iPad iPad Pro - echtes Lineal - Displaykratzer?

SeppBroesel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2009
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
25
Ich möchte euch um eine kurze Einschätzung bitten:

Geometriefunktionen hin oder her, manchmal würde ich mir wünschen mit einem echten Geodreieck oder Lineal und dem Pencil auf dem iPad Pro zu arbeiten. Ich befürchte aber, dass ich mit einem Geodreieck auf Dauer das Display mit unschönen Gebrauchsspuren versehen könnte.

Wie seht bzw. macht ihr das?


Grüße
Mark
 

lostreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.12.2001
Beiträge
10.095
Punkte Reaktionen
2.535
Wenn das Lineal aus Kunststoff ist und sowohl Display als auch Lineal sauber sind, wird es wohl kaum zu Kratzern kommen, daher beide vor Nutzung kurz mit einem Microfasertuch abwischen. Besser sind natürlich Apps mit integriertem frei zu bewegendem Lineal.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.429
Ansonsten kauf doch ein Kunststofflineal / -geodreieck und kleb eine dünne Schicht Filz auf die Unterseite. Problem gelöst.
 

Ronny2

Mitglied
Dabei seit
01.12.2013
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
12
Entweder vorsichtig arbeiten, oder mach ne Folie aufs Display. Würde im dem Fall letzteres empfehlen.
 

Finn1234

Registriert
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Besser sind natürlich Apps mit integriertem frei zu bewegendem Lineal.
Hey,
da ich nun im nächsten Schuljahr auch ein iPad pro benutzen will, habe ich dazu auch noch eine Frage. Und zwar müssen wir in Mathe manchmal unsere Ergebnisse (gerade Dreieckberechnungen) an einer Skizze überprüfen. Dazu bräuchte ich eigentlich ein virtuelles Geodreieck, um die Linien richtig zu zeichnen und Winkel messen, bzw passend zeichnen zu können. Welche App würdest Du denn empfehlen, die soetwas besitzt. Die Standart Notienz App hat sowas aber eigentlich wollte ich Notability oder Good Notes benutzen, besitzen die das auch, denn ich kann rein gar nichts darüber finden.

Viele Grüße,
Finn
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.557
Punkte Reaktionen
2.397
Ich kann mich weder bei GoodNotes noch bei Notability an eine Art Lineal- oder Geodreieckfunktion erinnern.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.105
Punkte Reaktionen
5.348
Beide Apps haben Funktionen, um gerade Linien und Formen (Kreis, Vieleck) zu zeichnen. Das erfolgt aber nicht mir einem virtuellen Lineal, sondern man zeichnet freihand und die Apps erkennen automatisch, dass das eine Linie oder eine Form sein soll und begradigen das Gezeichnete selbst. Winkelmessungen gibt es nicht.
 

medeman

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.04.2010
Beiträge
2.799
Punkte Reaktionen
864
Die integrierte Notizen-App hat zumindest ein rudimentäres Lineal...
 

casperlarifari

Mitglied
Dabei seit
17.12.2007
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
56
Das sollte doch mit Geogebra (Classic oder Geometrie) ohne Probleme zu bewerkstelligen sein. Beide kostenlos im AppStore zu haben und speziell für den mathematischen Bereich entwickelt!
 

inspirationally

Mitglied
Dabei seit
13.06.2004
Beiträge
151
Punkte Reaktionen
20
Es gibt auch biegsame Lineale und auch Geodreiecke. Auch zu finden unter "flexibles Lineal" oder "unzerbrechliches Lineal", für wenige Euro, z.B. als Plusprodukt beim Shop mit A. Damit wird man sicher nichts zerkratzen.
 

medeman

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.04.2010
Beiträge
2.799
Punkte Reaktionen
864
Es gibt auch biegsame Lineale und auch Geodreiecke. Auch zu finden unter "flexibles Lineal" oder "unzerbrechliches Lineal", für wenige Euro, z.B. als Plusprodukt beim Shop mit A. Damit wird man sicher nichts zerkratzen.
Es geht hier nicht mehr wirklich um die Fragestellung des ursprünglichen Thread-Erstellers...
 

inspirationally

Mitglied
Dabei seit
13.06.2004
Beiträge
151
Punkte Reaktionen
20
Es geht hier nicht mehr wirklich um die Fragestellung des ursprünglichen Thread-Erstellers...

Aktuell nicht,
jedoch hat mir schon häufig die Suche-Funktion bei der Lösung eines Problems geholfen. Vielleicht sucht einer dieser (wenigen) Suche-Funktion-Nutzenden eine zufrieden stellende Antwort auf die Ausgangsfrage.
Ansonsten bleibt es den Moderatoren überlassen, den Thread in zwei Themen zu spalten und entsprechend zuzuordnen - es befindet sich ja eine Melden Funktion an jedem Beitrag.

Dass sich nach zwei Jahren ein weiterer Fragesteller eine Frage stellt, die wie du sagst, mit der Fragestellung des ursprünglichen Thread-Erstellers nichts zu tun hat, dafür kann ich nichts und verbietet mir nicht, die Fragestellung des ursprünglichen Thread-Erstellers zufriedenstellend zu beantworten.

Wo warst du, als es darum ging, den sekundären Fragesteller anzuraunen, dass seine Frage nichts mit der Fragestellung des ursprünglichen Thread-Erstellers zu tun hat?
 
Oben Unten