iPhone muss zur Reparatur: Datenklau möglich?

zxcd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2009
Beiträge
480
Guten Abend zusammen,

mein iPhone X mit iOS 13.4.1 bekommt morgen eine neue Rückseite, da das Glas nach einem Sturz gesprungen ist. Dafür gebe ich es für circa 2-3 Stunden ab und werde bei der Reparatur natürlich nicht dauernd dabei sei können. Da das iPhone nun knapp 3 Jahre in Benutzung ist, befinden sich entsprechend viele Daten auf dem Gerät.

Ich gebe das iPhone ausgeschaltet und ohne SIM-Karte ab, dazu ist es via Face-ID gesperrt. Ist es trotzdem möglich, diese Daten auf irgendeinem Wege auslesen / zu kopieren / zu missbrauchen?

Ich mache vorab natürlich ein Backup, möchte das iPhone aber ungern ganz zurücksetzen - zumindest nicht, wenn es eurer Einschätzung nach nicht nötig ist.

Danke euch für die Hilfe!
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
743
Ich bin grundsätzlich der selben Meinung wie @Maulwurfn aber ich setze, sofern noch möglich, immer die Geräte komplett zurück und spiele das Backup nach der Reparatur wieder ein. Sicher ist sicher.
Ist wohl besser für mein persönliches Gefühl ;-)
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
743
Deswegen habe ich das ja auch explizit dazu geschrieben. Ich habe aber keinen Aluhut auf, wie manch andere Nutzer hier im Forum, das aber nur am Rande bemerkt. Und wenn man noch ein Backup machen kann, ist es eh easy.
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.653
Wenn du denen deinen Code nicht gibst sind deine Daten sicher.
 

noname951

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
2.683
Durch die iPhone Sperre sind deine Daten sicher.

Mal aber eine andere Frage.
Was für so wichtige Daten hast du auf deinem Gerät, dass du vor Datenklau Angst hast?
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
743
Ich habe z. B. sämtliche Adressen und Telefonnummern meiner Familie und von Freunden abgespeichert, das reicht doch schon. Und wie gesagt, muss man das Telefon ja nicht zurücksetzen. Ich mache es aber.