iPhone als hochauflösende Webcam für Video-Konferenzen via Mac (Big Sur): Eure Erfahrung mit Epoccam?

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Moin.

Mich reizt für Videokonferenzen via Mac (Big Sur) eine höherwertige Kamera als jene, die in meinem MacBook Pro 2018 integriert ist.

Die Kamera meines iP8+ ist besser.

Es gibt Anbieter, die eine Verwendung eines iPhones als "Webcam" erlauben.

Beispiel:
https://www.elgato.com/de/epoccam

Verwendet jemand sie jemand von euch und kann berichten, ob alles gut funktioniert, speziell unter Big Sur?

Sie sollte mit typischen Videokonferenzdiensten wie Jitsi, Zoom, Browser Chrome für Nextcloud Talk, Skype kompatibel sein.

Ja, es gibt auch die kostenlose Software Iriun. Die bekam ich mit Zoom nicht zum Laufen.

Danke für euren Rat.
 

Rudi453

unregistriert
Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
257
Kann man machen, wird dann halt ... die Methoden und Apps funktionieren, sind aber oftmals auf Dauer ein Gefrickel.

Frage: wieso, Langeweile?

Eigentlich alle üblichen Videokonferenzsysteme arbeiten mit regulären Zugangscodes oder -links und haben iPhone Apps oder laufen im Browser.
Was hält dich davon ab - einfach und simpel - 2x in die Konferenz zu gehen, mit Mac als Bildschirm und iPhone als Kamera?

Tipp: besorg dir dafür einen Tripod, z.B. einen verstellbaren wie einen Gorilla, mit passendem Halter (ich nutze dafür X-Grip).
 

Udalex

Mitglied
Dabei seit
13.03.2017
Beiträge
243
Punkte Reaktionen
78
Meine Frau macht über Zoom Online-Yoga.
Halter für das iPhone, Stativ und ein HDMI-Adapter. Fertig!
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Zweimal in die Konferenz bedeutet halt doppelte Bandbreite und vermutlich auch doppelte Anzahl an Teilnehmern.

Wenn es Gefrickel wäre, dann scheidet die von mir hier erwähnte Variante natürlich aus. Wer will schon frickeln.

Aber mich interessierte eben, ob das geschmeidig funktioniert oder nicht.

zum HDMI-Adapter:
Dann speist also das iPhone das externe Display?

Ich möchte ungern mit soviel Stöpselei arbeiten. Außerdem finde ich es am Schreibtisch schön, mein 4K-Display nutzen zu können und meine Tastatur und Maus.

Aber vielleicht liest ja noch jemand mit, der Epoccam ausprobiert hat.
 

Udalex

Mitglied
Dabei seit
13.03.2017
Beiträge
243
Punkte Reaktionen
78
Ja. Das iPhone bringt das Bild auf den externen Fernseher. Monitor geht natürlich auch wenn er einen HDMI-Anschluss hat.
 

Rudi453

unregistriert
Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
257
Zweimal in die Konferenz bedeutet halt doppelte Bandbreite und vermutlich auch doppelte Anzahl an Teilnehmern.
Wenn es alle machen würden, dann wäre das doppelte Teilnehmeranzahl, ja.
Die Erfahrung aus Viruswahnzeiten ist, von 20-30 Teilnehmern sind es 1 oder 2.
Die Zusatzbandbreite ist nicht hoch, weil man nur 1x Video und 1x Audio streamt.
 

McTailor

Mitglied
Dabei seit
24.10.2013
Beiträge
351
Punkte Reaktionen
143
Hier funktioniert epocCam unter Big Sur nicht. Lässt sich einwandfrei installieren. Die Kamera ist auch wählbar, u.a. in zoom und Jitsi. Nur es funktioniert nicht. In der Konferenz-App (oder Web-Anwendung, egal) wird ein Bild angezeigt aber das bleibt dann eingefroren. Standbild sozusagen.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
@McTailor
Vielen Dank! Das hilft mir weiter.

Ich hatte heute morgen nach einer Kontaktmailadresse/einem Kontaktformular für das Produkt auf https://www.elgato.com/de/epoccam gesucht um direkt beim Anbieter zu fragen: ohne Erfolg.
 
Oben Unten