IOS-Geräte laden nicht (immer) auf

Hoooray

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.04.2013
Beiträge
657
Problem betrifft iDevices am MacBook:
iPad Air 1, iPad Mini 1, iPad Pro 2017, iPhone SE, alle mit iOS 12.1.4
an
MacBook Pro Mid 2012 mit MacOS 10.14.3

Kennt jemand dieses Verhalten:

stecke ich mein iDevice zum Aufladen per USB an mein MacBook, so kommt es in völlig unregelmäßigen Abständen dazu, dass es nicht lädt. Manchmal lädt es, manchmal nicht. Wenn es nicht lädt, gibt es manchmal eine Meldung aus i.S.v. "Gerät entsperren...". Um den Ladevorgang zu starten, muss ich das Gerät also erst entsperren.

Dieses Verhalten wird noch auf die Spitze getrieben: ist die Batterie des Gerätes völlig leer (und das Gerät daher ausgegangen), lädt es auch nicht - es kann ja nicht entsperrt werden (?!?).

Dieses Verhalten führt zu großer Verunsicherung - üblicherweise kontrolliert man (eigentlich) nicht, ob das Gerät, ist es einmal eingesteckt, wirklich lädt. Warum auch? Wenn ich es über das Ladegerät anschließe, dann geht es ja auch. Warum nicht, wenn ich es an das MacBook anschließe? Ich will ja nicht auf Dateiebene darauf zugreifen, sondern will nur den Strom haben, wo sollte da der Unterschied sein zwischen Ladegerät-USB-Buchse und MacBook-USB-Buchse?

Hat jemand eventuell einen Workaround?

Vielen Dank,
Hoooray
 

pierredrks

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2015
Beiträge
116
Das hat nichts mit dem Strom zu tun, sondern ist eine Sicherheitsmaßnahme von Apple um das Auslesen des Gerätes zu verhindern. Der Unterschied zwischen dem Ladegerät und der Buchse am Laptop, Radio u.ä. ist, dass hinter dem Stecker normalerweise kein Computer sitzt, der dein iPhone evtl. auslesen könnte.

Du kannst das in den Einstellungen zu Touch/Face ID und Code ändern. Den Punkt USB-Zubehör deaktivieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tamuli, TMacMini und schatzfinder

Hoooray

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.04.2013
Beiträge
657
der limitierte strom an usb ist die ursache

einfach immer am netz laden
...na das ist mal wieder eine typische "macuser"-Antwort.
1. ist es mitnichten der limitierte Strom. Das MacBook hängt nämlich selber an der Steckdose. Und ansonsten: der Ladevorgang ist in dem Moment der einzige USB Vorgang. Zudem: wenn das iDevice freigeschaltet ist, zieht es nicht mehr oder weniger Strom.

Ausserdem:
Ich denke ich habe durch meinen Beitrag genügend deutlich gemacht, dass ich DAS eben nicht will. Dann muss ich ein weiteres Ladegerät mitnehmen und das will ich nicht.
;-)

Das hat nichts mit dem Strom zu tun, sondern ist eine Sicherheitsmaßnahme von Apple um das Auslesen des Gerätes zu verhindern. Der Unterschied zwischen dem Ladegerät und der Buchse am Laptop, Radio u.ä. ist, dass hinter dem Stecker normalerweise kein Computer sitzt, der dein iPhone evtl. auslesen könnte.
Das hab ich mir natürlich schon gedacht, dass das ein (wie ich finde: ins Kraut geschossenes) "Sicherheitsfeature" ist. Nur: was hindert denn die Geräte daran DATEN-Fluss nur nach Freigabe zu gestatten, STROM-Fluss jedoch jederzeit zuzulassen? Bei der Ausdifferenziertheit, zu der Apple durchaus in der Lage ist, sollte sowas doch mit drin sein, oder?

Du kannst das in den Einstellungen zu Touch/Face ID und Code ändern. Den Punkt USB-Zubehör deaktivieren.
Vielen Dank für den Hinweis! Der ist mal sachdienlich ;-)
Das probier ich mal aus!
 

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.502
1. ist es mitnichten der limitierte Strom. Das MacBook hängt nämlich selber an der Steckdose.
Nicht der limitierende Strom des MacBook, sondern der einer "normalen" USB-Buchse!

Außerdem spielt das verwendete Kabel eine große Rolle, manchmal wird mit nicht originalen Kabel rumgezickt und zu dünne Kabel liefern am Ende auch schonmal zu wenig Spannung um überhaupt noch akzeptabel laden zu können.
 

pierredrks

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2015
Beiträge
116
Das hab ich mir natürlich schon gedacht, dass das ein (wie ich finde: ins Kraut geschossenes) "Sicherheitsfeature" ist. Nur: was hindert denn die Geräte daran DATEN-Fluss nur nach Freigabe zu gestatten, STROM-Fluss jedoch jederzeit zuzulassen? Bei der Ausdifferenziertheit, zu der Apple durchaus in der Lage ist, sollte sowas doch mit drin sein, oder?
Hier kannst du dich über die möglichen Gründe informieren. https://www.heise.de/mac-and-i/meld...t-USB-Anschluss-noch-staerker-ab-4113363.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tamuli

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.982
Ja, ist ein neues Sicherheitsfeature mit dem ich aber auch meine Probleme hab.

Ich will es eingeschaltet lassen da ich es sinnvoll finde. Wenn der Anschluss nach 1h Nichtbenutzung gesperrt wird ist das auch ok, ich bin ja vorher meist dran oder kann es kurz entsperren.

Leider funktioniert das nicht wie gewollt, oft war ich vorhin erst am entsperrten Gerät, stecke es dann an und es lädt trotzdem nicht und ich muss es wieder entsperren. Irgendwas stimmt da manchmal nicht. Meine Geräte sind auf lautlos, die vibrieren dann 3x statt nur 2x wenn sie zum Laden erkannt werden.

Ausgeschaltetes Gerät, da kein Strom, und dann anstecken ist wie du bereits gesagt hast ebenso nervig! Da darf man dann warten bis das Teil hochfährt und muss dann schnell entsperren sonst geht es gleich wieder aus...
 

Hoooray

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.04.2013
Beiträge
657
Ja, ist ein neues Sicherheitsfeature mit dem ich aber auch meine Probleme hab.
Ausgeschaltetes Gerät, da kein Strom, und dann anstecken ist wie du bereits gesagt hast ebenso nervig! Da darf man dann warten bis das Teil hochfährt und muss dann schnell entsperren sonst geht es gleich wieder aus...
neee, eben nix warten bis hochfahren, das Gerät bekommt ja keinen Strom, lädt also nix. Also: USB-Ladegerät raussuchen, dort aufladen.
Oder an einen Windows-PC gehen... ;-)

Zudem: auch der Restricted Mode sollte wohl mal ursprünglich "nur das Laden" erlauben, zumindest laut dem Beitrag bei heise:

Ich befürchte: typisch "gut gemeinte" Verschlimmbesserung...
 
Oben