iPhoto-Bedenken

pbass

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
835
Eine blöde Frage:

Ich habe mein MacBookPro schon über ein Jahr, aber bis heute verwalte ich meine Fotos nicht mit iPhoto (im Grunde genommen verwalte ich sie gar nicht - ich kopiere sie in entsprechend benannte Unterverzeichnisse in "Bilder"). Der Grund? Eine undefinierte und diffuse Vorstellung, dass iPhoto irgendwelche Probleme macht, die Fotos verloren gehen usw. Wahrscheinlich musste ich über etwaige Probleme mal vor langer Zeit gelesen haben. Deshalb meine Fragen:

Ist das alles Quatsch, und iPhoto arbeitet absolut zuverlässig?

Ist es beim Umstieg von iPhoto 09 (meine aktuelle Version) auf iPhoto 11 (die, die ich vielleicht kaufe) mit Problemen zu rechnen, wenn es um die Übernahme der ganzen Foto-Mediathek geht?

Heute habe ich (trotz meiner Bedenken ;-) ein paar Experimente gemacht. Wenn ich die Bilder von der SD-Karte in iPhoto importiere, kann ich einzelne Bilder markieren und als passend benanntes Ereignis in iPhoto übernehmen. Die Bilder werden von der SD Karte in "iPhoto Library" kopiert. Wenn ich versuche, die Bilder aus einem Verzeichnis auf der Festplatte zu importieren, dann nimmt iPhoto automatisch das gesamte Verzeichnis. Wie kann ich es so machen, wie mit dem Import aus der SD Karten, d.h. erst Bilder markieren und dann importieren? Kopiert iPhoto die Dateien oder lässt er sie am Platz und verweis nur drauf?

Ist der Begriff "Ereignis" = "Album"?

Gibt es irgendwo im Netz ein gutes Tutorial zu iPhoto 09 (nicht 11)?

Grüße
pbass
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
die undefinierte und diffuse Vorstellung, das Bilder verloren gehen können, ist berechtigt.

Deshalb hat man das Backup erfunden ... .

Ich nutze Aperture, da habe ich den Fall mal gehabt. Die Bilder werden in einer Library gespeichert. Physikalisch gehen die zwar nicht verloren, aber iPhoto könnte, wie bei mir mit Aperture, aufgrund von Library Problemen das Bild nicht mehr anzeigen. Dann sucht man sich natürlich zu Tode, da die interne Ordnerstruktur nicht einfach zu Durchsuchen ist.
Ich kopiere deshalb alle Bilder automatisch beim Import zusätzlich noch auf eine externe Platte.
 

Udo2009

unregistriert
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
7.823
Ist das alles Quatsch, und iPhoto arbeitet absolut zuverlässig?
Bei mir arbeitet iPhoto jetzt seit ca. 5 oder 6 Jahren absolut zuverlässig...

Gibt es irgendwo im Netz ein gutes Tutorial zu iPhoto 09 (nicht 11)?
Schau mal nach der "Missing Manual" Reihe ob es da ein spezielles für iPhoto 9 gibt.

Ich verwalte meine Fotos auch in meiner eigenen Ordnerstruktur (weil ich damit unter Mac OS 8 angefangen habe, und da gab es noch kein iPhoto), und lasse iPhoto nur Aliase zu meinen Bildern anlegen. Das funktioniert einwandfrei. Ein Update von iPhoto 6 auf eine neuere Version habe ich bisher nicht für notwendig erachtet...

Udo
 

Widescreen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
1.446
Ich verwalte mit iPhoto auch meine Fotos, vor allem weil man sie dann leicht auf diverse Geräte wie iPhone, iPad und ATV 2 syncen kann.
Keine Probleme bist jetzt
 
Oben