• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

IOS- App-Entwickler

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
949
Kenn ich.

Den ganzen Tag vergammeln und dann nächtelang mit Bier, Pizza und Kaffee durchmalochen :D
 

Hausbesetzer

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.802
oh oh, Faulheit ist die wesentliche Voraussetzung für guten Source-Code! Alle guten Programmierer sind faul :D
Nein, fault heißt nicht mit wenig Aufwand den Maximalen nutzen erzielen sondern so wenig wie möglich arbeiten, dass das Prjoekt gerade so abgedeckt ist und auch Deadlines immer bis zum Ende rauszuzögern. Nix zu Dokumentieren und nicht mitzudenken.
Faule Leute willst Du nicht haben
 

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.603
Sehe ich auch so, wie der @Hausbesetzer…

Mir ist es egal, wenn jemand jede Stunde eine rauchen geht, sich nen Kaffe holt oder was auch immer, wenn Qualität am Ende vom Tag eingecheckt wird.
D.h. faul im Sinne von lahm finde ich durchaus gut.
Das sind dann auch meist Leute, die während diesen permanenten Pausen mit- und sich reindenken.

Leute, wie oben beschrieben, die Nachtschichten einlegen bringen für mich nicht die Leistung, die sie sich selbst andichten.
Habe ich selbst schon erlebt, dass wochenlang gespielt wird und eine Woche vor Abgabe werden Nachtschichten investiert und als Begründung für Bereitschaft um Bonus zu erhalten genommen.

Aber ich weiß was @wegus meint und er meint sicherlich nicht Nichtstun…

Viele Grüße
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.904
ich nehme mal an, der @Hausbesetzer ist kein Programmierer, dann kennt er den Spruch auch nicht und ordnet ihn falsch ein. Das bezieht sich auf Paradigmen wie DRY (Dont Repeat Yourself) oder KISS (Keep It Simple Stupid). Gute Programmierer sind faul heißt, sie machen sich selbst (und Kollegen) die Arbeit möglichst leicht. Das ist ein Schnack der von Programmierern durchaus richtig einsortiert wird. Dachte im Entwicklerforum wird der auch verstanden. Daher die kommentarlose Äußerung.
 

Hausbesetzer

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.802
ich nehme mal an, der @Hausbesetzer ist kein Programmierer, dann kennt er den Spruch auch nicht und ordnet ihn falsch ein.
Ich bin seit knapp 15 Jahre Softwareentwickler und kann den Spruch sehr gut einordnen - meist kommt der von mittelmäßig bis schlechten Programmierern, die Ihre Faulheit (die Echte) irgendwie rechtfertigen wollen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
949
Aber Hallo,

ich hab damals als Kassierer für eine Firma gearbeitet, die überall im Norden der BRD Geldspielautomaten aufstellt.

Ich hab mich über die umständlichen manuellen Abrechnungen geärgert und eigentlich über meinen schweren Job, der zuweilen lebensgefährlich war.

So gefährlich, daß ich damals problemlos einen Waffenschein bewilligt bekam.

Meine Lösung war, einen Sharp PC1500A samt „Kugelschreiberdrucker“ und einem Basic-Programm für die Abrechnungen zu verwenden, der alles berücksichtigt hat- Ausspielquote, Aufstelleranteil, Vergnügungssteuer etc etc.

Ich hab dann gekündigt.

Mein Programm weiterentwickelt. Tagsüber gelebt, nachts programmiert, auf MSDos konvertiert, als die ersten bezahlbaren Laptops kamen.

Eine große Automatenfirma hats mir dann abgekauft.

Um ehrlich zu sein, ich war ein faules Schwein, versoffen etc.

Heute bin ich Ü50, hab ein Haus, Auto, teure Hobbies und nix Schulden.

Allerdings auch nicht viel Geld, meine Krankenversicherung z.B. frisst michlangsam auf.
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.904
Ich bin seit knapp 15 Jahre Softwareentwickler und kann den Spruch sehr gut einordnen - meist kommt der von mittelmäßig bis schlechten Programmierern, die Ihre Faulheit (die Echte) irgendwie rechtfertigen wollen
Ah ok. Die Erfahrung habe ich so noch nicht gemacht!
 

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.603
Guten Morgen,

kann mich dem wieder nur anschließen.
Es gibt sogar eine Steigerung.

Die Entwickler, die über ihren eigenen Spruch mit „never touch a running system“ lachen und dahinter stehen, die sind die aller faulsten.
Das sind die, die in ihrem Alltag, auf Arbeit zu „sein“, gestört werden und die dubiosesten Gründe anführen warum man etwas nicht ändern oder verbessern sollte.
Sie haben einfach null Komma null Lust sich in irgendwas reinzudenken.

Das ganze lässt sich sogar noch steigern.
Ich habe schon Fälle erlebt, da haben die Leute keine Lust und haben ein ungutes Gefühl im Bauch und bleiben zuhause falls es schlimmer wird.
Aber Emails werden nach eigenen Angaben abgearbeitet.
Am Abend um 18 Uhr steht dann eine Arbeitszeit von 8 bis 18 Uhr in der Zeiterfassung drin.
Der Automatismus erfässt dann auch noch schön eine Überstunde.

Aber das gibt es natürlich überall und nicht nur bei Entwicklern…

Viele Grüße
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.904
Die Entwickler, die über ihren eigenen Spruch mit „never touch a running system“ lachen und dahinter stehen
Das sind in der Tat gefährliche Zeitgenossen. Sie stecken die Köpfe in den Sand :jaja:
Ich sage dazu immer: Always touch a running system! Man muß so etwas immer wieder warten/monitoren und wer keinen Deploy-Plan hat und deswegen über lange Zeiträume nichts ändert, der wird dann eben irgendwann kräftig auf die Nase fallen!