IP Alias

  1. pcdog

    pcdog Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    2
    Hallo forum
    ich möchte auf meinem mac das hier ermöglichen:

    Kubuntu (das geht das)
    Auf dem Mac mini nebenan

    grund: ich habe zwar ein /27 subnet in meinem Lan hier, aber gewissen virtuellen servern will ich den zugriff nicht ermöglichen, deshalb kommen die in ein anderes IP segment. weitere karten oder so will ich nicht, alternative wäre routing, aber so würde das ja auch gehen, das ich einfach IP aliase habe


    was denkt ihr, kann ich dem mac mini das IP alias 10.0.0.9 geben, aber trotzdem 82.197.169.67 behalten?


    unter windows, *****BSD, linux, solaris geht das - sollte doch auch möglich sein...

    oder soll ich nen virtuellen router hinstellen und meinen desktoprechnern eine statische route in das 10er netz verpassen?



    grüsse
    silvan
     
    pcdog, 07.02.2007
    #1
  2. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    schon mal man ifconfig nachglesen?
     
    hoppelmoppel, 07.02.2007
    #2
  3. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    systemeinstellungen->netzwerk->anzeigen: netzwerk-konfigurationen->ethernet(integriert)->duplizieren.

    achtung: appletalk auf einem interface ausschalten!

    ?
    willkommen in osx. (;

    sbx
     
    starbuxx, 07.02.2007
    #3
  4. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    JO und? Was glaubst was de Netzwersettings machen .. greifen doch auch nur auf ifconfig zurück ...

    der command is sicher mächtiger als de gui ...
     
    hoppelmoppel, 07.02.2007
    #4
  5. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    @hopmop

    jo. configd überwacht die plist, ruft einen agenten auf (hier IPMA) und der wiederum tut dann was er macht (in diesem falle wohl ifconfig aufrufen).

    allerdings ging es hier nicht um macht, sondern um einen verständlichen, schnellen weg, und da bietet sich die gui an.

    btw: ausserdem geht aus pcdogs post doch wohl hervor, dass er die manpage zu ifconfig schon gelesen hat.

    und ansonsten sei es dir empfohlen, smileys mitzulesen und entsprechend zu interpretieren.

    sbx
     
    starbuxx, 07.02.2007
    #5
  6. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    Ja sry .. nur wenn er von BSD, Linux, Solaris spricht .. dann nehm ich mal an, dass er schon Erfahrung mit ifconfig hat .. sonst haett ich das auch nicht gepostet ;)
     
    hoppelmoppel, 07.02.2007
    #6
Die Seite wird geladen...