iPhone SE (2016): neuer Akku, aber nicht mehr Laufzeit

Pidd

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.06.2012
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
30
Ich habe gestern einen neuen Akku in ein iPhone SE (2016) einbauen lassen. Um 16:30 hatte dieser 100%, am Abend waren es noch 97%. Heute morgen um 7 Uhr dann allerdings nur noch 12% und jetzt um 7:20 lediglich 7%. Über Nacht waren im Hintergrund der Wecker und WhatsApp aktiv, mobile Daten und WLAN waren eingeschaltet.

Es ist, als wäre schlicht kein neuer Akku eingebaut worden: Schon lange stand die Akku-Anzeige lange um 100%, ging dann schnell gegen 0 und blieb da wieder relativ lange stehen.

Kann es eine andere Erklärung geben? Kann ich dazu irgend welche Infos auslesen? Die maximale Kapazität des Akkus wird in den Systemeinstellungen mit 100% angegeben.
 

tomric

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2003
Beiträge
2.932
Punkte Reaktionen
1.438
Weitere Informationen rund um den Akku bekommst Du z.B. mit Coconut-Battery...
 

Pidd

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.06.2012
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
30

tomric

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2003
Beiträge
2.932
Punkte Reaktionen
1.438
Dann ist der Akku auf jeden Fall neu und hat die volle Kapazität. Ich würde den zuerst mal kalibrieren (ein- oder zweimal komplett aufladen und leer machen, bis das iPhone sich ausschaltet).
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.814
Punkte Reaktionen
5.429
Du kannst doch unter Einstellungen - Batterie recht gut sehen, welche App den größten Anteil am Verbrauch hat. Manchmal haben die Apps auch einen Bug, dass sie sich z.B. nicht im Hintergrund schlafen legen.
 

BSDheld

Mitglied
Dabei seit
27.01.2009
Beiträge
747
Punkte Reaktionen
120
Und nicht vergessen, dass bei älteren Geräten die CPU mehr zu tun hat, also nicht mehr nur den ganzen Tag rumidlet, sondern arbeiten muss und somit mehr Energie verbraucht. Das habe ich bei meinem SE 1. Gen. und meinem MBP gemerkt, obwohl die Original Apple Akkus verabreicht bekamen. Sie waren besser als die ausgelutschten Dinger, aber eben nicht so gut wie bei der Anschaffung des Gerätes. Ich gehe davon aus, dass die die gleiche Qualität hatten, wie die Akkus beim Kauf der Geräte.

Ein Blick in die Aktivitätsanzeige zeigt auch schön, dass die CPU von älteren Geräten bei alltäglichen Dingen mehr tun muss. Bei dem SE kam ich am Anfang auf fast 2 Tage, der ausgelutschte Akku hielt nichteinmal einen halben Tag durch, nach dem Wechseln mit mehrmals Laden und Neukalibieren kam ich auf einen Tag. Aber eben nicht mehr auf die fast 2 Tage und bei normalen Sachen wurde das Teil fühlbar warm, was früher eben nicht der Fall war.
 

gruenlich!

Mitglied
Dabei seit
08.01.2003
Beiträge
179
Punkte Reaktionen
22
Eine Erklärung habe ich nicht, wohl kenne ich aber bei dem gleichen Modell dieses Phänomen. Ein SE der 1. Generation mit 95% Akkukapazität verlor trotz neuem Aufsetzen (als neues Gerät) am Tag ungenutzt 20 bis 40% Energie. Mal war "Einstellungen" der Hauptverbraucher, ein anderes Mal "Telefon" oder "Sperrbildschirm". Auch Neustarts halfen nicht.

Letztlich habe ich ein neues SE aktueller Generation angeschafft, das keinerlei Probleme dieser Art aufweist. Offenbar gibt es mit iOS 14.7 und den SE Modellen von 2016 ein Problem. Etwas ernüchternd, diese Sachlage...
 

Pidd

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.06.2012
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
30
Du kannst doch unter Einstellungen - Batterie recht gut sehen, welche App den größten Anteil am Verbrauch hat. Manchmal haben die Apps auch einen Bug, dass sie sich z.B. nicht im Hintergrund schlafen legen.
In dem Menü ist nichts auffälliges zu sehen: Der Speerbildschirm ganz vorne, gefolgt vom Wecker (1%). Für WhatsApp wurde kein Wert angezeigt.
Ich habe den Akku inzwischen nochmal auf 100% geladen und noch eine Weile am Netzteil gelassen. Jetzt laufen seit 100 Minuten YouTube-Videos bei voller Bildschirmhelligkeit und der Akku ist bei 65%, eine deutliche Verbesserung.

am Tag ungenutzt 20 bis 40% Energie
Heißt das mit anderen Worten, du konntest es im Schnitt drei Tage unbenutzt liegen lassen und es wäre dann noch nicht ganz leer gewesen? Da sah die Situation bei mir deutlich schlechter aus.
 

gruenlich!

Mitglied
Dabei seit
08.01.2003
Beiträge
179
Punkte Reaktionen
22
Nun ja, vielleicht hatte ich unpräzise formuliert, mit "am Tag" meinte ich eher das Gegenteil von nachts, also 12 Stunden. Und ein iPhone im absoluten Standardzustand, das nach 24 Stunden bei bestem Empfang (und im WLAN) in den Akkusparmodus wechselt, verhält sich nach meinem Empfinden nicht normal. Bei Gebrauch wäre die Standby Zeit noch dramatisch kürzer ausgefallen.

Und das neue iPhone SE verhält sich da viel robuster, vom iPhone 11 Pro mit 85% Restkapazität ganz zu schweigen, wobei der Vergleich keiner ist. In jedem Fall scheint mir auch nach Rückmeldung anderer Familienmitglieder die Laufzeit des iPhone SE 2016 neuerdings deutlich schlechter zu sein als bei vorherigen Betriebssystemständen. Inwiefern das Einzelfälle sind oder Bedienungsszenarien geschuldet ist, vermag ich natürlich nicht zu sagen.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.124
Punkte Reaktionen
1.843
Im ersten Schritt sollte man das Gerät resetten und dann erstmal eine Weile verwenden ohne x Programme oder gar das Backup einzuspielen. Der Akku muss im Standby mehrere Tage halten, 2-3 aufwärts, und nicht über Nacht halb geleert werden. Das ist jedenfalls nicht normal für ein einwandfreies iPhone.
 
Oben Unten