iPhone SE (1. Generation) Sprachqualität plötzlich schlecht

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Liebe Alle,

beim iPhone SE (1. Generation, also mit iPhone 5-Gehäuse) ist es plötzlich so, dass die mit diesem Phone Angerufenen die / den Sprechende(n) kaum noch versteht. Es hört sich wie ein übersteuertes, aussetzendes Mikro an. Das merkwürdige aber ist: Schaltet man das SE auf "Freisprechen" ist die Spachqualität ganz normal - mit dem Problem eben, dass alle mithören können, was am anderen Ende gesagt wird.

Sind das wirklich zwei verschiedene Mikros, die da verbaut sind? Oder was könnte da los sein? Hat jemand eine Idee?

Danke!

st.
 

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Okay, dank dir. Dann schau ich mir das einmal von innen an. Akku müsste ohnehin gewechselt werden. Mmmh, am besten erst schrauben wenn neue iPhones vorgestellt sind, falls der Patient die Operation nicht überlebt … ;-)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.827
Punkte Reaktionen
9.448
hast du mal von aussen geschaut, ob das mikrofon evtl. Verdreckt ist?

da sind doch diese Metallgitter - die bekommt man mit so Reinigungsknete wohl ganz gut sauber.
 

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Dank dir! Ich habe die Gitter schon mit Druckluft bepustet, aber die Knete ist eine gute Idee. Merkwürdig bleibt, dass der Sound top ist, wenn man in dieselben Gitter aus der Entfernung spricht (Lautsprechermodus). Wir werden sehen …
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.578
Punkte Reaktionen
9.017
Du hast das Mikrophon mit Druckluft "bepustet". Dann brauchst Du dich nicht zu wundern, wenn es defekt ist.
Ich versuche es normalerwiese mit trockenen Zahnbürsten den Dreck aus den Gittern zu bekommen.
 

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Du hast das Mikrophon mit Druckluft "bepustet". Dann brauchst Du dich nicht zu wundern, wenn es defekt ist.
Ich versuche es normalerwiese mit trockenen Zahnbürsten den Dreck aus den Gittern zu bekommen.
Sorry, falsch, bzw. verkürzt ausgedrückt: ich habe die Zahnbürste genommen und dann mit einem dieser Fotografen-Druckball-Dinger (weiß gerade nicht wie die heißen) den Staub weggepustet. Also keine Brutalo-Druckluft, die das Mikro beschädigen könnte.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.578
Punkte Reaktionen
9.017
Da ist die Phantasie mit mir durchgegangen, ich sah dich vor meinem geistigen Auge mit einer Druckluftpistole an einem Kompressor dein Iphone malträtieren. Der Pusteball wird auch für Hörgeräte benutzt, der sollte nichts zerstören.
 

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Da ist die Phantasie mit mir durchgegangen, ich sah dich vor meinem geistigen Auge mit einer Druckluftpistole an einem Kompressor dein Iphone malträtieren. Der Pusteball wird auch für Hörgeräte benutzt, der sollte nichts zerstören.
Ah, Pusteball, jetzt fällt mir das Fachwort wieder ein ;-)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.827
Punkte Reaktionen
9.448
Pusteball ... Fachwort ...
Oh Ja... :crack:
1627660480611.png

https://www.kaufland.de/product/369973675/

Mein Frau hat übrigens einen Pustefisch für ihre Canon.
 

SimpleText

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
176
Kleines Update in dieser Angelegenheit:

Das Mikrofon konnte es nicht sein, denn Sprachaufnahmen mit "Sprachmemos" und auch Gespräche über Facetime / Whatsapp liefen problemlos. Nur das Telefonieren über das normale Mobilfunknetz hatte diese Störungen. Ich habe dann die Sim-Karte rausgenommen und wieder eingesetzt und das iPhone zurückgesetzt und neu aus dem Backup eingespielt. Jetzt läuft es wieder wie es soll. Was das nun war – keine Ahnung!

Danke auf jeden Fall für die Hilfe, als nächstes steht dann der Akkutausch an …
 
Oben Unten