iPad Pro 2018 als Zweitbildschirm+Fotoshop

Diskutiere das Thema iPad Pro 2018 als Zweitbildschirm+Fotoshop im Forum iPad.

  1. oli

    oli Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Ich plane seit einiger Zeit, zB über Duet-Display ein iPad für Arbeiten über Fotoshop und Indesign als zweiten Bildschirm zu nutzen. Hat wer von euch das mit dem neuen iPad Pro 2018 schon ausprobiert und ob es da (im Unterschied zu vorherigen iPads) keine Laktenz gibt? Das 12,9 Zoll große Display kann ich mir für das Arbeiten im Grafik-Bereich gut vorstellen…
     
  2. schatzfinder

    schatzfinder Mitglied

    Beiträge:
    5.905
    Zustimmungen:
    1.339
    Mitglied seit:
    09.12.2006
    was ist laktenz?
     
  3. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Die kleine Schwester von Lakritz. ;)
     
  4. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    359
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Ich nutze AstroPad und bin damit zufrieden. Interessant finde ich dies hier, dass könnte vielleicht auch für dich etwas sein.
     
  5. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.098
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Gemeint ist wohl Latenz. Aber bei den heutigen Preisen von Displays stellt sich mir die Frage welchen Sinn es macht ein iPad dafür zu benutzen.
     
  6. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Nun ja, wenn es eh schon mal da ist.

    Aber ich fände 12,9“ als Zweitmonitor etwas klein. Ich denke auch nicht, dass es geht, ein iPad Pro über USB-C als zweiten Monitor zu nutzen.

    EDIT: Gerade gesehen. Geht ja doch.
     
  7. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    359
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Weil es eben deutlich mehr als ein Zweitmonitor sein kann.
     
  8. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.098
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Ja, das ist klar, aber bei den aktuellen Display-Preisen lohnt sich IMHo selbst das nicht.
     
  9. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    359
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Ähm und diese Displays können dann auch mit dem Apple Pencil betrieben werden, oder reagieren auf Toucheingaben? Ich glaube, du hast den Sinn dahinter noch nicht verstanden, wieso man sein iPad Pro als zweiten Monitor nutzen möchte.
     
  10. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Also Duet Display hört sich ja wirklich spannend an, zumal es sogar auch mit Windows funktionieren soll.
     
  11. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    So, ich hab's mal mit meinem Surface Book 2 und dem iPad Pro 12.9 (3. Gen) unter Windows 10 und iOS 12.1 mit Duet Display getestet.

    Funktioniert tatsächlich.

    Duet_Display_Windows_01.JPG Duet_Display_Windows_02.JPG

    Endlich Windows 10 auf dem iPad mit voller Touch-Unterstützung. ;) Es gibt aber schon eine merklich Latenz. Den Pencil habe ich aber leider nicht, so dass ich diesen auch (noch) nicht testen konnte.
     
  12. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Zur Latenz. Meint ihr, da könnte ein USB-C-3.1-Kabel noch was bringen? Das von Apple dem iPad Pro beigelegte Ladekabel erfülllt ja eher nur den USB-C-2.0-Standard, oder?
     
  13. oli

    oli Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Igitt – hat jemand mal schnell einen Erfahrungsbericht: Verwendung iPad Pro 2018 als Zweitbildschirm zB über diese Duet App oder (am liebsten) mit Boardmitteln oder über Adobe-Cloud-Anbindung?
     
  14. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Mit Bordmitteln wird das wohl eher nichts werden. Egal, ob nun Mac OS X oder Windows das Basissystem ist, um die Duet Display App wirst du derzeit wohl kaum herum kommen. Immerhin gibt‘s sie gerade für nen Zehner. Sie ist aber aktuell noch nicht an die Auflösung des iPad Pro 2018 angepasst, so dass ringsum noch ein kleiner Trauerrand verbleibt.
     
  15. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.098
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Eben weil ich den Sinn verstanden habe und das iPad Pro ja mit Pencil selbst zur Grafikbearbeitung benutze sage ich ja, dass es nichts bringt. Entscheidend ist nicht, dass das Display "Touc"h versteht, entscheidend sind Apps, die darauf ausgelegt sind mit Touch benutzt zu werden.
     
  16. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Darum finde ich es ja so super, dass das auch mit Windows 10 klappt. :cool:
     
  17. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    359
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Kennst du die App AstroPad? Damit kann ich mein iPad als zweiten Bildschirm für die Eingabe mit dem Apple Pencil verwenden. Darauf wollte ich hinaus. Denn das bietet mir ein normaler Zweitmonitor eben nicht. Ich erweitere mit dem iPad Pro so, die Möglichkeit mit meinem Mac produktiv zu arbeiten.
     
  18. dtp

    dtp Mitglied

    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    1.618
    Mitglied seit:
    04.02.2011
    Das geht doch mit Duet Display genau so.
     
  19. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.098
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Ok, ok - macht Sinn... :)
     
  20. oli

    oli Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    264
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    AstroPad hatte ich mir vor einiger Zeit als Option iPad als Zeichen-Zweitbildschirm angeschaut. Ich erinnere mich, dass das Zusammenspiel nicht so doll und mit einer spürbaren Latenz verbunden war. Außerdem zwingen die einen für das iPadPro in ein Abo-Modell…

    Ich hoffe auf die Aussicht, mit der Adobe-Cloud, das iPadPro als Grafik-Zusatz-Tablett nutzen zu können. Vielleicht gibt es so wie mit Handoff vor einiger Zeit eingeführt wurde, insgesamt bald mal einen Mac+iPadPro übergreifenden Workflow, um die Kreativen mit Apple zu versöhnen…
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...