iPhone 12 Pro Max - Ultraweitwinkel - Ränder extrem gestaucht

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
Guten Tag zusammen.

Hat außer mir noch jemand mit diesem Problem zu tun? Bei Aufnahmen mit dem Ultraweitwinkel sind der linke und rechte Bildbereich extrem gestaucht.
Seht Euch bitte mal die Personen im linken Teil des angehefteten Fotos an. Die Proportionen sind völlig unnatürlich.

Einen Hard Reset habe ich schon gemacht. Das aktuellste iOS-Update ist aufgespielt.

Was kann ich tun?


Danke für Eure Ratschläge.


Winter2021_12.jpg
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.455
Kein Problem. Ist der Weitwinkel. Da ist das Bild verzerrt.
 

Ciccio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
1.965
Ciao,
das ist ja nicht nur beim iphone so -
Weitwinkel-Objektive, egal an welcher Kamera, produzieren unvermeidlich diesen Effekt.
Die Schwarm-Intelligenz kennt sicher Programme, die das rechnerisch korrigieren.

Gruss, Ciccio
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.083

biro21

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
195
Einfach hier mal etwas nachlesen. Es gibt eine Art der Verzeichnung die man ausgleichen kann und eine Art die eben durch die geänderte Perspektive entsteht und die kann man nicht ausgleichen.

https://www.pixolum.com/blog/fotografie/verzeichnung-perspektivisch-optisch

Ganz krass ist es wenn man Gesichter mit Weitwinkel und mit Teleobjektiv aufnimmt, so dass bei beiden Bildern das Gesicht gleich groß erscheint (sprich beim Weitwinkel muss man deutlich näher ran). Bei der Weitwinkelaufnahme sieht die Nase wesentlich größer aus. Und da kann man nachträglich nichts korrigieren, weil einfach die Perspektive eine andere ist.
 

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
Hallo alle zusammen.

Vielen Dank für Eure zahlreichen Anregungen und Vorschläge.

Eine Bearbeitung mit Lightroom oder Affinity Foto löst das Problem nicht. Die Stauchung ist dermaßen extrem, daß die Korrekturfunktionen da nichts ausrichten können.
Ein Freund, der ebenfalls ein 12 Pro Max besitzt, hat mir netterweise ein Foto geschickt, das er gleichfalls mit dem Ultraweitwinkel aufgenommen hat. Dieses Foto weist am Rand eine leichte Streckung (nach oben) auf, aber die ist minimal. Eine extreme Stauchung, so wie bei meinem Gerät, gibt es auf diesem Foto nicht.

Ich habe den Fall sehr lange mit dem Apple Support besprochen. Die sind - einschließlich des Supervisors - inzwischen auch der Meinung, daß da was nicht in Ordnung ist und haben die Angelegenheit an den Chef-Techniker (in Cupertino...?!) eskaliert.
Diese Woche soll eine Antwort kommen. Bin sehr gespannt darauf und werde das Ergebnis dann hier posten.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
hast du denn die Objektivkorrektur in den Einstellungen zur Kamera auf "on" ?
Glaube nicht, dass bei dir ein Fehler der Kamera vorliegt. Aber der Cheftechniker wirds schon richten. ;)
 

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
@Schnatterente
Ja - habe ich. Diese Einstellung korrigiert aber - in gewissem Maße - nur das, was man gemeinhin als "stürzende Linien" bezeichnet.
Auf den Stauchungs-Effekt hat das leider keinen Einfluss.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.272
Wenn Du den Unterschied vermeiden möchtest/musst, nimmst Du halt eine Panoramaaufnahme (mehrere Fotos werden zusammengefügt), wenn man entsprechend korrekt das Phone bewegt ziemlich Fehlerfrei sogar ;)

Das Problem ist nicht einfach zu lösen, der natürliche Blickwinkel des menschlichen Auges lässt sich nicht einfach austricksen… Die Stärke dieses Effektes ist auch davon abhängig, wie weit die Objekte entfernt sind, haben sie alle in etwa die gleiche Entfernung zum Objektiv haben (stehen also in etwa in einem leichten Halbkreis um die Linse), dann wird der Effekt beinahe ausgeglichen, liegen die Objekte am Rand sowieso weiter entfernt (z.B. auf einer geraden Linie) ist die Verzerrung deutlich. (Einfach mal mit extra angeordneten Objekten herumprobieren, oder in einem Sportstadium in der Kurve die Zuschauerränge fotografieren und dann auf der Geraden ebenso - natürlich möglichst weitwinkelig)
 

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
Ich erwarte von einer Handykamera ja nicht, daß die Optik gleiches leistet wie ein Superweitwinkel-Objektiv für eine DSLR, das alleine schon soviel kostet wie ein iPhone 12 Pro Max.
Falls Apple der Meinung sein sollte, der silberne Golf auf dem Foto müsse so platt sein, dann ist das eben so. Ansonsten sollen sie das Gerät im Rahmen der AppleCare-Abdeckung tauschen. Dann sehe ich ja, ob das Phänomen auch beim neuen Gerät auftritt.

gestaucht1.jpg
 

biro21

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
195
Eine Bearbeitung mit Lightroom oder Affinity Foto löst das Problem nicht. Die Stauchung ist dermaßen extrem, daß die Korrekturfunktionen da nichts ausrichten können.
Natürlich hilft die Korrektur da nichts, weil die Programme nur Fehler der Objektive aber nicht der Perspektive korrigieren können. Und wenn du mit Weitwinkel nahe Objekte aufnimmst wirst du zwangsläufig Verzerrungen erhalten.
Ich erwarte von einer Handykamera ja nicht, daß die Optik gleiches leistet wie ein Superweitwinkel-Objektiv für eine DSLR, das alleine schon soviel kostet wie ein iPhone 12 Pro Max.
Habe zwar das iPhone 12 Pro Max, nutze das Weitwinkel-Objektiv aber nicht in den Situationen da ich weiß was für Verzerrungen durch die geänderte Perspektive entstehen. Auch mit einem 24-70 Zoom das deutlich mehr als das 12 Pro Max kostet.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.800
Falls Apple der Meinung sein sollte, der silberne Golf auf dem Foto müsse so platt sein,
Das hat mit Apples Meinung nichts zu tun, das sind Perspektivische Verzerrungen, die du auch bei ultraweitwinkelobjektiven für 5000,- € hast. Das sind ganz einfach optische Gesetze.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
Ja - habe ich. Diese Einstellung korrigiert aber - in gewissem Maße - nur das, was man gemeinhin als "stürzende Linien" bezeichnet.
Hast du diese Einstellung mal aus gestellt und nochmals probiert ?
Dann hast du zwar die stürzenden Linien, aber vielleicht kriegt das dann ein anderes Proggi besser berechnet. Nur mal so als Idee.
 

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
Ja - ich hab' mehrfach umgeschaltet und das gleiche Motiv erneut aufgenommen. Die Veränderungen sind minimal und die grundsätzliche Problematik bleibt bestehen.
Vielleicht ist das alles ja auch wirklich "normal". Mal abwarten, was Apple sagt.
 

ihatewintel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
515
Nochmals danke an alle für ihre wertvollen Hinweise.
Ich melde mich wieder, wenn der Apple-Support sich geräuspert hat.
 
Oben