iPad Pro als Informatiker

ColdasIce

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2020
Beiträge
1
Hallo,
Ich gucke gerade ob es sich lohnt ein iPad zu holen. Alle Anforderungen wurden bis jetzt erfüllt außer, dass mit den Datenbanken.
Kennt jemand eine Möglichkeit auf dem iPad local einen sql Server laufen zu lassen? Also so ähnlich wie mit der Windows Software XAMPP
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

HerrMoinsen

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
50

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.962
Datenbank lokal geht nur mit Jailbreak. http-Server und php ebenso.

Du kannst dir aber irgendwo einen kleinen Webspace mieten und mit dem iPad dann als Client darauf zugreifen. Setzt natürlich dann eine dauerhafte Internet-Verbindung voraus.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.168
Oder lokal auf einem Mini-Computer wie einem Raspberry Pi.

Allein wegen der tief im System Integrierten Stromsparmechanismen würde ich ein iPad nicht als Server einsetzen wollen.

Die Corona-Warn-App hat schon Probleme und die soll nur einmal am Tag Angetriggert werden. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.345
Ich denke du solltest von einem iPad für deine Zwecke absehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos, Maringouin, dg2rbf und eine weitere Person

freddy710_0

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2006
Beiträge
472
Lass es! Dafür ist ein iPad Pro einfach nicht gemacht! Ich hatte auch die Hoffnung, dass ich mein iPad Pro als PC-Ersatz
nutzen könnte und damit Apps via Xcode zu programmieren. Für solche Dinge braucht man immer noch einen
"vollwertigen Mac", leider!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos und dg2rbf

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
857
Das iPad ist und bleibt ein Tablet mit PC-Funktionen, ist aber kein PC (äh, Mac). Ich würde es auch lassen - und wenn es schon Apple sein soll - ein MacBook holen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Rudi453

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
377
Hallo,
Ich gucke gerade ob es sich lohnt ein iPad zu holen. Alle Anforderungen wurden bis jetzt erfüllt außer, dass mit den Datenbanken.
Kennt jemand eine Möglichkeit auf dem iPad local einen sql Server laufen zu lassen? Also so ähnlich wie mit der Windows Software XAMPP
Einen SQL-Server, auf einem Gerät wie dem iPadPro laufen zu lassen, finde ich aufgrund der Beschränkungen des iPadOS wenig sinnvoll.

Ich nutze dafür einen per USB-C, früher am iPadPro jetzt Air4, verbundenen Raspberry Pi 4B (4GB)
und ich denke als Informatiker ist es sinnvoller sich in einer Linux/Unix Entwicklungs-Umgebung zu bewegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: thorstenhirsch und dg2rbf

freddy710_0

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2006
Beiträge
472
Ich denke das Apple sich früher oder später nicht mehr verwehren kann, ein Gerät wie das iPad Pro auch für die “PRO“ Apps nutzbar zu machen.
Meine Hoffung ist, das es ggf. nächstes Jair endlich soweit sein könnte. Ich denke es ist ohne große Problme machbar XCODE auf dem iPad pro
laufen zu lassen. Vermutlich ist es nur noch eine politische Entscheidung!
 

TheWizard

Mitglied
Mitglied seit
23.09.2012
Beiträge
191
Da aber der neue Mac mit M1 die selbe Basis hat, dürfte das Portieren nicht mehr schwer sein.
 

TheWizard

Mitglied
Mitglied seit
23.09.2012
Beiträge
191
Ist denn Xcode noch nicht portiert? Lt. App-Store kann das auf AS auch AS-Targets debuggen. Das spricht dafür, dass zumindest Teile bereits angepasst sind. Sonst würde das ja auch auf Intel-Maschinen gehen, was explizit ausgeschlossen wird. Oder verstehe ich das falsch?
When run on a Mac with Apple silicon, Xcode can test and debug iPhone and iPad apps as they run on macOS
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.779
Hab in einem anderen Thread das hier gefunden: https://isapplesiliconready.com
Demnach läuft Xcode nativ.
Auf dem M1, ja. Aber vielleicht noch mal zur Erinnerung: iPhone- und iPad-Apps laufen jetzt auf Macs mit M1, aber macOS-M1-App laufen nicht auf iPhone und iPad. Wurde auch nie von Apple angekündigt oder auch nur angedeutet, dass das jemals in die andere Richtung in irgendeiner Form kommen wird.

Letztlich muss das Apple entscheiden, ob und welche ihrer Mac-Apps sie für iPadOS herausbringen wollen. Zu Xcode gibt es zwar schon seit Jahren Gerüchte, aber von Apple absolut keinerlei Hinweise. Absehbar ist da jedenfalls nichts zu erwarten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TheWizard
Oben