iPhone 3G auf acid

compass24

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
25.06.2009
Beiträge
3
Leute, mein iPhone treibt mich mit seinen Macken in den Wahnsinn- ich hab SO ne krawatte!!!

Zur Vorgeschichte: ich habs bei ebay vor nem halben Jahr gekauft, iOS 4 bisher verwendet, immer die aktuellste Version. War nie so 100 %ig glücklich, da zu träge Software und es mich in einigen wichtigen Momenten schon im Stich gelassen hat (Absturz und fehlgeschlagene Wiederbelebungsversuche, die dann in mehrtägiger Unereichbarkeit und einer zeitaufwendigen Wiederherstellungen endeten).

Problem in der Kurzfassung: iPhone verabschiedet sich unvorhersehbar.

Langfassung: Seit ein paar Tagen geht mein Telefon richtig steil. In der Facebookapp völlig eingefroren (hatte auch den iPod an, die Musikwiedergabe auch eingefroren) hab ich es mangels Zugang zu einem Rechner erstmal zu Hause liegen gelassen, in der Hoffnung es würde sich entladen und ein neuerlicher Start am Ladegerät würde helfen. So war dem auch. Danach 2 Tage benutzt, bis es erneut in Youtube eingefroren ist. Nach 1000 Restart-Versuchen dann doch irgendwann in dem itunes-Mode, merkwürdigerweise nun mit einer Akkuanzeige diesseits von 20 %, obwohl es 10 Minuten vorher noch fast voll war.

Danach dann doch mal wiederhergestellt, mit allem Pi-Pa-Po (Backup eingespielt). Gestern dann erstmals beim drücken des Sleep-Knopfs ein weißes Display (jaja, WSOD?!), dann restart. Apple-Logo ein paar Minuten lang, keine Hintergrundbeleuchtung. Nach ein paar lustlosen Restart-Versuchen habe ich es dann erneut wiederhergestellt, diesmal hab ich aus Spaß mal 3.1.3 aufgespielt, wollte ich schon immer mal ausprobieren, kaputtzumachen war ja eh nix mehr. Backup hab ich nicht eingespielt, also als neues Gerät definiert, nur die wichtigesten 4-5 Programme installiert.

Seitdem: nicht besser. Schon nach 20 Minuten (des unter 3.1.3 übrigens gefühlt reaktionsfreudigeren -gar benutzbaren- Telefons) wieder beim wechseln in den Standby der weiße Bildschirm, direkt gefolgt vom Apple-Logo. Dann entnervt in die Tasche gesteckt. 5 Minuten später rausgeholt- wieder alles beim alten, der Druck auf den oberen Taster ließ den Homescreen anzeigen. 10 Minuten später- das Gerät völlig tot. Reset mit Home und Standby-Taste bringt das Apple-Logo, wieder ohne Hintergrundbeleuchtung. So verweilt es denn auch.

Naja, diese Nacht wieder neu augesetzt, diesmal aus Schludrigkeit erneut 4.2.x (die neueste)- heute morgen nach 5 Minuten wieder Absturz in der Facebook-App. Wieder tausend Versuche, bis es sich eben wieder erholt hat. Jetzt gerade (check!) funktionierts- leider nur keine Drittapps, jeder Start wird sofort mit einem Programmabsturz quittiert. Geräteapps funktionieren.

So weit so schlecht. Am liebsten würd' ichs einfach gegen die Wand w*chsen.
Habt ihr irgendeinen Tip, was ich noch tun könnte (vorallem erstmal softwareseitig), um das Gerät wieder in einen benutzbaren Zustand zu versetzen? Oder sind die Symptome einem bekannten Hardwareproblem zuzuordnen (Asche über mein Haupt, Boardsuche verwendet, aber mangels Zufälligkeit der Symptome nach 15 Minuten eingestellt).

Ich danke im Vorraus für Hilfestellungen, Mitleidsbekundungen und Kochrezepte.
 

Schicksal

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2005
Beiträge
938
Teste doch mal whited00r. das ist eine custom firmware für die älteren iphones und ipods. ich bin recht zufrieden damit. (hab auch iphone 3G)
 

compass24

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
25.06.2009
Beiträge
3
Okay, kenne ich jetzt nicht, danke für den Tipp! Glaubst du also, es liegt an der Software? Ich kenne mich mit dem Aufbau des Betriebssystems nicht aus, frage mich nur, warum auch bei einem Restore (auch mit einer älteren Orginal-Firmware) plötzlich solche Fehler auftreten? Bedeutet die Wiederherstellung des Telefons nicht einen 100 % - Softwareaustausch, sodass es (ohne eingespieltes Backup) jungfräulich, ergo fehlerfrei sein müsste?!
 

Schicksal

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2005
Beiträge
938
also restore weiß ich nicht. wenn schon, dann komplett als neues gerät ohne backup aufspielen.
Ahnung hab ich auch keine, aber das 3G hat durch whited00r nette features und ist schnell.
 

compass24

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
25.06.2009
Beiträge
3
So, erst einmal vielen Dank für den Ratschlag mit whited00r! Bisher keine weiteren Abstürze, und tatsächlich ein recht fixes Telefon.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen: ich habe das Telefon in den DFU-Mode versetzt, und die offizielle 3.1.2 per Restore aufgespielt. Dann habe ich mich an die Anleitung von der whited00r-Homepage gehalten (ich weiß jetzt nicht in wie weit eine detailiertere Anleitung mit den Regeln des Boards harmoniert :cool: ...)

Wenn ich es richtig verstanden habe, gibts wohl einen unterschied zw. einfachem Restore und Restore über DFU. DFU-Restore ist wohl der letzte (softwareseitige) Ausweg.

Merci beaucoup!
 

lucavb

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2011
Beiträge
183
brauchst du unbedingt iOS 4.x? da wenn du ein 3G hast du immer auf eine 3.x firmware zurück gehen kannst und bei 3.1.3 ging das 3G halt noch halbwegs flüssig
 

myapp

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2010
Beiträge
613
Teste doch mal whited00r. das ist eine custom firmware für die älteren iphones und ipods. ich bin recht zufrieden damit. (hab auch iphone 3G)
Ich habe whited00r jetzt auch mal auf meinem alten 3G getestet, das läuft echt fantastisch für das in die Jahre gekommene 3g! Ich würde das jetzt sogar wieder 'benutzbar' nennen.
Vielen Dank Schicksal für den Tipp!
 

Schicksal

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2005
Beiträge
938
gern geschehen.
die eueste version ist sogar ganz toll gemacht.
da kann man die ganzen optionen ein und ausschalten so wie man es braucht.
finde ich sehr schön gemacht.
 
Oben