iPhone 11 katastrophaler Akku und Apple Support ebenso

JohnyausWien

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.04.2017
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Hey liebe Community

Letzten Januar kaufte ich mir das iPhone 11 und war recht lang glücklich wie der Akku hielt. Anfang September rutschte die Maximalkapazität von 97% auf 95% und dann binnen fünf Wochen auf 90%. Zusätzlich zu diesem Problem, entlädt sich auch mein iPhone seit dieser Zeit (kurz vor dem Update vom neuen iOS) recht schnell. Höre ich via Apple Music und Bluetooth-Kopfhörern, so verliere ich manchmal (unregelmäßig) binnen zehn Minuten 30% Akku. In der Batterie-Nutzung tauchte deshalb die Apple Music App mit oftmals 49% Akkuverbrauch auf, meist aber nur fünf Minuten Vordergrund, Rest Hintergrund. Ich befolgte also dem Rat von der Apple Webseite das Handy neu aufzusetzen, dort wurde empfohlen mit Backup. Kein Erfolg. Also ging ich zum Apple Store, wo ich förmlich für dumm verkauft wurde. Teilweise wurde mir erklärt, dass es an meinen Kopfhörern liegen würde (Anm. nicht von Apple, höherwertige und verbrauchten bei meinem alten iPhone nicht extra Akku), sowie daran weil ich meine Bilder nicht auf die iCloud lade und mit meinen Macs teile. Selbst der Speicher meiner beiden Macs stand zur Debatte und ich musste mit denen diskutieren, dass das nichts damit zu tun hat. Sie checkten anschließend die Hardware-Berichte, dabei stießen keine Meldungen auf. Mein iPhone wird an einer Stelle auch sehr unregelmäßig heiß (bisschen unterhalb mehr mittig von der Kamera). Mir wurde geraten, dass ich sofort zum Store kommen soll, wenn es sehr heiß sei, aber die meisten Kunden nicht wissen würden wie ein heißes iPhone tatsächlich heiß und nicht nur warm sei. Als ich den Support konfrontierte, dass das nicht an iCloud und dänischen Kopfhörern liegen kann, wurde die Stimme der gegenüberliegenden Person sehr unfreundlich. Zwei Lieder lang wurde mein iPhone via Bluetooth-Box gecheckt, nur drei Prozent Akku verloren und das sei ja normal. Ich wurde teils für dumm verkauft und mit dem Satz "Akku ist Verbrauchsgegenstand und darauf gibt es keine Garantie" weggeschickt. Den Tipp des Hardresets mit den Knöpfen ohne Backup gaben sie mir noch mit, den ich befolgte. Vier Tage später: Mein iPhone wechselt permanent mit der Akku-Prozentangabe (habe schon ein Video aufgenommen wie es innerhalb von zehn Sekunden von 21 auf 14% sinkt), heut nicht geladen (zuletzt vor 26h), kaum verwendet, aber schon über 120% Akkuleistung (laut Batterieangabe in Einstellungen) verbraucht und der Verbrauch ist noch immer sehr willkürlich/permanent anders. Habe auch den Akku kalibriert. Beim Apple Store waren sie nicht interessiert Screenshots und Co anzuschauen.

Da ich mit meinem Wissen am Ende bin und ein zehn Monate altes (und doch auch teures) Handy nicht nach paar Minuten fast leer sein sollte, hoffe ich ihr könnt mir Tipps geben wie ich dem Apple Support an der Genius Bar begegnen kann, so dass sie mich auch ernst nehmen. Ich habe zehn Apps am Handy, die allesamt nicht häufig verwendet werden und die Zeiten bei der Batterieangabe stimmen auch absolut nicht mit den Angaben bei der Bildschirmaktivitäten-Funktion überein (die sagt zwei Stunden letzte Woche, Batterie sagt sechseinhalb Stunden). Der Akku spinnt extrem und kein Tipp hat bisher geholfen...
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.755
Punkte Reaktionen
14.363
Ey Ösi :)

So doof es klingt - weil es mir innerlich sehr widerstrebt: Bei mir half es bisher nur wenn ich bestimmt und eher "unfreundlich" wurde. Also ... wie soll ich sagen ... nicht Gas geben ohne Ende - aber durchaus auf sein Recht bestehen. Mit Nachdruck :)

Hatte ein ähnliches Akku-Problem bei der Watch. Seit einem Update hielt der Akku nur noch 14h statt 46h wie vorher. Man hat versucht mich für ähnlich dumm zu verkaufen - und scheinbar ist meine Zeit auch nix wert wenn man mich das scheiß Teil drölf mal neu einrichten lässt.
 

Neeve

Mitglied
Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
36
Uff. Das Problem ist, es ist tatsächlich so geregelt dass Akkus Verbrauchsgegenstände sind auf die es keine Garantie gibt. Erst, wenn die unter nen bestimmten Wert fallen oder in der Diagnose angezeigt wird dass der Defekt ist, musst du den Akkutausch nicht bezahlen. Hast du mal versucht, telefonischen Kontakt aufzunehmen? Die fahren auch ne Diagnose und unter Umständen gibts da vielleicht noch andere Möglichkeiten, was der Support mit dir machen kann.
 

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Wehe Du hast eine eigene Meinung oder weichst vom Leitfaden für Mitarbeiter ab.

Das mit dem katastrophalen support kann ich nur bestätigen. Mein 5s Tausch dauerte damals 3 Monate nach diversen Abwiegelungen, Zusagen, Wortbrüchen usw.

Die Stores mit ihren Geniussen brillieren dabei am wenigsten. Leider wurden die Daumenschrauben auch wegen vieler Kunden angezogen, die die damals großzügige Geräteaustauschpolitik missbraucht hatten. Ein paar von denen gab es ja auch hier.
 

Käptain Nemo

Mitglied
Dabei seit
02.12.2005
Beiträge
549
Punkte Reaktionen
88
Jetzt habe ich auch mal nachgeschaut und mein Akku ist nach einem Jahr auch nur noch bei 87% der Leistung. Ist das normal?
 

hilikus

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.10.2006
Beiträge
4.059
Punkte Reaktionen
909
Auf Video festhalten wird wohl das beste sein. Und zwar mit einer externe Kamera, sonst heißt es gleich, dass es durch die Aufnahme kommt.
 

noname951

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
2.807
Punkte Reaktionen
1.032
Versuche es doch am Telefon mit dem Support
 

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Ruf aber gleich in der Zentrale Österreich oder Irland an. Schildere Deinen Unmut über den Ablauf im Laden. Sei verständnisvoll, aber bestimmt und betone Deine Enttäuschung über den Service bei einem Premiumprodukt. Erläutere, dass Du verstehst, dass so etwas passieren kann, dies aber nicht im Einklang mit Apple s Richtlinien stehen kann.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.429
Jetzt habe ich auch mal nachgeschaut und mein Akku ist nach einem Jahr auch nur noch bei 87% der Leistung. Ist das normal?
Mein 11pro ist nach einem Jahr noch auf 100%. Habe aber auch "Optimiertes Laden" aktiv, da das den Akku schont.
 

JohnyausWien

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.04.2017
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Selbst bei optimiertes Laden springt die Akku-Anzeige herum wie ein Tier auf Speed. Anders kann ich es mittlerweile nicht mehr nennen.
Habe jetzt auch einen Termin zur Beratung bei einer autorisierten Service-Stelle gemacht und warte deren Feedback ab. Vielleicht können die mir helfen. Danach rufe ich auf jeden Fall bei der Zentrale an. Ist leider nicht das erste Produkt von Apple, welches mir Sorgen bereitet...

Da Batterie-Anzeige und Bildschirmzeiten nicht übereinstimmen und diese massiven Sprünge (von 83% auf 59% binnen einer Stunde bei Nichtbenützung in der Tasche) auch bei der Batterie-Anzeige in Einstellungen nicht angezeigt werden, aber dafür die Batterienützungsbalken in die Höhe schießen, gibt es noch eine andere Möglichkeit hierbei die Benützung zu datieren/festzuhalten?

Danke euch!
 

VegasHH

Neues Mitglied
Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
20
Ich glaube es steht und fällt immer mit der Person die man im Store zugewiesen bekommt.
Hatte bis jetzt eigentlich immer sehr positive Erfahrungen im Store, aber einmal hatte ich auch einen der scheibar so gar keine Lust hatte mir zu helfen.
Hier in Hamburg haben ich ja das Glück zwei Apple Stores zu haben, bin dann zum andern und da wurde mir sofort geholfen.
 

herberthuber

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
1.116
Punkte Reaktionen
958
Jetzt habe ich auch mal nachgeschaut und mein Akku ist nach einem Jahr auch nur noch bei 87% der Leistung. Ist das normal?

Lad Dir mal coconutBattery und schau wie viele Ladezyklen Dein Akku schon hinter sich hat.

Der Akku ist ein Verbrauchsgegenstand - bei häufiger und intensiver Nutzung kann der schneller gealtert sein.
Und es gibt immer auch mal Akkus die nicht so top sind....
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
Jetzt habe ich auch mal nachgeschaut und mein Akku ist nach einem Jahr auch nur noch bei 87% der Leistung. Ist das normal?
Du hast also das iPhone komplett aufgeladen und es bis abschalten genutzt, dabei *exakt* die gleichen Anwendungen *exakt* gleich genutzt, wie bei dem Test als es neu war und dann beim Vergleich deiner Messung festgestellt, dass es tatsächlich nur noch 87% der Leistung sind? :O - Respekt!
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.219
Punkte Reaktionen
4.138
Zusätzlich zu diesem Problem, entlädt sich auch mein iPhone seit dieser Zeit (kurz vor dem Update vom neuen iOS) recht schnell.
Bei mir eher mit dem Update. Habe ich auch das Gefühl mit meinem 11er .
Am späten Nachmittag ist das Ding plötzlich auf dem letzten Prozenten. Mein Verhalten hat sich Null geändert, auch habe ich keine neuen Apps drauf.
 

Käptain Nemo

Mitglied
Dabei seit
02.12.2005
Beiträge
549
Punkte Reaktionen
88
Lad Dir mal coconutBattery und schau wie viele Ladezyklen Dein Akku schon hinter sich hat.

Der Akku ist ein Verbrauchsgegenstand - bei häufiger und intensiver Nutzung kann der schneller gealtert sein.
Und es gibt immer auch mal Akkus die nicht so top sind....

Danke Dir.
Leider finde ich coconutbattery nicht im Appstore.
Wie ich gerade gesehen habe kostet der Akkutausch 80 Euro. Wenn ich unter 80% bin versuche ich es auf Garantie oder zahle halt mein Lehrgeld.
 
Oben Unten