IP Anschluss mit ISDN Anlage nutzen

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
Internet nutze Quasi nur ich. Ihm ist nur Telefon wichtig.
auch nicht schlecht :)
wenn also seperate Leitungen in die Whg gehen, sollte es so klappen wie ich es auchhabe, da kann ma alles anschliessen und im Router muss die TK nur konfiguriert werden.

Ich telefonier nur mit meinem Mobiltelefon. Also wenn es nach mir ginge müsste ich mir den Stress gar nicht machen ;-)

Mal abgesehen davon, telefoniere ich so gut wie gar nicht :)

Mir ist gerade eingefallen, dass der Vater von nem Kumpel sogar Telekom Techniker ist :) ich werde den mal kontaktieren denke ich :)

dann hast du ja schon mal damit nix am Hut ;)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.420
Punkte Reaktionen
6.737
Ich habe die Umstellung meiner alte ISDN Anlage auf IP-Telefonie vor ein paar Jahren selbst gemacht.
Nja dann kannst du deinem Vermieter ausrichten das er spätestens 2016 / 2017 ( CH) seine ISDN Anlage auf den Müll schmeissen kann. BZW er kann sie dann gar nicht mehr nutzen!
( Swisscom)
oder VOIP Adapter Cisco SPA112 VoIP Adapterab € 39,89
Vorteile des Adapter man braucht keine neuen Geräte... und mann ist Anbieter unabhängig.. Rufnummernportierungen sind möglich jedoch Kostenpflichtig ( CH 40 CHF)

Verstehe ich nicht. Ich habe einen Voice-Over-IP Router von Vodafone kostenlos zum Anschluss bekommen,
dort meine alte ISDN Anlage eingestöpselt und das funktioniert.

Zusätzlich habe ich weitere Anschlüsse direkt an der Box für ISDN Telefone, analoge oder Fax ...

Das läuft alles, auch parallel.
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Zusätzlich habe ich weitere Anschlüsse direkt an der Box für ISDN Telefone, analoge oder Fax ...
Was nützt das dem TE wenn du solche Anschlüsse hast? ;)
Der genannte Telekom-Router hat jedenfalls keinen ISDN-Anschluss, dieser muss durch den zusätzlichen ISDN-Adapter "nachgerüstet" werden wenn er seine ISDN-Geräte weiter nutzen möchte.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.420
Punkte Reaktionen
6.737
Was nützt das dem TE wenn du solche Anschlüsse hast? ;)
Der genannte Telekom-Router hat jedenfalls keinen ISDN-Anschluss, dieser muss durch den zusätzlichen ISDN-Adapter "nachgerüstet" werden wenn er seine ISDN-Geräte weiter nutzen möchte.

Stimmt auch wieder...

Der TE schreibt von einem Super Router, der super funzt.. da dachte ich, soviel wie mein 6 Jahre alter von Vodafone,
den es umsonst gab, wird er wohl können :teeth:
(DSL Easy Box A 801)

Wenn der Vermieter unbedingt die Anlage will, muss er halt entsprechendes kaufen. Wird ja nicht die
Welt kosten.
 

nanotek

Mitglied
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
132
hi, das problem sind eindeutig die anderen kabel, die vom ntba zusätzlich wegführen. diese kannst du so wie sie sind, nicht an den speedport-isdn-adapter anschließen. dafür brauchst du einen übergang auf die isdn-buchsen im adapter. das kann man zwar mit basteln hinkriegen, aber ich würde die finger davon lassen. außer du findest heraus, wo diese kabel hingehen und ob sie nicht mehr in betrieb sind.
 

dafire

Mitglied
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
164
Es ist ganz egal welche Adapter oder was auch immer ihr da dran hängt, das Fax Gerät wird bei einem IP Anschluss nicht mehr richtig funktionieren.
 

dafire

Mitglied
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
164

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
hi, das problem sind eindeutig die anderen kabel, die vom ntba zusätzlich wegführen. diese kannst du so wie sie sind, nicht an den speedport-isdn-adapter anschließen.
Wieso nicht ... wenn nicht was ganz exotisches drangebastelt ist wurde
Der NTBA hat 2 ISDN-S0-Anschlüsse und der zusätzlich zu kaufende ISDN-Adapter auch.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.821
Punkte Reaktionen
9.442
Genau, grundsätzlich wird das NTBA nur gegen den ISDN-Adapter ausgetauscht.
Die beiden anschlüsse unten mittig am NTBA werden in die beiden Anschlussbuchsen am adapter gesteckt.

Unterschiede sind nur: Die UK0 schnittstelle (bisher das kabel: splitter/telefondose --> NTBA rechts unten) wird ducrch eine LAN verbindung zum speedport ersetzt.

Und bei fest verdrahteten Installationen gibt es probleme, da der adapter keine adernklemmvorrichtung hat. Das ist völlig unverständlich, aber man kann Einfach im vorfeld schauen, ob kabel direkt hinter der klappe des ntba verschwinden - wenn ja wird es komplizierter.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.420
Punkte Reaktionen
6.737
Bei meiner Easy Box funktioniert (bei mir) jedes alte Fax, auch der Mac als Fax. Es ist auch ein Fax-Symbol
und ein Telefon-Symbol neben den Anschlüssen für analoge Geräte. :)

Aber ich bin nicht sicher, ob die Faxgeräte auch an der ISDN-Anlage noch funktionieren.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.633
Punkte Reaktionen
5.753
Wenn keine Klemmen an den Routern oder Adapter dran sind dann fahr ich mit einem Kabel auf eine Netzwerkdose und schon hab ich Klemmen. Gibt übrigens auch Kabel von TAE-F auf RJ45 um dann aus einen TAE Anschluß an einem Router wieder ordentlich Klemmbare anschlüsse zu machen.
 

nanotek

Mitglied
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
132
ja, mit einer netzwerk- oder isdn-anschlussdose kann man den übergang herstellen. vorher sollte man aber wissen, wie lang das installationskabel ist, das aus den anderen wohnungen kommt. der isdn-adapter unterstützt vielleicht keine langen anschlussleitungen oder isdn- installationsbusse
 

coffeinum1

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.11.2014
Beiträge
152
Punkte Reaktionen
18
Hallo zusammen,

und danke für die Rege Beteiligung... Natürlich lief gestern nicht alles rund... :)

Ich konnte noch nicht einmal den ISDN Adapter konfigurieren... Eigentlich alles ganz einfach laut Telekom Support. Telefonnummern vorher im Router eingeben/registrieren, dann ISDN Adapter mit beigelegtem LAN Kabel mit dem Router verbinden, Kundencenter starten und dann dort im "Telefoniecenter" auf ISDN Adapter konfigurieren drücken, Knopf an Adapter drücken und dahin gehts...

Das Problem mit der Anlage steht mir dann erst noch bevor ;-)

War leider nichts so. Ich finde noch nicht mal in diesem "Telefoniecenter" die Schaltfläche zum konfigurieren... Der Telekom Mitarbeiter am Telefon hingegen schon. :) Er drückte für mich dann drauf und ich sollte den Knopf am Adapter drücken aber nix ging...

Gestern war halt erst Tag der Umstellung, könnte sein laut Support, dass es erst heut Abend geht und bekomme heute Abend noch einen Anruf ob es dann klappt. Mal sehen...

@tocotronau Ja es verschwinden leider Kabel direkt im NTBA. Diese kommen direkt von der Telefonanlage und ein Kabel für weg zum Splitter, welcher widerum mit Telefonkabel verbunden an einer TAE Buchse hängt. Wenn der NTBA ausgesteckt ist, hat dies aber keine Auswirkung auf die Internet Verbindung. Ist dieser nur da um mehrere Telefone an der Anlage zu betreiben?

Wenn ich alles richtig verstanden habe muss ich am Ende alles angesteckt lassen wie es ist und einfach in die zweite S-0 Buchse des NTBA ein Telefonkabel stecken und dieses am ISDN Adapter anstecken und gut is. Hoffe ich.

Gruß

Flo
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
3.767
Punkte Reaktionen
1.857
Hallo zusammen,

und danke für die Rege Beteiligung... Natürlich lief gestern nicht alles rund... :)

Ich konnte noch nicht einmal den ISDN Adapter konfigurieren... Eigentlich alles ganz einfach laut Telekom Support. Telefonnummern vorher im Router eingeben/registrieren, dann ISDN Adapter mit beigelegtem LAN Kabel mit dem Router verbinden, Kundencenter starten und dann dort im "Telefoniecenter" auf ISDN Adapter konfigurieren drücken, Knopf an Adapter drücken und dahin gehts...

Das Problem mit der Anlage steht mir dann erst noch bevor ;-)

War leider nichts so. Ich finde noch nicht mal in diesem "Telefoniecenter" die Schaltfläche zum konfigurieren... Der Telekom Mitarbeiter am Telefon hingegen schon. :) Er drückte für mich dann drauf und ich sollte den Knopf am Adapter drücken aber nix ging...

Gestern war halt erst Tag der Umstellung, könnte sein laut Support, dass es erst heut Abend geht und bekomme heute Abend noch einen Anruf ob es dann klappt. Mal sehen...

@tocotronau Ja es verschwinden leider Kabel direkt im NTBA. Diese kommen direkt von der Telefonanlage und ein Kabel für weg zum Splitter, welcher widerum mit Telefonkabel verbunden an einer TAE Buchse hängt. Wenn der NTBA ausgesteckt ist, hat dies aber keine Auswirkung auf die Internet Verbindung. Ist dieser nur da um mehrere Telefone an der Anlage zu betreiben?

Wenn ich alles richtig verstanden habe muss ich am Ende alles angesteckt lassen wie es ist und einfach in die zweite S-0 Buchse des NTBA ein Telefonkabel stecken und dieses am ISDN Adapter anstecken und gut is. Hoffe ich.

Gruß

Flo
Bei IPv6 entfällt der Splitter komplett. Der hat keine Funktion mehr.
 

nanotek

Mitglied
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
132
Ja es verschwinden leider Kabel direkt im NTBA. Diese kommen direkt von der Telefonanlage und ein Kabel für weg zum Splitter, welcher widerum mit Telefonkabel verbunden an einer TAE Buchse hängt.
der ntba kommt auch weg. kannst du doch mal ein foto machen? wichtig ist,wo genau die kabel vom ntba hinführen. eine eumex 209 kann afaik nur mit flexiblem anschlusskabel am isdn angeschlossen sein.
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Wenn ich alles richtig verstanden habe muss ich am Ende alles angesteckt lassen wie es ist und einfach in die zweite S-0 Buchse des NTBA ein Telefonkabel stecken und dieses am ISDN Adapter anstecken und gut is. Hoffe ich.

Nein .. falsch verstanden!

Splitter und NTBA kommen weg!

Telefondose -------- Router ------ ISDN-Adapter ----- ISDN-Telefonanlage

Die Telefonanlage müsstest du statt der festen Verbindung (das Kabel, dass in den NTBA geht) mit einem ISDN-Kabel (es geht auch ein Netzwerkkabel) an den ISDN-Adapter anschliessen. Eine entsprechende Buchse dafür sollte die ISDN-Anlage haben, falls dort das "feste" Kabel auch an irgendwelchen internen Anschlußklemmen angeschlossen ist.
Wo ist denn die ISDN-Anlage, d.h. wie weit entfernt vom NTBA?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
Ich konnte noch nicht einmal den ISDN Adapter konfigurieren... Eigentlich alles ganz einfach laut Telekom Support. Telefonnummern vorher im Router eingeben/registrieren, dann ISDN Adapter mit beigelegtem LAN Kabel mit dem Router verbinden, Kundencenter starten und dann dort im "Telefoniecenter" auf ISDN Adapter konfigurieren drücken, Knopf an Adapter drücken und dahin gehts...

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht, typisch Telekom, die wollen nur zusätzliche Hardware verkaufen :crack:
Bei AVM geht es doch auch mit einer einzigen FritzBox, mir ist unverständlich, was die Telekom da
macht.

Bei IPv6 entfällt der Splitter komplett. Der hat keine Funktion mehr.
der Splitter und NTBA entfällt auch schon bei IPv4 ;)
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
Natürlich lief gestern nicht alles rund...

am besten du machst wirklich mal ein Foto von den ganzen Kabeln, inkl. geöffnetem NTBA
da ja eine TK ISDN Anlage existiert
, sollten logischerweise alle vorhandenen Leitungen, die dein Vermieter nutzt, dort eingehen, dann erst geht eine Verbindung zum NTBA,
ich tippe mal, dass die Leitungen dirket im NTBA einfach fest angeklemmt sind,
vielleicht ist es deshalb so verwirrend ;) ein RJ45 Stecker geht dann noch vom NTBA in die TAE Dose,
ebenso könnten sie in der TK Anlage auch direkt angeklemmt sein.
Foto wäre also hilfreich, auch von der TK Anlage OHNE Abdeckung
 
Oben Unten