Internetverbindung instabil seit drittem MBP im Netz

cypher_tc

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2006
Beiträge
371
Hallo zusammen,

wir haben in der WG seit einem halben Jahr eine VDSL-Verbindung (Soll: 10000kbps) über einen ZyXEL Router (192.168.1.1), der DHCP betreibt (192.168.1.33-) und einen WLAN Access Point (bisher statisch 192.168.1.50, unterdessen zum Testen dynamisch; WPA2 AES plus bisher MAC-Schutz, unterdessen zum Testen ohne MAC-Schutz).

Seit unser neuer Mitbewohner eingezogen ist, funktioniert der Internetzugriff deutlich langsamer als gewohnt; aber plötzlich wird das ganze sehr langsam und bricht schlussendlich ganz zusammen. Die einzige und nur sehr kurzfristige Lösung ist das Neustarten des Routers.

Manchmal krieg ich beim Aufwachen "IP wird benutzt"-Meldungen, aber alle Netzwerkeinstellungen stehen auf DHCP.

Pings nach 'draussen' variieren stark, fallen im funktionierenden Betrieb ca. jedes 100 mal aus (Request timeout) und betragen für google.ch rund 40ms. Plötzlich fallen aber immer mehr pings aus. Das geht dann soweit, bis 95% aller Pings ausfallen und schlussendlich gar keine Verbindung mehr zustande kommt (Host unreachable). Die Verbindung kann sich dann wieder leicht erholen (das sehe ich an den Pings), bleibt aber völlig unbrauchbar.

Während der ganzen Zeit bleiben die Pings zu AP / Router unverändert bei unter 5ms (mit einigen sehr wenigen Ausnahmen); alle werden beantwortet: scheinbar kein Problem nach innen!

Die Lämpchen am Router leuchten aber trotzdem alle normal (DSL-Signal sowie Login) und die Konfigurationsseite, die ich stets ohne Geschwindigkeitseinbussen erreiche, sagt zum Verbindungsstatus "showtime" und zur downstream-Geschwindigkeit 115xx kbps. Scheinarb kein Problem nach aussen! Wie kann das sein?

Weil das erst passiert, seitdem der neue Mitbewohner da ist, habe ich Probleme gesucht. Er hat, wie wir anderen beiden, ein MBP mit dem neusten OS X. Etwas ist da noch: Seine und meine MAC-Adresse unterscheidet sich nur auf den letzten beiden Bytes (nennt man das so?). Kann das zu Problemen führen?

Vielen Dank für jede Hilfestellung!
 

tommihilfiger

Mitglied
Registriert
21.03.2011
Beiträge
297
Guten Morgen.
Grundsätzlich gilt ja ersteinmal, das jeder Rechner eine anteilige Grundbandbreite erhält, in Eurem Fall jeder Rechner 1/3, was immernoch schnell genug sein sollte.
Die MAC-Adresse hat mit der ganzen Kiste nix zu tun, denn die ist offiziell einmalilg auf der Welt vorhanden.
Die Konfigseite des Routers erreichst Du ja intern, hat also nix mit der DSL Leitung an sich zu tun.
Da das Problem mit dem neuen Mitbewohner auftritt, wäre zu untersuchen, was bei ihm einen solchen Traffic aulöst. Streamt er in HD oder läd er womöglich Massen an Daten herunter?
Normalerweise schreibt der Router doch auch ein Datenpaketsprotokoll der angemeldeten User mit. Check mal, ob das Aufschluss bringt.
Toi toi toi
 

DeineMudda

unregistriert
Registriert
12.05.2005
Beiträge
896
Versucht mal, den DNS-Server eures Providers fix in den Netzwerkeinstellungen des MBPs zu hinterlegen.
Ich hatte kürzlich ähnliche Probleme, dass mein MacBook das komplette WLAN lahmgelegt hat. Da hat das geholfen.
 

wolf32

Aktives Mitglied
Registriert
22.09.2004
Beiträge
1.127
Ist es möglich das ihr intensiv P2P nutzt? In dem Falle könnte die maximale Anzahl der Verbindungen erreicht sein die der Router 'nach draussen' aufbauen kann.
 

cypher_tc

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2006
Beiträge
371
@DeineMudda: Danke für den Tipp, das hat mich immerhin mal schon auf eine Fährte gebracht. Die internen Diagnostic Tools des Routers zeigen nämlich, dass alles funktioniert, nur "Ping Primary Domain Name Server" zeigt "FAIL".
Ich hab mal die drei Sunrise-DNS-Server die ich (allerdings auf den Seiten für ihr dial-up) gefunden habe bei mir in den Systemeinstellungen eingetragen. Eine davon ist der DNS-Server, den auch der Router anzeigt: 194.230.1.103. Noch keine Verbesserung. Wie kann ich den Router dazu bringen, andere DNS-Server auszuprobieren?

@tommihilfiger, wolf32: Das Problem taucht zwar auf, seit der neue Mitbewohner im System ist, aber das war auch präzis der 1. Mai (Monatswechsel) und das Problem taucht seither auch dann auf, wenn er nicht zuhause und sein MBP im Schlafmodus ist. Er nutzt P2P und betreibt irgendeinen kleinen Apache Webserver. Er hat das aber jetzt mal alles abgestellt. Problem besteht seither (ca. 5 Tage) weiter.
 

cypher_tc

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2006
Beiträge
371
Da fällt mir ein @tommihilfiger: Ich finde leider keine solchen Statistiken, nach denen hab ich auch gesucht. Ich hab ein Zyxel P-660H-T1.

System Log des Geräts nach einem Restart, ich schau mal ob was dazukommt wenn das Problem wieder auftaucht und poste das dann. Sieht für meine Laienaugen schwer danach aus, als ob der fehlende DNS tatsächlich das Problem sei, oder?
1/1/2000 1:0:2> adjtime task pause 60 seconds
1/1/2000 1:0:2> No DNS server available
1/1/2000 1:0:2> adjTimeTask fail: wrong domain name
1/1/2000 1:0:2> adjTimeTask fail: no server available
1/1/2000 1:0:2> adjtime task pause 1 day
1/1/2000 1:0:3> netMakeChannDial: err=-3001 rn_p=804ed4bc
1/1/2000 1:0:29> Last errorlog repeat 5 Times
1/1/2000 1:0:29> MPOA Link Up
1/1/2000 1:0:29> SNMP TRAP 3: link up
1/1/2000 1:0:29> Last errorlog repeat 1 Times
1/1/2000 1:0:29> netMakeChannDial: err=-3000 rn_p=804ed4bc
1/1/2000 1:0:33> Last errorlog repeat 1 Times
1/1/2000 1:0:33> sp_ip_route_add: ip_addr=0 gw=a6db801
1/1/2000 1:0:33> mask=32 metric=1 pri=0 ret_code=65533
1/1/2000 1:0:33> sp_ip_route_add: ip_addr=0 gw=a6db801
1/1/2000 1:0:33> mask=32 metric=1 pri=0 ret_code=65533
1/1/2000 1:0:33> sp_ip_route_add: ip_addr=0 gw=a6db801
1/1/2000 1:0:33> mask=32 metric=1 pri=0 ret_code=65533
1/1/2000 1:0:33> sp_ip_route_add: ip_addr=0 gw=a6db801
1/1/2000 1:0:33> mask=32 metric=1 pri=0 ret_code=65533
1/1/2000 1:1:2> sending request to NTP server(41)
1/1/2000 1:1:2> received from NTP server(41)
5/10/2011 10:36:57> Adjust time to 4dc90739
5/10/2011 10:36:57> adjtime task pause 1 day
 

cypher_tc

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2006
Beiträge
371
Und noch eine dritte Frage: wenn ich die Sunrise-DNS-Server bei Netzwerk-DNS eintrage, soll ich dann die Adresse des Routers (192.168.1.1), die da steht, rauslöschen oder drinbehalten?
 

DeineMudda

unregistriert
Registriert
12.05.2005
Beiträge
896
Die kann als zweiter Eintrag drin stehen bleiben.

Edit: Am Router muss Du nichts umstellen.
 

Ähnliche Themen

Oben Unten