iPhone 12 in USA kaufen (etwas übersehen?)

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Hallo zusammen,

ich spiele gerade mit dem Gedanken das iPhone 12 in USA zu erwerben.
  • Gesamtkosten:
    • US Preis fürs iPhone 12 Pro mit 128 GB: 850 EUR (tax-free)
    • Kosten für Versand (z.B. myus.com als Tax-free US forwarder): 40 EUR
    • 16% Umsatzsteuer bei Verzollung: 135 EUR
    • Gesamtpreis: 1025 EUR vs. 1120 EUR Preis in Deutschland
  • ABER...
    • AppleCare+ kostet 85 EUR (US) vs. 229 EUR (Deutschland)
    • Zubehör kostet auch 10% weniger: weitere ca. 20-30 EUR Ersparnis
  • Weitere Vorteile
    • Das US iPhone hat mehr Frequenzen, für Deutschland vielleicht egal - aber wenn man in die USA oder andere 5G Regionen reist (nächstes Jahr) - hat man einfach mehr Speed
Was denkt Ihr, habe ich etwas übersehen?

Der einzige Nachteil, dass es insgesamt knapp 1 Woche Versand kostet. Aber dafür spare ich alleine beim iPhone 12 Pro gut 250-300 EUR.

Danke für Eure Meinungen!
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Ja, aber das 5G Modem ist nun mal ein anderes diesmal
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.221
Hi.

Mögliche Fußangeln kann ich jetzt nicht alle nennen. Ich würde den Aufwand nicht betreiben und auch AC+ weglassen. Dein Nachbar bekommt vielleicht 10% bei Otto z. B. und du hättest es dann für 1008 Euro inkl. EU Gewährleistungsrecht und Verkäufer aus DE. Da bekommst du auch sehr günstig eine Garantieverlängerung.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.786
Die Versandkosten werden bei der Einfuhrumsatzsteuer auch mit rein gerechnet, musst du also 142€ für ansetzen.
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Ich hatte das iPhone X in USA gekauft mit AppleCare+ und es war absolut problemlos in Frankfurt in Service bzw. wurde ausgetauscht. Damals gab es sogar keine Selbstbeteiligung.

Aber wie gesagt, diesmal ging es mir eigentlich nicht nur um die 250 EUR Rabatt, sondern darum dass man auch bessere Hardware bekommt.
 

noname951

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
2.700
Und die „bessere“ Hardware kannst du in Deutschland nutzen?
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Nein, in Deutschland nicht. Aber das Telefon soll 2-3 Jahre halten und wenn ich verreise (z.B. auch in die USA), why not.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.221
Aber wie gesagt, diesmal ging es mir eigentlich nicht nur um die 250 EUR Rabatt, sondern darum dass man auch bessere Hardware bekommt.
Meinst du die Unterschiede 5G? Wenn das der Burner sein soll und dann nur im Urlaub, dann mal zu. Für mich und vermutlich 99% irrelevant.
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Der Burner ist, dass ich mit 1 Woche Verzögerung quasi den Wertverlust des ganzen ersten Jahres vergütet bekomme... haha

Ich kann es nächstes Jahr verkaufen und verliere mit dem US Modell vielleicht 50-100 EUR. Beim EU Modell sind es 400 EUR (wegen AppleCare+ Kosten)
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Ich denke die meisten würden die Finger kreuzen wenn ich ihnen ein US statt EU Modell verkaufen wollte. Das kaufen sicher nur ein paar Exoten.
Nicht doch. Kurz vor dem Wiederverkauf gehe ich immer zum Apple Store und lasse es mir gegen ein neues austauschen (99 EUR). So hat der Käufer ein EU Modell.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.221
Es kann sich lohnen, wenn man öfter in den USA und dort in den mmWave-Städten ist.
Dazu braucht man einen 5G Vertrag der auch dort nutzbar ist, eine Netzabdeckung und überhaupt erstmal den Bedarf. Für ein paar wenige mag das im Ansatz interessant sein. Dann sollten die das auch so machen wenn es denn so nötig ist.
 

insider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
117
Kann man nicht mit einem Telekom Vertrag im Rahmen von Roaming auf 5G in USA zugreifen?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.221
Nicht doch. Kurz vor dem Wiederverkauf gehe ich immer zum Apple Store und lasse es mir gegen ein neues austauschen (99 EUR). So hat der Käufer ein EU Modell.
Kann man so machen. muss man aber nicht. Wenn das dein Weg ist dann ist doch alles klar für dich. Wenn die vermeintlichen Vorteile die Nachteile für dich entwerten ist das doch prima. Für andere eben nicht.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.447
Wenn myus.com ein seriöser Anbieter ist.
Und Dir das US 5G Band wichtig ist für die Eventualität, dass Du eventuell in die USA reist und eventuell dorthin wo das 5G mm Band angeboten wird und eventuell Dein Provider dieses beim Roaming unterstützt - wieso nicht. Go for it.
Natürlich ist es auch eeextreeeem Beindruckend sagen zu können, man hat die US-Variante mit dem zusätzlichen 5G mm-Band