iPhone mit 3G kommt 2008

hakegmbh

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2006
Beiträge
448
Laut Steve wird das iPhone mit 3G erst 2008 kommen. Es sollen erst die Probleme mit der Akkulaufzeit gehoben werden.
 

Grand

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
154
na dann warten wir lieber auf die 2te generation...weil die erste so oder so nicht das gelbe von ei und edge auch nicht die welt...zu mindest meine 50 cts...hab doch keinen geldscheißer, dass ich für ein phone 400 € ausgebe, nur das dann 4 monate später die bessere version kommt...
 
F

flasher

in asien wird er gar nichts verkaufen, was nicht 3g integriert hat.

aber überhaupt gar nichts, touchscreen hin oder her.
 

hakegmbh

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2006
Beiträge
448
Über die Einführung des iPhone in Deutschland wurde heute in London gar nicht gesprochen. Es wird noch nach Mobilfunkanbietern gesucht.
 

Grand

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
154
wie geil ist bitte eine edge netzabdeckung in GB von 30 %...was für eine verarschung...revolution pur nennt man das oder wie?
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.05.2003
Beiträge
7.034
Interessant ist, dass O2 in GB insgesamt 7.500 Wifi Hotspots anbieten will, die alle iPhone Kunden kostenlos nutzen können. Das ist schon eine ganze Menge und ich denke das tröstet auch etwas über das fehlende UMTS hinweg.

Interessant wird das hier in Deutschland, die Telekom betreibt ja sehr viele (kostenpflichtige) Hotspots. Falls T-Mobile wirklich der Anbieter wird, wäre es sicher sehr gut wenn alle iPhone Kunden die Hotspots der Telekom kostenlos nutzen könnten.

Darauf bin ich mal gespannt, denn damit könnte man sicher auch gut ohne UMTS leben.
 

hakegmbh

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2006
Beiträge
448
Das ist echt der Hammer! Ich glaub die fühlen sich ganz schön verarscht......

30% Abdeckung......mann mann mann.......
 

Grand

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
154
was hilft mir ein hotspot, wenn ich meine e-mails im auto nicht abrufen kann oder wenn ich ne straße brauch über google maps und kein edge netz habe...die wahrscheinlichkeit liegt bei 70% das das passieren könnte...na cool, dann such ich mir einen von den 7500 hotspots...die sicherlich genau dort sind, wo ich sie brauch...wie finde ich sie nur...aja über googlemaps...aso, das geht ja nicht wirklich...hmm...was für eine verarschung
 

Freede

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2007
Beiträge
1.218
Ich rechne mit nem 3G iPhone erst in der zweiten Jahreshälfte 2008...
 

iFlip

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2007
Beiträge
1.550
Was ist "3G" oder was meint ihr damit?
 

mucfloh

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
578
Was ist "3G" oder was meint ihr damit?
analoge mobilfunknetze (z.b. in deutschland das a/b/c-netz) = 1. generation (1g)
digitale mobilfunknetze mit sprachdiensten als hauptanwendung (z.b. tdma, cdma, gsm) = 2. generation (2g)
digitale mobilfunknetze mit breitbanddatendiensten (z.b. w-cdma/umts, td-cdma, cdma2000) = 3. generation (3g)
hsdpa wäre demnach 3.5g (weil leistungsfähiger als umts) und edge als 2.7 g (weil besser als gprs = 2.5g und schlechter als umts = 3g)

zu edge: ist eine gebündelte form von gprs, welches wiederum ein substandard von gsm ist. will sagen: gibt es kein edge, dann gibt es gprs. und das ist mittlerweile überall flächendeckend. der user merkt es nur durch die geringere surfgeschwindigkeit...

ich kann diese "panik" bezüglich egde, umts und hsdpa nicht nachvollziehen - zumindest nicht für das iphone. ich habe seit frühsommer ein n95, welches neben gsm, gprs auch edge, umts/w-cdma und hsdpa bietet - und nach einem tag umts-gebrauch wieder ans ladegerät muss. einsatz: pushemail, etwas web (sowohl wlan wie auch über umts), ca. 10 sms, 60 minuten telefonie. wenn ich nur gsm nutze steigt die betriebsdauer um ca. 40% - ohne worte...

so blöd finde ich die begründung nicht, mit dem umts-iphone solange zu warten, bis der stromverbrauch geringer ist - denn das iphone ist für die kernzielgruppe kein "mobiles modem" oder "powersmartphone" sondern ein lifestylehandy mit multimediafunktionen. und wenn ich sehe, wieviel schneller wlan gegenüber umts ist (ok, ich habe nur eplus) kann ich bei meinem betreiber auch drauf verzichten und nutze lieber (ggfs. auch kostenpflichtiges) wlan und nur in notfällen gprs.

grüssles

mucfloh
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iFlip

Thaser

Mitglied
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
92
analoge mobilfunknetze (z.b. in deutschland das a/b/c-netz) = 1. generation (1g)
digitale mobilfunknetze mit sprachdiensten als hauptanwendung (z.b. tdma, cdma, gsm) = 2. generation (2g)
digitale mobilfunknetze mit breitbanddatendiensten (z.b. w-cdma/umts, td-cdma, cdma2000) = 3. generation (3g)
hsdpa wäre demnach 3.5g (weil leistungsfähiger als umts) und edge als 2.7 g (weil besser als gprs = 2.5g und schlechter als umts = 3g)

zu edge: ist eine gebündelte form von gprs, welches wiederum ein substandard von gsm ist. will sagen: gibt es kein edge, dann gibt es gprs. und das ist mittlerweile überall flächendeckend. der user merkt es nur durch die geringere surfgeschwindigkeit...

ich kann diese "panik" bezüglich egde, umts und hsdpa nicht nachvollziehen - zumindest nicht für das iphone. ich habe seit frühsommer ein n95, welches neben gsm, gprs auch edge, umts/w-cdma und hsdpa bietet - und nach einem tag umts-gebrauch wieder ans ladegerät muss. einsatz: pushemail, etwas web (sowohl wlan wie auch über umts), ca. 10 sms, 60 minuten telefonie. wenn ich nur gsm nutze steigt die betriebsdauer um ca. 40% - ohne worte...

so blöd finde ich die begründung nicht, mit dem umts-iphone solange zu warten, bis der stromverbrauch geringer ist - denn das iphone ist für die kernzielgruppe kein "mobiles modem" oder "powersmartphone" sondern ein lifestylehandy mit multimediafunktionen. und wenn ich sehe, wieviel schneller wlan gegenüber umts ist (ok, ich habe nur eplus) kann ich bei meinem betreiber auch drauf verzichten und nutze lieber (ggfs. auch kostenpflichtiges) wlan und nur in notfällen gprs.

grüssles

mucfloh
sehe ich ähnlich,

das sit wohl not gegen elend.

Kein UMTS hagelt Kritik bezüglich "Handy auf alterm tech. Stand" (alte Story, neu erzählt etc.).

Den Ausmaß der Kritik bezüglich "schlechter Akku" will ich mir erst gar nicht ausdenken. Ein "Gerät" was sich zurecht den namen als ipod und nicht handy mit ipodfunktion gibt kann nicht nach 2std "Standardbenutzung" den Geist aufgeben.

EDGE ist mehr als eine akzeptable Alternative.

Nur die Meinung eines zeitweisen GPRS - Users... (Da merkt man erst wie man eignetlich verwöhnt wird)
 

Roxelchen

Mitglied
Mitglied seit
10.10.2006
Beiträge
831
Steve hat das so NICHT gesagt.

Erst WENN die Probleme mit der Akkulaufzeit in Verbindung mit UMTS gelöst sind wird darüber NACHGEDACHT.
 

Grand

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
154
es geht nicht um die langsamere verbindung...sondern um eine netzabdeckund die unter jeder s§% ist...30 % netzabdeckung ist ein witz...edge scheint ja in den USA in ordnung zu sein, aber das netz....ich mein das muss man sich mal vorstellen...zu 1/3 gehts, zu 2/3 nicht...das ist ein witz...

das edge nicht das schnellste ist, ist klar, aber um das gehts einfach nicht...das ganze ist einfach verarschung...
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
es geht nicht um die langsamere verbindung...sondern um eine netzabdeckund die unter jeder s§% ist...30 % netzabdeckung ist ein witz...edge scheint ja in den USA in ordnung zu sein, aber das netz....ich mein das muss man sich mal vorstellen...zu 1/3 gehts, zu 2/3 nicht...das ist ein witz...

das edge nicht das schnellste ist, ist klar, aber um das gehts einfach nicht...das ganze ist einfach verarschung...
Ja, das ist nicht viel. Aber mal eine Gegenfrage:
Wie groß wäre denn die UMTS-Abdeckung gewesen in GB?

Wenn die dann noch unter 30% liegt, ist Edge immer noch besser.
 

Freede

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2007
Beiträge
1.218
Ist doch egal wie die Netzabdeckung mit EDGE in UK is!!

Bei uns ist sie gut und das ist das was für uns zählt...
 
Oben