1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetzugang: flat bei analog Anschluss

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Spock, 08.02.2005.

  1. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Mac-Freunde,

    ich habe z.Z. einen Webspace (10MB) / Domain / eMailaccount bei 1und1 und wähle mich auch dort ein.
    Nebenbei betreue und aktualisiere ich einige Fremd-Sites.
    Mit 1und1 bin ich zufrieden, so vom Zugang her und Mail-Account. Aber...
    Ich habe regelmäßige Kosten um die 40 - 60 Euro jeden Monat (Onlinegebüren, Domain, Webspace & immer mal bei Macuser reinschauen).
    Leider wird es in unserer Straße keinen (wohl nie) DSL-Anschluß geben (Begründung t-online: die Verkabelung wurde kurz vor dem Internetboom erst erneuert, also Glasfaserkabel, so weit ich weiß.

    Das heißt: Kein DSL, ISDN ja. Ich brauche aber kein ISDN! Und umziehen kommt auch nicht in Frage.

    Welche Möglichkeiten habe ich nun (hier in Saarbrücken) zu einer leidlich günstigen Flatrate zu kommen?
    Da sich die Angebote ständig ändern und man beim ersten Durchlesen der SuperSparPreisHits auch nicht viel versteht (was da auf einen zukommen kann), frage ich euch mal, was ist besser als 10x am Tag einwählen und 60 Euro Kosten.
    Webspace bekomme ich von einem Freund, der genügend hat.
    Analoger Anschluss bleibt.
    Domain (meine eigene) will ich behalten.
    Kein ISDN.

    Bei der Suche fand ich nur Flatrate für DSL oder ISDN

    Gibt es keine Flat für die armen Analogen?


    Lieben Gruß
    Spock
     
  2. herbit

    herbit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    50
    Ich habe aktuell keinen Überblick über die alternativen Zugänge, empfehle Dir aber das Forum von onlinekosten.de. Ich war früher immer dort, weil ich selbst "glasfasergeschädigt" war.


    Edit: ISDN kann sich trotzdem lohnen, da Du dort sekundenschnelle An- und Abwahl nutzen kannst und damit mit einem sekundengenauen Tarif ohne "Einwahlstrafe" vielleicht sparen kannst.
     
  3. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    36
    Danke herbit,

    werde gleich mal nachschauen.

    Ja ja, glasfasergeschädigt...

    Gruß
    Spock

    EDIT: Na ja - ISDN.... Onlinearbeiten und Surfen mache ich meist spät abends, wenn keiner mehr anrufen "sollte".
    Werds nochmal durchrechnen (ich habe keine große Lust Features zu bezahlen, die ich nicht nutzen, man kommt nur meist heute nicht mehr drumrum.)
    Aber das schnelle Einwählen ist schon angenehm.
     
  4. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.483
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    1.687
    hi spock,

    bin kein profi, aber ist A-DSL (habe ich) nicht auch über eine "normale" ISDN-Leitung?
    Ich meine ja - ergo sollte doch zumindest A-DSL möglich sein.

    Gruß Difool
     
  5. herbit

    herbit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    50
    Das "A" bedeutet "asyncron" (im Gegensatz zu S-DSL). Alle an Endkunden vermarktete DSL-Anschlüsse sind A-DSL-Anschlüsse (außer bei QSC). Ob analog oder ISDN Anschluß vorhanden ist, ist dabei völlig egal.
    DSL funktioniert nur auf einer normalen Kupfer-Doppelader. Für Glasfaserleitungen exisieren zwar Umsetzungstechniken, die sind der Telekom aber zu teuer, so daß der Großteil der Glasfasergebiete nach wie vor kein DSL bekommen kann.
     
  6. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    36
    Hi Difool,

    ja ISDN, habe grad mal bei onlinekosten.de reingeschaut:

    Für Saarbrücken (z.B.) gibt es nur HandShake e.V.
    Die bieten einen 38 Euro-Tarif ohne Traffic-Beschränkung....aber ISDN ist erforderlich.

    Hmm 38 + 20 sind 50 Euro jeden Monat. Mist, dass ich öfter mal für 3 oder 4 Wochen off home bin.


    Also, werde mir das mit dem ISDN nochmal überlegen oder doch umziehen.
    Auf´s Land.

    Gruß
    Spock
     
  7. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    36
    Und das ist der Hammer. So werden wir "Analogen" zu Benachteiligten und zur Minderheit und zu eLoser -> also Extremisten.

    Gruß
    Spock
     
  8. FLHA

    FLHA MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ..vergiss es. Ich lebe auf dem Land ( bei Hannover) und hab gerade dasselbe Problem. Angeblich ist der nächste Verbindungsknoten ( was immer das ist..) zu weit weg, aber unsere Nachbarn rechts und links haben DSL, wenn auch nur light, und können somit die günstigen Flatrates nutzen.
    :mad: Auf meine Frage, wie sie das angestellt haben, meinen beide einhellig, sie hätten die Telekom solange mit Anrufen genervt, bis sie in Gang gekommen sind, und siehe da, nun geht`s doch!
    Scheint auch keine Einzelerfahrung zu sein, auf kein-dsl.de gibt es eine Menge Leidensgenossen, die ähnliches berichten.