iPhone 7 Akku - gleiches Verhalten wie beim 6S...

superbraz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
1.787
Punkte Reaktionen
530
Tag Leute,

also irgendwie kommt es mir gerade wieder sehr komisch vor, was die Akkulaufzeit meines iPhones betrifft. Das war beim 6S letztes Jahr genau so... nach nun knapp 10 Monaten hält der Akku bei meinem Nutzungsverhalten keinen Tag mehr.

Als das Gerät neu war, kam ich gut 2 Tage...die Nutzung hat sich nicht geändert, und schon gar nicht so arg, dass ich nun kaum noch über den Tag komme. (5:30 Uhr ab vom Ladekabel, 21 Uhr unter 10%)

Beim 6S war es wie gesagt letztes Jahr auch so, nach ca 10-11 Monaten.
Die App "Battery Life" sagt, dass mein Akku noch sehr gut ist und nur ca 3% Verschleiß aufweist.

Das 6S sollte ich damals zurücksetzen...mit und ohne backup...anschließend einsenden, wo eine reparatur bzw. ein austausch abgelehnt wurde...erst auf biegen und brechen und ellenlanger diskussion an der hotline bekam ich ein austauschgerät, ABER musste dieses in dresden im apple store abholen. (ca 370km fahrt hin und zurück)

kurze Zeit später gab es das austausch programm seitens apple, also hat wohl doch etwas nicht gestimmt mit dem akku!

Nun ist es beim 7er genau so...aber ein austauschprogramm gibt es noch nicht.
es nervt mich ehrlich gesagt ganz schön und ich weiss nicht, wie ich jetzt genau vorgehen soll.

möchte es nicht einsenden, wenn ich es dann unrepariert zurück bekomme und auch nicht wieder nach dresden gurken! will demnächst noch in den urlaub und möchte es als navi für die stadt-touren nutzen etc...da ist es nervig, wenn er akku bereits mittags den geist aufgibt durch gps und co.
 

greenflo

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
1.506
Punkte Reaktionen
992
Deine Erzählungen decken sich mit meinen Erfahrungen mit IPhone 6 und 6s...
Das war einer der Gründe keine IPhones mehr zu nutzen. Mit anderen Herstellern habe ich dieses Problem bisher nicht.
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Hallo @superbraz.

Ich kann mich an deinen Thread erinnern.
  • Bei einigen Usern konnte ich den Kommentaren entnehmen, dass iOS 10.3.2 eine ziemliche Katastrophe sei, was die Akkukapazität betrifft. Auch ich kann das so in etwa bestätigen. iOS 10.3.0/.1 oder 10.1.x/10.2.x war hier teils viel besser. Klick.
  • Ansonsten kann ich dir nur Dinge nennen, die du versuchsweise deaktivieren kannst, um zu sehen, ob es hilft, Akku zu sparen.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / Datenroaming deaktivieren.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / Mobile Daten verwenden für -> Apps deaktivieren, die das nicht brauchen.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / WLAN-Unterstützung deaktivieren.
  • Einstellungen / Netzbetreiber -> auf manuell stellen.
  • Einstellungen / Mitteilungen -> nicht benötigte Apps dafür deaktivieren.
  • Einstellungen / Allgemein / Spotlight-Suche -> Siri-Vorschläge / Beim Suchen / Beim Nachschlagen deaktivieren und Suchergebnisse deaktivieren von Apps, die man dafür nicht benötigt.
  • Einstellungen / Allgemein / Handoff deaktivieren wenn man es nicht benötigt.
  • Einstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen / Kontrast erhöhen -> Transparenz reduzieren deaktivieren.
  • Einstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren aktivieren / Nachrichteneffekte animieren deaktivieren.
  • Einstellungen / Hintergrundaktualisierung deaktivieren für Apps, die nicht sein müssen.
  • Einstellungen / Allgemein / Einschränkungen -> Siri & Diktieren, FaceTime, AirDrop, Carplay, Apple Music Connect deaktivieren, wenn nicht benötigt.
  • Einstellungen / Anzeige & Helligkeit -> Beim Anheben aktivieren deaktivieren
  • Einstellungen / Anzeige & Helligkeit -> Automatische Sperre auf die niedrigste Stufe stellen.
  • Einstellungen / Hintergrundbild -> kein dynamisches oder Live-Foto verwenden.
  • Einstellungen / Datenschutz / Ortungsdienste deaktivieren für Apps, die man nicht benötigt bzw. von immer auf nie oder beim Verwenden stellen.
  • Einstellungen / Datenschutz / Ortungsdienste / Systemdienste -> deaktivieren, was nicht benötigt wird (HomeKit, Ortsabgängige Apple Ads, - Hinweise & - Vorschläge, Häufige Orte, Produktverbesserungen.
Ich komme mit dem iPhone 7 Plus knapp nicht über den Tag, ich hänge aber auch 12 Stunden im WLAN und in Safari damit, wenn ich zuhause bin. Wenn ich in den Bergen unterwegs bin, bin ich sehr zufrieden damit.

Ich benutze allerdings auch keine Siri, keine Apple Watch, die am Akku des iPhones ziehen könnte, ich benutze keine Synchronisationsdienste, ich mache nur manuell Backups (ohne iCloud und WLAN), ich benutze kein HandOff, ich streame keine Musik, Radio oder Filme, ich lese keine e-Books, ich benutze kein Apple Music oder Ähnliches.

  • Ansonsten kennst du ja die üblichen Tipps.
  • iPhone zurücksetzen (Zuerst einmal nur die Einstellungen, Standort & Datenschutz, Netzwerkeinstellungen oder alle Einstellungen bevor du alle Einstellungen & Inhalte zurücksetzt.)
  • Reset machen (Homebutton und Volumebutton drücken.)
  • RAM vom iPhone leeren
  • Neue iOS-Version von ipsw.me installieren. Klick.
Ach ja, @superbraz, weil du das Navi angesprochen hast... Da ist das iPhone bei mir auch katastrophal, was die Akkulaufzeit betrifft. Da habe ich mir diesbezüglich damit beholfen:

  • Die Displayhelligkeit auf das Minimum herunter zu regeln.
  • Die Hinweise im Homebildschirm zu deaktivieren, weil ich das Display ohnehin sehe.
  • Das Display wieder in den Ruhezustand zu versetzen nachdem ich einen Hinweis / eine Ansage erhalten habe.
Ansonsten habe ich hier in letzter Zeit noch vermehrt vom Facebook Messenger gelesen, dass der anscheinend mit einem der letzten Updates (ob mit oder ohne Zusammenarbeit mit dem neuen iOS-Update ist mir nicht klar) ziemlich an Akku benötigt. Es könnte aber auch die Facebook-App sein, da bin ich mir nicht ganz sicher, ich vermute aber ersteres. Da kann es behilflich sein, die App zu löschen und neu zu installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

greenflo

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
1.506
Punkte Reaktionen
992
Hallo @superbraz.

Ich kann mich an deinen Thread erinnern.
  • .....
Ich komme mit dem iPhone 7 Plus knapp nicht über den Tag, ich hänge aber auch 12 Stunden im WLAN und in Safari damit, wenn ich zuhause bin. Wenn ich in den Bergen unterwegs bin, bin ich sehr zufrieden damit.

Man muss dir schon dankbar sein über den langen Post mit vielen Tipps. Wirklich. Doch zielführend kann das ja nicht sein, wenn der Threadautor nichts an seinem Verhalten geändert hat oder? Wieso sollte man nach einem Jahr alles was ein Smartphone ausmacht deaktivieren, nur weil der Akku offensichtlich massiv abgebaut hat?
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.252
Punkte Reaktionen
8.908
Seit dem letzten IOS Update macht mein Akku vom 7plus auch früher schlapp.
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Man muss dir schon dankbar sein über den langen Post mit vielen Tipps. Wirklich.
Bitte, gerne. Immer doch.

Doch zielführend kann das ja nicht sein, wenn der Threadautor nichts an seinem Verhalten geändert hat oder? Wieso sollte man nach einem Jahr alles was ein Smartphone ausmacht deaktivieren, nur weil der Akku offensichtlich massiv abgebaut hat?
Da hast du recht. Zielführend kann das nicht sein, wenn man offensichtlich nichts am Verhalten geändert hat. Da hast du natürlich recht.

Deshalb habe ich auch des öfteren angefügt: "Wenn nicht benötigt oder wenn nicht verwendet." ;)

Und ja, die Dinge, die ich aufgezählt habe, zumindest viele davon, machen ein Smartphone heute aus. Aber es gibt eben auch (einige) Dinge, die man getrost deaktivieren kann, über die man sich keine Gedanken macht und sich dann fragt, warum braucht das Ding so viel Saft?

Ich bin halt froh darüber, dass man Dinge auch partiell deaktivieren kann, wenn man das nicht benötigt. Und wenn man die Möglichkeit hat, Batterie zu sparen, nutze ich das eben auch.

Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass es in iOS mittlerweile eben (einige mehr) Funktionen gibt, die man so im Alltag vielleicht nicht beachtet, die aber "immer" (sofern aktiviert oder Netz vorhanden ist) Bereitschaft dazu signalisieren, funken zu wollen, was ja am Anku zieht.

Und wie gesagt, seit dem letzten Update ist der Akku auch bei mir deutlich früher alle, muss also nicht wirklich am Nutzungsverhalten liegen.
 

tstueh

Mitglied
Dabei seit
16.07.2015
Beiträge
203
Punkte Reaktionen
18
Diese Problematik habe ich bei mehreren iPhones auch so empfunden und mich auf der Grundlage dieser subjektiven Beobachtung ebenfalls vom iPhone verabschiedet.
 

superbraz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
1.787
Punkte Reaktionen
530
So siehts aus, ich möchte nichts an meinen einstellungen ändern, die sind so wie ich sie haben will.
Spotlight und der ganze mist sind deaktiviert.

Mein 6S wurde ja dann getauscht und erst mit dem neuen Gerät hielt der Akku wieder, wie er sollte.

Meine Frage ist nun eigentlich: wie bekomme ich jetzt ein Austauschgerät ohne darauf warten zu müssen und ohne nach Dresden zu fahren?
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Ok. Die Einstellungen sind so wie sie gewollt sind. Das ist ok und gut so.

Meines Wissens nach gibt es da folgende Sachen.
  • Expresstausch (Wenn es den noch gibt?)
  • Vorabtausch (Wenn es den noch gibt?)
  • Apple Care(+) abschließen
  • Reparaturantrag online erstellen
  • Support telefonisch kontaktieren
  • Ein Express-/Vorabtausch dürfte allerdings nur mit einer gültigen KK und/oder AppleCare(+) funktionieren.
  • Klick.
Bei meinem iPhone 6 Plus klappte damals ein Express-/Vorabtausch mangels beider Voraussetzungen [Kein Apple Care(+) & keine hinterlegte KK] nicht und wurde abgelehnt.

Das wurde dann über meinen Provider erledigt, von welchem ich auch ein Austauschgerät zur Überbrückung erhalten hätte, was aber zu diesem Zeitpunkt nicht notwendig war, da ich hier noch zwei iPhones hatte, was mittlerweile nicht mehr der Fall ist. Klick. Klick.
 
Zuletzt bearbeitet:

superbraz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
1.787
Punkte Reaktionen
530
expresstausch gibt es nur mit applecare...
aber warum sollte ich applecare abschließen und etwas zahlen, wenn ich jährlich ein neues gerät kaufe!?

ich möchte lediglich auch ein voll funktionsfähiges gerät mit einem funktionierenden akku...
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
aber warum sollte ich applecare abschließen und etwas zahlen, wenn ich jährlich ein neues gerät kaufe!? ich möchte lediglich auch ein voll funktionsfähiges gerät mit einem funktionierenden akku...
Genau dafür gibt es Express-/Vorabtausch und AppleCare(+). Woher soll Apple wissen, dass du jährlich wechselst und gegebenenfalls die zu ersetzenden Geräte wieder veräußerst?

AppleCare(+) gäbe einem halt eine gewisse Sicherheit bezüglich solcher Szenarien. Wenn man das nicht zu bezahlen bereit ist, spielt man halt ein wenig Risiko.

Es ist eigentlich ganz einfach. Wenn du das Gerät in absehbarer Zukunft veräußern willst und es dafür vorbereiten willst, lasse den Akku tauschen und bezahle es aus eigener Tasche. Hat der Akku weniger als 80% seiner ursprünglichen Leistung tauscht es Apple auch so aus. Kann man auch nachlesen. Wenn Apple sich verwehrt und nicht tauscht, musst du halt in den sauren Apfel beißen und es selbst bezahlen.

Aber wie gesagt, es kann auch einfach an iOS liegen, was ja auch schon mehrfach kommuniziert wurde.

Und wenn man genannte Einstellungen unter iOS nicht einmal versuchsweise versucht anzupassen und versucht, ob eine Besserung eintritt, kann ich auch nicht weiterhelfen.

Eröffne einen Reparaturantrag bei Apple oder wende dich an deinen Provider. (Da ist meiner Erfahrung nach, ein Gerät zur Überbrückung, kein Problem.) Oder frag halt einfach mal den Support, was die Ferndiagnose zum Akku sagt.

Zudem sprichst du aber auch von einer Benutzung von 5:30 - 21:00 Uhr. Das sind eh gute 14 Stunden. Und die 3rd-Party-App die den Akku prüft ist nicht von Apple. Auf diese Diagnose würde ich mich nicht unbedingt verlassen, wer weiß, auf welche Daten die überhaupt Zugriff hat?

Außerdem glaube ich ohnehin, dass man sich von solchen Apos zu sehr verleiten lässt, alles zu erfassen oder in Frage zu stellen und zu verfolgen und zu analysieren usw.

Wie lange hielt der Akku vor dem Zeitpunkt des Ermüdens? Bis 22:00 Uhr, bis 23:00 Uhr? Das ist im Rahmen, das liegt an iOS. 1, 2 Stunden weniger, kann ich, wie gesagt, auch bestätigen unter 10.3.2.

Es kann ja auch irgendein Prozess hängen, von einer App, die nicht geschlossen ist oder eine Synchronisation zwischen Gerät und iCloud oder der Gesichtserkennung in Fotos.

Oder es passt etwas nicht vom APFS? Es wurde darüber geschrieben, dass Apple das ganz diskret heimlich getestet hätte. Also das Filesystem in iOS des Updates testweise auf APFS konvertiert und vor Abschluss dessen wieder in das ursprüngliche File-System gebracht hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Da Dir ja aufgrund jährlichen Wechsels das iPhone in seiner allerneuesten Inkarnation wichtig scheint und Dein Akku laut Fremdapp im Top Zustand ist, kann es nur am OS liegen. Insofern. Leb damit oder doch Android. Ein Hardwaretausch wird nach Faktenlage nix ändern.
 

superbraz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
1.787
Punkte Reaktionen
530
Der Meinung war Apple ja beim 6S auch. Komischerweise ging es dann mit neuer Hardware und eingespieltem backup wieder!
 

CyberTom

unregistriert
Dabei seit
29.03.2017
Beiträge
1.101
Punkte Reaktionen
473
Ein Hardwaretausch wird nach Faktenlage nix ändern.
Welche Faktenlage? Hier am ersten Tag bestellt und das iPhone 7 hält locker mehrere Tage durch.

Bestreite in keinster Weise dass der TE und andere Probleme haben. Bin daher schon daran interessiert was die Ursache sein könnte. Hier habe ich einige Sachen wie die Bewegungseffekte, etliche Hintergrundaktualisierungen von Apps, ... abgestellt.
 

superbraz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2011
Beiträge
1.787
Punkte Reaktionen
530
Wie gesagt... keine neuen Apps dazu gekommen, keine Einstellungen geändert. Vorher locker 2 Tage, jetzt mit ach und krach einer...
 

bimbam

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.07.2007
Beiträge
1.425
Punkte Reaktionen
227
keine neuen Apps dazu gekommen
Da müssen nicht mal neue Apps hinzukommen, es genügen schon Updates der bestehenden Apps,um das Akkuverhalten zu beeinflussen.
Da sich die Größe der Apps in den letzten Jahren enorm vervielfacht hat liegt nicht allein an der Erweiterung der Funktionalität sondern auch an den ganzen Werbe- und Tracking SDKs die innerhalb der Apps werkeln - was unweigerlich den Strom- (und Daten-) Verbrauch negativ beeinflussen können.
 

IronM

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2009
Beiträge
1.134
Punkte Reaktionen
162
Hallo @superbraz.

Ich kann mich an deinen Thread erinnern.
  • Bei einigen Usern konnte ich den Kommentaren entnehmen, dass iOS 10.3.2 eine ziemliche Katastrophe sei, was die Akkukapazität betrifft. Auch ich kann das so in etwa bestätigen. iOS 10.3.0/.1 oder 10.1.x/10.2.x war hier teils viel besser. Klick.
  • Ansonsten kann ich dir nur Dinge nennen, die du versuchsweise deaktivieren kannst, um zu sehen, ob es hilft, Akku zu sparen.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / Datenroaming deaktivieren.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / Mobile Daten verwenden für -> Apps deaktivieren, die das nicht brauchen.
  • Einstellungen / Mobiles Netz / WLAN-Unterstützung deaktivieren.
  • Einstellungen / Netzbetreiber -> auf manuell stellen.
  • Einstellungen / Mitteilungen -> nicht benötigte Apps dafür deaktivieren.
  • Einstellungen / Allgemein / Spotlight-Suche -> Siri-Vorschläge / Beim Suchen / Beim Nachschlagen deaktivieren und Suchergebnisse deaktivieren von Apps, die man dafür nicht benötigt.
  • Einstellungen / Allgemein / Handoff deaktivieren wenn man es nicht benötigt.
  • Einstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen / Kontrast erhöhen -> Transparenz reduzieren deaktivieren.
  • Einstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren aktivieren / Nachrichteneffekte animieren deaktivieren.
  • Einstellungen / Hintergrundaktualisierung deaktivieren für Apps, die nicht sein müssen.
  • Einstellungen / Allgemein / Einschränkungen -> Siri & Diktieren, FaceTime, AirDrop, Carplay, Apple Music Connect deaktivieren, wenn nicht benötigt.
  • Einstellungen / Anzeige & Helligkeit -> Beim Anheben aktivieren deaktivieren
  • Einstellungen / Anzeige & Helligkeit -> Automatische Sperre auf die niedrigste Stufe stellen.
  • Einstellungen / Hintergrundbild -> kein dynamisches oder Live-Foto verwenden.
  • Einstellungen / Datenschutz / Ortungsdienste deaktivieren für Apps, die man nicht benötigt bzw. von immer auf nie oder beim Verwenden stellen.
  • Einstellungen / Datenschutz / Ortungsdienste / Systemdienste -> deaktivieren, was nicht benötigt wird (HomeKit, Ortsabgängige Apple Ads, - Hinweise & - Vorschläge, Häufige Orte, Produktverbesserungen.
Ich komme mit dem iPhone 7 Plus knapp nicht über den Tag, ich hänge aber auch 12 Stunden im WLAN und in Safari damit, wenn ich zuhause bin. Wenn ich in den Bergen unterwegs bin, bin ich sehr zufrieden damit.

Ich benutze allerdings auch keine Siri, keine Apple Watch, die am Akku des iPhones ziehen könnte, ich benutze keine Synchronisationsdienste, ich mache nur manuell Backups (ohne iCloud und WLAN), ich benutze kein HandOff, ich streame keine Musik, Radio oder Filme, ich lese keine e-Books, ich benutze kein Apple Music oder Ähnliches.

  • Ansonsten kennst du ja die üblichen Tipps.
  • iPhone zurücksetzen (Zuerst einmal nur die Einstellungen, Standort & Datenschutz, Netzwerkeinstellungen oder alle Einstellungen bevor du alle Einstellungen & Inhalte zurücksetzt.)
  • Reset machen (Homebutton und Volumebutton drücken.)
  • RAM vom iPhone leeren
  • Neue iOS-Version von ipsw.me installieren. Klick.
Ach ja, @superbraz, weil du das Navi angesprochen hast... Da ist das iPhone bei mir auch katastrophal, was die Akkulaufzeit betrifft. Da habe ich mir diesbezüglich damit beholfen:

  • Die Displayhelligkeit auf das Minimum herunter zu regeln.
  • Die Hinweise im Homebildschirm zu deaktivieren, weil ich das Display ohnehin sehe.
  • Das Display wieder in den Ruhezustand zu versetzen nachdem ich einen Hinweis / eine Ansage erhalten habe.
Ansonsten habe ich hier in letzter Zeit noch vermehrt vom Facebook Messenger gelesen, dass der anscheinend mit einem der letzten Updates (ob mit oder ohne Zusammenarbeit mit dem neuen iOS-Update ist mir nicht klar) ziemlich an Akku benötigt. Es könnte aber auch die Facebook-App sein, da bin ich mir nicht ganz sicher, ich vermute aber ersteres. Da kann es behilflich sein, die App zu löschen und neu zu installieren.
Mehr Akku Verhaltensregeln gehen nicht,
oft ist es wirklich der Nutzer ohne das er etwas merkt verbraucht er Akkuleistung
Ich hab immer einen Powerbank dabei wenn es mal wieder zuviel war.
Andere Handy Hersteller kochen auch nur mit Wasser da ist es auch nicht viel besser
Der IronM
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rul

chris25

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
5.596
Punkte Reaktionen
2.269
Was sagt denn Coconut Battery und gibt es auffällige Apps im Batterieverbrauch?
 
Oben Unten