iPad Pro 9.7 - lohnt sich noch der ApplePencil 1. Gen?

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
926
Danke für eure Anregungen. Ich habe mir gestern Abend noch einen Pencil 1. Gen bei Mediamarkt gekauft und bin echt überrascht. Im Vergleich zu den Nachbauten ein echter Gewinn. Handling und Schriftbild fantastisch.
Entscheidend war echt der Nachhaltigkeitsgedanke und die Überlegung, erst dann über ein neues iPad nachzudenken, wenn das alte tatsächlich nicht mehr mitkommt (Akku, OS o. ä.). Manchmal denkt man wirklich zu weit nach vorne....
Jetzt aber kommt es:
Eben noch einmal bei CoconutBattery den Akku des iPads angeschaut: 81% Restkapazität.
Oh man, hoffentlich hält er noch etwas. Noch einmal knapp 110 Euro in das Gerät stecken?
Diese dann insgesamt investierten 210 Euro hätten sich dann auch gut in einem neuen Air gemacht ;).
 

Rudi453

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
49
Der Wiederverkaufswert des Pencils nach ca. einem Jahr (mit eventuell noch einem Monat Restgewährleistung) wird auch nicht so schlecht sein.
Da kann man immer nochmal überlegen was man macht.
Meine Erfahrung mit Verkaufen von ApplePencil1 sieht anders aus und hier liegen schon zwei herum, die niemand mehr haben will. Wer einen braucht oder möchte, kauft in aller Regel einen neu passend zusammen mit einem iPad und ich habe nicht den Eindruck, dass es einen Gebrauchtmarkt gibt, oder? Auch wenn das Teil teuer erscheint, ich sehe das inzwischen mehr wie einen alten Bleistift als Verbrauchsmaterial.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.175
Ich habe ein iPad Pro 9.7 aus dem Jahr 2016. Gerät soweit ok (Akku nur noch bei 86%, sonst top).

Knapp 90 Euro für den Pencil Gen 1 ausgeben, ggf. ab dem nächsten Jahr kein iOS 15 auf dem Gerät mehr möglich und Akku tot. Das Gerät ist ja über vier Jahre alt. Der Stift wäre dann für neuere Modelle außer dem normalen iPad unbrauchbar.

Oder jetzt zum neuen iPad Air greifen (für ein Pro aus diesem Jahr sehe ich keinen Bedarf, da ja das Display des Airs nun endlich auch laminiert ist).

Da müsste ich dann den Pencil 2. Gen nehmen, wäre einen Haufen Geld los, aber hätte zunächst Ruhe.

Habe ich etwas übersehen? Würde mein Pro dann verkaufen.
Wie fühlt sich die Laufzeit/Akkuleistung an? Eine Designkapazität von 80 oder weniger % macht das iPad mit Akku nicht gleich unbrauchbar. Wie sieht die Nutzung aus? Kann auch mit Kabel gearbeitet werden?

90 Euro Investition für einen Apple Pencil bei den Kosten des iPads und Nutzungszeit empfinde ich für klein, zu dem arbeitet der Pencil entsprechend super. Auch die ca. 100 Euro für einen Akku sind wenig und machen aus dem "alten" iPad fast ein neues. Bei Apple's Updatepolitik würde ich auch noch mindestens von iPadOS 15 ausgehen und dann natürlich noch Sicherheitsupdates. Somit läßt sich das iPad noch Jahre nutzen. Damit lohnt sich die Investition ja in jedem Fall. Zusätzlich läßt es sich später besser verkaufen da es einen relativ neuen Akku hat und einen Pencil.

Laminierte Displays haben z. B. auch schon das Air 2 und Air 3. Ein iPad mit Pencil 2 Unterstützung geht mit dem Air 4 bei weit über 600 Euro los, der Pencil und ein Keyboard von Apple sind zudem auch teurer als für ältere Gens. Investition rund 700 Euro ohne Keyboard zu 100 - 200 Euro für des jetzige iPad. Mach doch erstmal weiter und schau dir das in 1-3 Jahren mal wieder an.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
926
Mach doch erstmal weiter und schau dir das in 1-3 Jahren mal wieder an.
Das werde ich jetzt auch versuchen. Der Akku unter GoodNotes bei recht hellem Display ist schon schneller leer. Aber zur Not kann ich ja auch ein Netzteil nutzen.
Ich glaube mittlerweile auch, dass ich das iPad Pro 9.7 noch länger nutzen werde. Schlecht für Apple, gut für meinen Geldbeutel :).
Ich hoffe nur, dass der Akku unter 80% nicht schlagartig die Grätsche macht. Beim iPhone hatte ich das schon mehrfach. Da war ein schwacher Akku unzuverlässig und das Gerät ging plötzlich aus.
Aber zunächst abwarten.
Danke für alle eure Ratschläge.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
Alles richtig gemacht.
Ja, der Pencil ist schon cool ;)

und wenn du nächstes Jahr einen A15 Prozessor bekommst ist der sicherlich noch besser.

Ich hoffe bloß, dass apple bei den Pencils bis dahin eine Variante rauswirft, aktuell fahren sie ja wirklich doof zweigleisig...
ich persönlich finde die 1. Generation besser, würde aber auch eine andere Lademöglichkeit bevorzugen.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385
Das werde ich jetzt auch versuchen. Der Akku unter GoodNotes bei recht hellem Display ist schon schneller leer. Aber zur Not kann ich ja auch ein Netzteil nutzen.
Ich glaube mittlerweile auch, dass ich das iPad Pro 9.7 noch länger nutzen werde. Schlecht für Apple, gut für meinen Geldbeutel :).
Ich hoffe nur, dass der Akku unter 80% nicht schlagartig die Grätsche macht. Beim iPhone hatte ich das schon mehrfach. Da war ein schwacher Akku unzuverlässig und das Gerät ging plötzlich aus.
Aber zunächst abwarten.
Danke für alle eure Ratschläge.
Mach einen Termin im Store und lass den Akku auslesen.
Sollte dieser unter 80% sein, wird Apple den Akku tauschen zu seinen Tauschpreisen auswechseln (= Dir ein neues iPad geben)
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
926
Mach einen Termin im Store und lass den Akku auslesen.
Sollte dieser unter 80% sein, wird Apple den Akku tauschen zu seinen Tauschpreisen auswechseln (= Dir ein neues iPad geben)
Store ist weit weg. Habe zwar vor drei Jahren noch in Düsseldorf gewohnt, aber nun bin ich weit entfernt.
Aber bei dem Alter des Geräts wird mir doch der normale Preis (106 Euro) berechnet. Oder was meinst du mit Tauschpreis?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385
Store ist weit weg. Habe zwar vor drei Jahren noch in Düsseldorf gewohnt, aber nun bin ich weit entfernt.
Aber bei dem Alter des Geräts wird mir doch der normale Preis (106 Euro) berechnet. Oder was meinst du mit Tauschpreis?
Ja genau.
Wen die Batterie nicht unter 80% ist, tauscht/erneuert Dir Apple diese dann nur für 410€.
Erst bei unter 80% dann für 106€

Leider ist CB nur ein "Schätzeisen" und liefert keine verlässlichen Werte und iPadOS bittet im Gegensatz zu PhoneOS keine Auskunft über die BAtteriegesundheit - warum auch immer...
Solltest Du aus einem Grund nochmal in eine Stadt mit Apple Store kommen, dann im Vorfeld einen Termin vereinbaren und einfach checken lassen.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.497
Ja genau.
Wen die Batterie nicht unter 80% ist, tauscht/erneuert Dir Apple diese dann nur für 410€.
Erst bei unter 80% dann für 106€
Wie kommst Du denn darauf?
Der Batteriewechsel kostet 106 Euro.
Mit Apple Care ist er kostenlos, jedoch nur wenn die Batterie weniger als 80% Kapazität hat.

https://support.apple.com/de-de/ipad/repair/service#ipadcost

Für 410 Euro bekommst Du ein neues iPad Pro wenn das alte defekt ist und Du kein Apple Care hast.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385
Richtig und das sind 106 Euro und nicht 410 Euro.
Wenn Du mit einem (bleiben wir bei diesem) iOS Gerät zu Apple gehst und einen neuen Akku möchtest, bezashlst Du
wenn der Akku schlechter 80% ist 106€
ist der Akku noch über 80% und Du bestehst auf einen Wechsel, dann zahlst Du die 410€

Und nichts anderes habe ich in #29 geschrieben
Was ist so schwer daran zu verstehen?
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.497
Ich habe es schon verstanden.
Es stimmt aber nicht.

Wenn Du mit einem 85% Akku zum wechseln gehst, zahlst Du 106 Euro
unabhängig davon ob Du Apple Care hast, oder ob du es nicht hast.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.672
Ich habe mir die Infos auf der von @lulesi verlinkten Seite jetzt ein paar Mal durchgelesen und ich tendiere ebenfalls zu der Aussage: Kosten für Batterietausch ausserhalb der Garantie für qualifizierte iPad-Modelle beträgt - unabhängig der Batterieleistung - 106,25 Euro.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385
Ich habe mir die Infos auf der von @lulesi verlinkten Seite jetzt ein paar Mal durchgelesen und ich tendiere ebenfalls zu der Aussage: Kosten für Batterietausch ausserhalb der Garantie für qualifizierte iPad-Modelle beträgt - unabhängig der Batterieleistung - 106,25 Euro.
Ich tendiere nicht, sondern zitiere nur die Service-MA aus 2 verschiedenen Apple Stores.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.385

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.672
Relativ müßig darüber zu diskutieren.
Du spekulierst, ich habe die Info 2x aus 2 Applestore. Die letzte liegt gerade eine gute Woche zurück.
Zudem auffällig nur, das Apple überall sich auf die 80% bezieht. Siehe auch hier
Wie interpretierst du dann diese Aussage?

"Normaler Batterieverschleiß ist nicht von der Garantie abgedeckt. Wenn die Batterie verschlissen ist, bieten wir Batterieservice außerhalb der Garantie gegen eine Gebühr an."
Und weiter:
"Batterieserviceleistung" für (...) Geräte "Außerhalb der Garantie" = 106,25 Euro.

Für mich ist das inzwischen klar: Kosten liegen bei 106,25 Euro.