprobiert. Und dann liegt es im iPhoto Papierkorb, nicht im Finder. Schließlich arbeitest Du in iPhoto - den leeren, dann ist's auch im Finder weg...
Die Kombination ging tatsächlich, der Hammer. Vielen Dank! :)
Jetzt frage ich mich nur gerade, ob bei einem Export eines Albums nur das "gesäuberte" Album oder der ganze Ordner exportiert wird.
 

svmaxx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
1.155
Probier es doch aus - ich tippe auf das gesäuberte Album...
Zumindest bei meiner Version 08.

Ich finde iPhoto wirklich sehr genial. Nutze es auf einem MBP mit fast 4000 Fotos und es flutscht astrein. Mein G5 iMac in der Firma mit über 7000 Bildern geht aber beim Programmstart auch in die Knie. Danach ist's aber akzeptabel.

Dein 1GB Ram ist evtl. auch etwas hinderlich - vor allem wo die Speicherpreise so tief sind...

bye, M.
 

Steppenwolf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.228
Probier es doch aus - ich tippe auf das gesäuberte Album...
Zumindest bei meiner Version 08.

Ich finde iPhoto wirklich sehr genial. Nutze es auf einem MBP mit fast 4000 Fotos und es flutscht astrein. Mein G5 iMac in der Firma mit über 7000 Bildern geht aber beim Programmstart auch in die Knie. Danach ist's aber akzeptabel.

Dein 1GB Ram ist evtl. auch etwas hinderlich - vor allem wo die Speicherpreise so tief sind...

bye, M.
Mag für Intel-Hardware stimmen. Schon mal geschaut, was 1GB für ein Powerbook kostet?
Wird wirklich Zeit, endlich diese PPC Krücke von einem Powerbook loszuwerden...
 

svmaxx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
1.155
ups - hast' Recht.
Weg das Teil und ein schönes MBP her ;)
 
Oben