iPhone legt die eigenen Fotos unzuverlässig ins Album "mein Fotostream"

picollo

Mitglied
Registriert
01.05.2020
Beiträge
464
Warum nutzt du die iCloud Fotos nicht? Da läuft doch alles automatisch ab. Fotos, die ich auf dem Spaziergang mache, sind razzefaz auf dem Mac ... kurz nach dem einschalten. Auch Dokumente in Dateien sind recht schnell auf dem Mac, wenn ich iCloud Drive nutze. Dafür ist der Synchronisationsdienst doch da. Fotostream ist eingestellt.
 

Kirima

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2021
Beiträge
111
Weil ich nicht einsehe, warum ich, um etwa plusminus 100 iPhone Fotos monatlich automatisch auf den Mac zu übertragen jeden Monat 10 CHF bezahlen soll, und weil ich mit dem iPhone nicht auf 50'000+ Fotos zugreifen will. Ich bin gerne bereit, für Service zu bezahlen, aber das finde ich unsinnig und unverhältnismassig teuer.
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
544
Ich habe etwa den gleichen Gedanken wie du. Ohne iCloud muss man die Fotos fast händisch auf den Mac übertragen. Sprich, ich muss das das iPhone per Kabel mit dem Computer verbinden. Per WLAN geht es nicht, jedenfalls bei mir nicht.
 

Compikub

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2015
Beiträge
1.461
Weil ich nicht einsehe, warum ich, um etwa plusminus 100 iPhone Fotos monatlich automatisch auf den Mac zu übertragen jeden Monat 10 CHF bezahlen soll, und weil ich mit dem iPhone nicht auf 50'000+ Fotos zugreifen will. Ich bin gerne bereit, für Service zu bezahlen, aber das finde ich unsinnig und unverhältnismassig teuer.
Dann mache dir halt die Arbeit und übertrage deine Bilder manuell. Jeder wie er möchte.
 

Rasheth

Mitglied
Registriert
29.03.2019
Beiträge
83
Ich finde/fand den Fotostream durch das 30-Tages-Limit sehr praktisch.
Bilder, die man gut fand, konnte man in dieser Zeit einfach dauerhaft auf sein gewünschtes Endgerät abspeichern. Der Rest ist dann zyklisch wieder verfallen, um 'Platz' für neue Fotos zu machen. Jetzt wieder mehr händisch regeln zu müssen empfinde ich als klaren Rückschritt. Oder habe ich etwas übersehen? Ich nutze den günstigen 50Gb-Plan.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.910
Ich finde/fand den Fotostream durch das 30-Tages-Limit sehr praktisch.
Bilder, die man gut fand, konnte man in dieser Zeit einfach dauerhaft auf sein gewünschtes Endgerät abspeichern. Der Rest ist dann zyklisch wieder verfallen, um 'Platz' für neue Fotos zu machen. Jetzt wieder mehr händisch regeln zu müssen empfinde ich als klaren Rückschritt. Oder habe ich etwas übersehen? Ich nutze den günstigen 50Gb-Plan.
Naja, ich habe auf dem Mac in der Fotos.app ein ein intelligentes Album, das mir alle Bilder zeigt, die noch in keinem Album sind. Dort schau ich täglich rein, und sortiere die Bilder weg. Dank iCloud Fotos landet dort ja alles, was ich auf den iPhones oder iPads an Bildern mache bzw. speichere. Dazu habe ich auf allen Geräten Zugriff auf alle Fotos, und nicht nur 30 Tage oder so. Irgendwann gewöhnt man sich dran, immer das passende Foto zur Hand zu haben. Finde das extrem praktisch und komfortabel. Hat sogar meine Frau überzeugt.
 

Kirima

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2021
Beiträge
111
Ich nutze den günstigen 50Gb-Plan.
Ja, den hab' ich auch schon lange, aber das ist halt viel zu wenig für die Fotos.
Hat sogar meine Frau überzeugt.
:)

Ich werde jetzt die App Photosync mal testen, vielleicht funktioniert das ja so, wie's dann praktisch ist für mich, und dann kostet sie einmalig offenbar 23 CHF, ist meiner Ansicht nach sehr günstig, also wenn's dann wirklich klappt mit dem Import der Fotos.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.910
Ja, den hab' ich auch schon lange, aber das ist halt viel zu wenig für die Fotos.
Dann solltest du aufstocken. ;)

Wie gesagt, habe das auch lange vor mir hergeschoben, manuell überspiel etc. Aber der Komfortgewinn ist einfach so gewaltig, dass du es, einmal ausprobiert, nicht mehr missen willst.
 

Kirima

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2021
Beiträge
111
... App "Photosync"... Die App kopiert automatisch meine neuen Bilder auf meine NAS wenn ich nach hause komme. Alles automatisch fein in Ordnern. Also es geht schon wenn man nur will. :)
Hab's jetzt getestet und soweit für gut befunden, nur: was ist, wenn man schon Zuhause ist? Also ich mach' Zuhause Fotos, drinnen oder im Garten, dann komme ich ja nicht nach Hause, sondern bin schon da, und dann passiert gar nichts, das automatische Synchronisieren klappt nicht und lässt sich, soweit ich's sehe, leider auch nicht einstellen?! Oder hab' ich da womöglich etwas übersehen...?
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Registriert
12.08.2010
Beiträge
1.644
Die Automatik gibts da nicht, stimmt. Das müsste händisch gemacht werden, oder du wartest bis zum nächsten mal nach Hause kommen. (beim aufladen gäbe es noch) Auf jeden Fall sind deine Fotos dann alle auf deinem internen Speicher und in keiner Cloud. Ich habe hier aber trotzdem noch den alten Fotostream an, der die letzten 1000 Bilder für alle Geräte bereit hält. Solange er noch geht. :) So ganz privat ist es hier dann also doch nicht. Ausser die Videos, die verwaltet der Fotostream nicht.
 

Kirima

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2021
Beiträge
111
Ich habe hier aber trotzdem noch den alten Fotostream an, der die letzten 1000 Bilder für alle Geräte bereit hält. Solange er noch geht. :)
Freu' mich für Dich, dass er bei Dir noch funktioniert! Ich hab' ihn nun leider abstellen müssen, zu viel Durcheinander. Schade, dass die App PhotoSync doch nicht so richtig automatisch synchronisiert, wie ich's gehofft hatte. Aber immerhin synchronisiert sie nicht nur JPG, und es klappt einigermassen hier im WLAN, wenn auch von Hand.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Registriert
12.08.2010
Beiträge
1.644
Falls du aber ein NAS hast, gibts da auch FotoApps die das in Echtzeit synchronisieren. Aus der Ferne dann natürlich nur per VPN. Falls nicht, musst du dir halt einen anderen Cloudanbieter suchen, die dann aber deine Bilder haben.
Es gäbe noch eine Möglichkeit im Mix. Also du lässt nur so die letzten 2 Jahre auf deinem iPhone (händische Auslese) und den Rest lokal auf der NAS (oder Fritzbox) Dabei könnte man mit der 99Cent iCloud auskommen und du hast es schön synchron. Zumindest würde ich das so machen.
 

Kirima

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2021
Beiträge
111
Es gäbe noch eine Möglichkeit im Mix. Also du lässt nur so die letzten 2 Jahre auf deinem iPhone (händische Auslese) und den Rest lokal auf der NAS (oder Fritzbox) Dabei könnte man mit der 99Cent iCloud auskommen und du hast es schön synchron. Zumindest würde ich das so machen
Das hatte ich auch schon versucht, doch so muss ich auf dem MacBook 2 Mediatheken anlegen, und das ständige Wechseln nervt, denn ich will im Alltag sehr oft auf Fotos von vorher zugreifen. Zu oft eben. Ich hab's deshalb wieder rückgängig gemacht.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.910
Ich mein' ja nur. Klingt so, also wäre es dir auch an Komfort gelegen. ;)
dass die App PhotoSync doch nicht so richtig automatisch synchronisiert, wie ich's gehofft hatte. Aber immerhin synchronisiert sie nicht nur JPG, und es klappt einigermassen hier im WLAN, wenn auch von Hand.
doch so muss ich auf dem MacBook 2 Mediatheken anlegen, und das ständige Wechseln nervt, denn ich will im Alltag sehr oft auf Fotos von vorher zugreifen. Zu oft eben.
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
544
Ja die Cloud ist komfortable, kostet aber auch. Apple mag Kohle. Ich selber brauche die Cloud Sync nicht unbedingt, daher mache ich mir die Mühe, meine geschossenen Fotos per Kabel, wie früher, mit dem Mac zu verbinden und habe das Ergebnis was auch der TE möchte. Nimm ich mal an.
 
Oben