iPhone-Tethering besser als WnW-Stick!

mcmichael

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.07.2007
Beiträge
437
Den Verdacht habe ich schon längere Zeit, aber nach einem nun vollzogenen "Feldtest" kann es keinen Zweifel mehr geben: T-Mobile verarscht uns und verkauft uns Schrott. Zur Vorgeschichte, ich wohne leider im DSL-freien Raum und bin daher auf einen mobilfunkbasierenden Zugang zum WWW angewiesen. Angewiesen u.a. deshalb, weil ich mehrfach pro Woche immer um die zehn Fotos zu versenden habe, welche i.d.R. zwischen 0,9 und 1,1 MB groß sind. Da mein Auftraggeber nur Mails bis zu einer Größe von 5 MG empfangen kann/will/darf, muss ich die Mails splitten, oder besser gesagt, die Fotos auf mehrere Mails verteilen. Nun kommt es oft vor, dass ich mehrer Aufträge gleichzeitig fertig stelle und habe mir vor diesem Hintergrund gesagt, versuchs doch mal mit zwei Macs gleichzeitig. Ich muss hinzufügen, dass ich doppelt bestraft bin, kein DSL, aber auch die Funkgeschichte ist bei mir nicht grad Firstclass, obwohl ich recht innenstadtnah in einer Landeshauptstadt wohne. Bei größeren Datenmengen fahre ich deshalb schon lange mit MacBook und WnW-Stick per Auto woanders hin, und versende sozusagen wortwörtlich mobil. Nun habe ich die Doppelstrategie (MacBook und iMac) mehrfach von zu Hause aus probiert immer, wenn der Empfang grade mal ganz gut war. Was dabei herausgekommen ist, finde ich unglaublich. Via iPhone-Tethering gehen 22 MB weg, in einer Zeit, in welcher der Stick 4 MB schafft. Das Ganze ist geräteunabhängig, denn ich habe die vier Bestandteile des Versuchsaufbaus untereinander natürlich auch mal über Kreuz getauscht. Hinzu kommt beim Tethering wie irre Geschwindigkeit des Verbindungsaufbaus, die im Bereich weniger Sekunden liegt. Fazit: WnW-Stick = Flop - iPhone = Top
 

studentdave

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2009
Beiträge
1.316
wenn das alles so seine Richtigkeit hat ist das eine Riesenschweinerei...
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Registriert
17.06.2007
Beiträge
4.947
Ich habe hier in der Bahn und auch zu Hause mit nem Web and Walk Stick 3 und dem baugleichen Vodafone Produkt im T-Mobile-Netz vollen Ausschlag und surfe mit nachgemessenen knapp 2 Megabit. Das konstant. In Köln oft sogar mit 4-5 Megabit.

Also. Entweder ihr wohnt in einem Bunkler oder das Gerät ist defekt.

Schonmal drüber nachgedacht, dass auch Sendemasten fürs Funknetz irgendwann den Boden berühren? In Orten wo kein DSL geht, geht oft auch kein HSDPA. Ergo surfst du mit EDGE rum. Und das ist nunmal nicht schnell.

Wie gesagt. Kann dein Problem hier nicht nachvollziehen. Dort wo das iPhone zum Beispiel komplett aus dem Netz fliegt hab ich mit meinem Stick noch Edge. Interessant wäre zu wissen welchen Stick du benutzt, ob es eine aktuelle SIM ist und vor allem wie der Bereich wo du wohnst auf der Karte von T-Mob aussieht.

http://www.t-mobile.de/funkversorgung/inland
 
Zuletzt bearbeitet:

toto

unregistriert
Registriert
02.04.2009
Beiträge
2.262
Der TE äußert sich hier alleinig zum Thema Upload. ;)
Welchen WnW Stick hast du denn? Und die konkreten örtlichen Bedingungen sind natürlich schwer zu beurteilen.
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Registriert
17.06.2007
Beiträge
4.947
Naja. Upload und Download sind zwei paar Schuhe. Stimmt schon. Aber jeder Web and Walk Stick der zu Zeiten des iPhone 3G rauskam war schon mindestens 3,6 Megabit eher sogar schon 7,2 Megabit tauglich. Entsprechend sehen auch die Uploads aus ;)
 

hodinix

Aktives Mitglied
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.678
ich hab ein o2 Stick, falls ich gemeint bin. Der Upload-Vergleich hab ich mit zw O2 und EPlus gemacht und da war mein iPhone im EPlus Netz manchmal schneller wie mein MBP mit O2 Stick.
 

Schreiberling

Mitglied
Registriert
05.05.2009
Beiträge
360
Ich bin in einem Bereich, wo nur EDGE zur Verfügung steht. Während ich mit dem Stick auf Übertragungsraten von rund 5 KB pro Minute (!!!!) komme, nur ganz selten mal auf eine Rate, die halbwegs benutzbar ist, komme ich mit dem iPhone auf Raten, die durchaus erträglich sind. Und zwar zur selben Zeit am selben Ort. Ich kann also die Annahme, dass der Stick, den t-mobile verkauft, Schrott ist, nur bestätigen. Das ist mit Sicherheit so.
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Registriert
17.06.2007
Beiträge
4.947
Okay. Dann formulieren wir es anders. T-Mobile ist das nicht schuld sondern der hersteller des Sticks und das ist meistens Huawaii oder Option. Denn die Sticks sind bei allen Herstellern gleich. Sehen nur anders aus.

Das Netz macht seine arbeit ja dann klasse.

@ hodinix
E+ und O2 zu vergleichen. Naja. O2 hat HSDPA und ich würde fast wetten ein besseres netz als E+. Die Grünen haben nur UMTS mit 384 Kilobit. Vergleiche sollten man wenn es um Geräte geht nur innerhalb des Netztes ;)
 

hodinix

Aktives Mitglied
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.678
@ hodinix
E+ und O2 zu vergleichen. Naja. O2 hat HSDPA und ich würde fast wetten ein besseres netz als E+. Die Grünen haben nur UMTS mit 384 Kilobit. Vergleiche sollten man wenn es um Geräte geht nur innerhalb des Netztes ;)

ei, also ich hab das nicht mit Absicht gemacht... welche Netze theoretisch und praktisch schneller sind, ist mir klar. Und das ist kein immergleichbleinbender Zustand, zu 95% ist O2 schneller wie EPlus, aber ein paar mal sind die iPhone Bilder schneller auf MM gekommen direkt von iPhone als von MBP, warum weiß ich nicht... vielleicht hat sich O2 verschluckt oder Schnupfen gehabt :confused:
 

Schreiberling

Mitglied
Registriert
05.05.2009
Beiträge
360
Okay. Dann formulieren wir es anders. T-Mobile ist das nicht schuld sondern der hersteller des Sticks
Ich habe den Stick nicht vom Hersteller bekommen, sondern von T-Mobile. Und auf ihm ist auch nicht das Logo des Herstellers, sondern das von T-Mobile abgedruckt. Wieso sind die nicht für das verantwortlich, was sie mir für mein gutes Geld überlassen? Verstehe ich nicht.
 

Schiffinho

Mitglied
Registriert
11.06.2005
Beiträge
109
Nochmal für mich zum nachvollziehen:
Du hast gleichzeitig einen Upload mit dem Stick und dem iPhone gemacht? Dabei war das iPhone wesentlich schneller.
Dir ist schon klar, dass die Bandbreite auf alle Geräte in der Zelle aufgeteilt wird und das iPhone hat vielleicht eine bessere/günstigere Zuteilung bekommen. Paralleles Versenden bringt nämlich tendenziell nicht wirklich viel.
 

Schreiberling

Mitglied
Registriert
05.05.2009
Beiträge
360
Seltsame Idee. Ich habe das natürlich nicht gleichzeitig gemacht, sondern kurz hintereinander. Um sicherzugehen, dass es kein temporäres Problem war, habe ich es mehrfach (auch an verschiedenen Tagen) probiert, immer mit demselben Ergebnis.

Wie die gleichzeitige Verwendung von Stick und iPhone möglich sein soll, ist mir auch gar nicht klar.
(Wie übrigens auch nicht, was es bedeuten soll, wenn jemand schreibt, etwas würde "tendeziell nicht wirklich viel" bringen. Welche Sprache ist denn das?)
 
Oben Unten