IP-Adresse Apple LaserWriter Pro 630?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MacMicha, 07.08.2004.

  1. MacMicha

    MacMicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Hallo Leute, trotz intensiver Forumsuche ist es mir immer noch nicht möglich, meinen Apple Laserwriter Pro als Netzwerkdrucker anzuschließen. Ich benutze ein Powerbook mit Mac OS 8.6 und 2 DOSen mit Win 98 SE und Win Me an einem Switch. der Drucker hängt mittels AAUI-RJ45 - Adapter ebenfalls am Switch, ist aber nirgendwo im Netzwerk aufzufinden.
    Die bisherige Lösung Powerbook mit AppleTalk-Kabel am Drucker und die 1. DOSe am seriellen Druckerport und Druckersharing über DAVE oder DOSe gefällt mir noch nicht so richtig, da immer wenn die 2. DOSe drucken will, die 1. DOSe oder das PB laufen muß.
    Die Konfigurationsseite des LaserWriters teilt mir nur lapidar mit, daß seine "Ethernet-Adresse" 08:00:07:F4:BF:76 lautet. Was kann ich damit anfangen?

    Bitte helft mir - ich weiß nicht mehr weiter!
    :(
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Der sollte sich doch aber ganz normal als AppleTalk-Drucker melden, eigentlich brauchst du da nix einstellen..

    Ist AppleTalk aktiviert? Dann solltest du in der Auswahl unter Laserwriter 8 oder AdobePS eigentlich den Drucker sehen. Noch die passende PPD installieren und drucken.

    Allerdings kommst du nicht drumherum, unter Windows eine Software (PC MACLAN o. ä.) zu installieren, da der Drucker nur das AppleTalk-Protokoll versteht.

    Was noch möglich wäre, den Drucker mit einem Linuxserver und netatalk als TCP/IP-Drucker zur Verfügung stellen.

    MfG
    MrFX
     
  3. MacMicha

    MacMicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Hallo,

    Hab's mal ausprobiert - am Mac funktioniert es, allerdings drucke ich jetzt wieder über den Modem/Druckeranschluß mit dem AppleTalk-Kabel. Wenn ich AppleTalk auf die PCMCIA-Netzwerkkarte lege, fährt das PB merkwürdigerweise nicht mehr herunter. Irgendwie scheint es da einen Konflikt mit DAVE bzw. NetBIOS zu geben, was ja auch über die Netzwerkkarte läuft.
    Tja, dann scheint die Sache ja aussichtslos zu sein, wenn der LaserWriter nur AppleTalk versteht... - schade.

    P.S.: Läßt sich eigentlich der Datenstrom zum Drucker oder die Druckdatenverarbeitung im Drucker irgendwie beschleunigen? Trotz 8 MB Druckerspeicher brauche ich zum Druck eines DIN A4 Rasterbildes mit aktiviertem "FinePrint" und "Photo Grade" bei 300 dpi weit über 5 Min. Das kann es ja irgendwie nicht sein.

    Vielen Dank!
     
  4. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Doch, das kann gut sein. Die Postscript-Datei wird wahrscheinlich deutlich größer als 8 MB sein. Aus welchem Programm druckst du denn?
    Grüße Ilja
     
  5. MacMicha

    MacMicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beim Mac meist aus Photoshop 5.5, von der DOSe aus ACDSee...
    Vector-Daten aus CAD-Programmen (VectorWorks 8.5.2 (Mac) und VectorWorks 9.5 (DOSe)) sind übrigens auch nicht viel schneller --> seufz...

    P.S.: Ein zusätzlicher 8 MB RAM-Riegel für Drucker liegt schon bereit, aber ich krieg' den LaserWriter nicht geöffnet - KATASTROPHE!!!!

    verzweifelte Grüße, Micha
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Was auch gehen könnte, einen kleinen gebrauchten Printserver an den Drucker hängen.
    Der Printserver sollte dann natürlich Drucken über LPR oder TCP/IP verstehen.

    Achso, in dieser Datei steht beschrieben, wie der RAM aufgerüstet wird... musste einiges ausbauen!

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen