Internetseiten sperren – aber wie?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von abgemeldeter Benutzer, 28.03.2007.

  1. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter

    So,

    jetzt ist es soweit: Ich muss bestimmte Seiten im Internet für meine Kids sperren können. Wie mache ich das? Über Einstellungen am Router? Systemeinstellungen Netzwerk oder Sharing?
    Die Kindersicherung habe ich mir angeschaut, aber die scheint den umgekehrten Weg zu gehen – da erlaube ich Websites. Da aber Sohnemann schon für Schule an und zu im Netz recherchieren muss, kann ich ja nicht jedesmal alle möglichen Seiten bei ihm eintragen. Zudem ich ja nur bestimmte (Spiele) Seiten sperren möchte. Wer kann helfen?
     
  2. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    09.11.2005
    Welchen Router benutzt du denn?
    Bei einigen Modellen kann man Domains, welche bestimmte Wörter enthalten, sperren.
     
  3. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter

    DrayTek Vigor 2500 WE

    Okay, habe es dank eines anderen Threads teilweise gelöst, in dem ich Wörter im Router indiziert habe. Das Problem dabei: Ich darf ja z.B. Second Life spielen, nur Sohn nicht. Es sollte daher eine Rechner bzw. Userbezogene Lösung sein …
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.03.2007
  4. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    09.11.2005
    >Advanced Setup > IP Filter/Firewall Setup > Edit Filter Set > Edit Filter Rule

    Der Router kann das. Du musst nur in deinem Netz feste IPs vergeben, wenn nur ein bestimmter Rechner eine bestimmt Seite nicht erreichen soll.

    Bei den Filterregeln kann man dann den Zugang für eine IP zu einer bestimmten Web Adresse blocken. Oder aber natürlich für alle blocken. Dann kann man DHCP lassen.

    Hab ich im Handbuch Teil "ipfilter.pdf" gelesen. Hier runterladen
     
  5. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    Oder die klassiche Alternative wäre die hosts-Datei
     
  6. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    09.11.2005
    und dann? Falsche IPs für bestimmte Domains zuweisen?
     
  7. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Eine Blacklist macht im Internet keinen Sinn - kennst Du JEDE Pornoseite? Jede virenverseuchte Seite? Jede rechtsradikale Seite? Apple hat sich bewußt für eine Whitelist entschieden
     
  8. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    Wozu gibt es das gute alte Home: 127.0.0.1
     
  9. Hoerm

    Hoerm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.03.2007
    Versuch's doch mal mit Kindersicherungssoftware. Gibt es glaube ich sogar als Freeware für den mac. Google mal mit Kindersicherung + mac ...
     
  10. simusch

    simusch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    188
    Mitglied seit:
    27.09.2004
    ich kann dir SafeEyes seehr empfehlen, nutze ich auch...

    www.safeeyes.com

    da kannst du einerseits bestimmte Kategorien sperren/zulassen, ganz konkrete Sites sperren/zulassen und auch zeitliche Einschränkungen machen (gewisse Tageszeiten sperren)

    Bevor man irgendwie auf Websites zugreifen kann, melden sich das Programm beim SafeEyes-Server an und checkt, ob die betreffende Seite zugelassen ist.
    Ausser knacken des Passworts ist kein umgehen möglich... ;)

    Das ganze funktioniert auf jährlicher Abo-Basis...

    Grüsse

    Simu
     
Die Seite wird geladen...