Intel Graphics HD3000 vs NVIDIA GeForce 320M - im Bezug auf den Energieverbrauch!

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
Hallo,

ich habe viel gesucht aber ich konnte nirgends eine Angabe über den Energieverbrauch in Watt der beiden Varianten finden.

Grund ist der folgende:

Ich gehe davon aus das Apple bei der nächsten Generation Macbook Air ins 11" Modell optional den Prozessor "i7-2637M" mit 1,7 GHz einsetzen wird.
Hier wird dann die Intel HD3000 schon integriert sein und das Gesamtpaket kommt auf einen Verbrauch von 17 Watt.
http://www.techztalk.com/techwebsit...hree-new-ulv-processors-ideal-for-macbook-air


Das ist ja erstmal mehr als die 10 Watt die die Core 2 Duo Prozessoren im aktuellen Macbook Air benötigen, (http://ark.intel.com/Product.aspx?id=37264)
allerdings kam bei den aktuellen ja noch der Verbrauch der GeForce 320M hinzu.

Den wüsste ich gerne um mal abschätzen zu können ob der Verbrauch in Summe durch die zu erwartende neue Lösung wesentlich besser wird.

Einen rein Leistungs-basierten Vergleich habe ich schon hier gefunden:
http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=1102927

Ich denke mal die Ankündigung der nächsten Macbook Air wird nicht mehr lange dauern aber ich wollte schonmal etwas nachlesen was man erwarten kann und was sich technisch so getan hat.

Grüße,
Flo
 
Zuletzt bearbeitet:

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Was willst du mit der Spekulation, was wann wohl vielleicht in ein Gerät verbaut werden wird.

Allein schon mal die Frage ob sich ein i7 überhaupt so schnell im AIR finden lässt, ist doch mehr als aus der Luft gegriffen.

Technische Daten zu verschiedenen Prozessoren wirst du wohl mehr bei Intel als hier finden.
 

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
Manchmal vermisse ich echt die Tage an denen hier technisch fundierte Diskussionen möglich waren und es nicht nur um iPhones und iPads ging.

Mein Post ist doch halbwegs ausführlich und ich habe durch Links belegt worum es bei meiner Überlegung geht.

Zum Thema i7 im Macbook Air:

"7" ist erstmal nur eine Zahl, wichtig ist in erster Linie der Stromverbrauch und die Abwärme!
Wie in dem Link von mir gezeigt arbeitet Intel anscheinend an ULV (Ultra low Voltage) Prozessoren die sich dann eben genau für einen Einsatz in Geräten wie dem Macbook Air eigenen.
Das hat überhaupt nichts mit den i7 zu tun die in den Macbook Pro oder in den Desktop Rechnern verbaut werden!

@Mai_Ke:
Wenn Apple andere Prozessoren verbaut bleibt es nicht aus das diese mit dem Vorgänger verglichen werden. Schonmal was von Benchmarks gehört ?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Das hat überhaupt nichts mit den i7 zu tun die in den Macbook Pro oder in den Desktop Rechnern verbaut werd
Hat das je einer behauptet? :kopfkratz:

Wenn Apple andere Prozessoren verbaut bleibt es nicht aus das diese mit dem Vorgänger verglichen werden. Schonmal was von Benchmarks gehört ?
Du redest wirres Zeug. Erst behauptest du, dass in den aktuellen MBAs Sandy Bridge CPUs verbaut werden und dann faselst du was von Benchmarks... :confused:
 

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
Hat das je einer behauptet? :kopfkratz:


Du redest wirres Zeug. Erst behauptest du, dass in den aktuellen MBAs Sandy Bridge CPUs verbaut werden und dann faselst du was von Benchmarks... :confused:
trixi1979 schrieb ja, die Frage ob ein i7 so schnell ins Macbook Air findet wäre "aus der Luft gegriffen", dem wollte ich damit widersprechen. Nachdem Intel rein zufällig Prozessoren vorgestellt hat die scheinbar perfekt in die nächste Generation des Macbook Air passen, finde ich das keineswegs mehr total aus der Luft gegriffen.

Wo behaupte ich das Apple in den aktuellen MBAs Sandy Bridge CPUs verbaut ?

Ich finde den von mir gemachten Vergleich zwischen den neuen ULV Sandy Bridge Prozessoren von Intel (hier nochmal der Link von oben: http://www.techztalk.com/techwebsite...or-macbook-air ) mit den aktuell verbauten Core 2 Duo Prozessoren eben nicht so wahnsinnig abwegig wie es manche Posts hier darstellen.

Ich dachte echt ich hätte in meinem ersten Post mit 3 Links und einer kurzen Beschreibung klar rübergebracht um was es mir geht.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Wo behaupte ich das Apple in den aktuellen MBAs Sandy Bridge CPUs verbaut ?
Hier:

Das ist ja erstmal mehr als die 10 Watt die die Sandy Bridge Prozessoren im aktuellen Macbook Air benötigen
Hast dich im Eifer des Gefechts wohl einfach verschrieben... ;)

Ich finde den von mir gemachten Vergleich zwischen den neuen ULV Sandy Bridge Prozessoren von Intel (hier nochmal der Link von oben: http://www.techztalk.com/techwebsite...or-macbook-air ) mit den aktuell verbauten Core 2 Duo Prozessoren eben nicht so wahnsinnig abwegig wie es manche Posts hier darstellen.
Habe ich auch nie behauptet.
Ist sogar sehr wahrscheinlich, dass ein i5 und i7 Sandy Bridge Dual Core den Weg ins MBA finden wird. Davon gehe ich persönlich auch aus.
Ebenso lässt sich darüber spekulieren, ob das 11" MBA auf kurz oder lang mit ARM CPUs ausgestattet wird; da gibts ja schon einen Thread dazu.

Trotzdem habe ich deine Fragestellung nicht ganz verstanden; willst du nun über die kommenden CPUs im MBA diskutieren oder einen Leistungs-/Energieverbrauch Vergleich der C2D mit den Sandy Bridge i-CPUs machen?
 

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
stimmt, da war tatsächlich ein Fehler drin, ist korrigiert.

Die kommenden CPUs sind für mich so relativ wahrscheinlich, es passt halt einfach wie die Faust aufs Auge wenn man sich die neuen ULVs von Intel anschaut. (Am 20. Mai wurde das glaube ich erst publik, und es macht für mich einfach den Eindruck als wäre Apple da die Treibende Kraft gewesen).

Ich habe mir mal angesehen wie viel besser die neue Generation werden könne. Rein von der Leistung bin ich da allerdings etwas skeptisch, die aktuellen Core 2 Duo (auch mit der Grafikkarte von Nvidia) ist einfach gar nicht so schlecht wie die Leute immer behaupten.

Zumindest bei der Intel HD3000 bin ich etwas skeptisch ob die in der Praxis wesentlich besser ist.

Das hat mich dazu gebracht mal zu schauen - wenn schon die Leistung für mich vermutlich kein Umstiegsargument von der aktuellen Generation wäre - wie es mit dem Energieverbrauch aussieht.

Apple kann ja auch nicht hexen, von daher wäre eine längere Akkulaufzeit zu einem großen Teil ganz einfach aus einem anderen Verbrauch der Komponenten CPU + GPU zurückzuführen.

Womit wir wieder beim Thema wären: Core2Duo+320M vs. SandyBridge+HD3000

Core2Duo (beim 11"): 10 Watt + 320M (wieviel Watt ??) // vs // SandyBridge+HD3000 (zusammen 17 Watt)

Wenn die 320M jetzt mehr als 7 Watt verbraucht ( wovon ich mal ausgehe?) wäre also die zukünftige Lösung schon attraktiv, und damit auch ein Einsatz im 11" Air möglich ( rein von der Abwärme).

Ich habe schon alles ab-"gegoogelt" aber konnte nirgends den Einzelverbrauch der Nvidia 320M finden.
 

gabolas

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
260
Ihr müsst aber auch bedenken, dass dafür dann ein neues Logic Board entwickelt werden müsste (das alte ist ja noch auf C2D). Ich denke, dass das erst wieder zum nächsten Modellwechsel passiert, bis dahin ist aber wohl schon die nächste intel Generation draussen, sind wir eigentlich beim Tick oder beim Tock? Ist eigentlich egal, wenn Apple jetzt noch den C2D verbaut, dann wird das nächste MB Air wohl wirklich einen ULV Sandy Bridge haben.
 

Timberthy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
1.347
Problem an der Sache: Die Abwärme ist extrem punktuell! Während die 10W + 10?W für 320M (mein ich mal grob gelesen zu ham) an 2 Punkten abgeführt werden müssen, tritt die Wärme hier an einem Punkt konzentriert auf. Und da das Macbook Air 11" jetzt schon laut wird ohne Ende bei Last, kann ich mir nicht vorstellen solche Prozessoren bei der Bauweise zu sehn.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Womit wir wieder beim Thema wären: Core2Duo+320M vs. SandyBridge+HD3000
Die i7 CPU dürfte deutlich leistungsfähiger sein; vergleicht man Pi mal Daumen den Core 2 Duo mit einem i5/i7 (Dual Core) dann dürfte sich das so im Bereich 30% mehr Leistung abspielen.
Die Intel HD3000 und die Nvidia 320 sind in etwa gleichwertig, wobei die Nvidia leicht die Nase vorn haben dürfte.

Ich habe schon alles ab-"gegoogelt" aber konnte nirgends den Einzelverbrauch der Nvidia 320M finden.
Kann man wohl auch nicht so pauschal sagen, da es z.B. massiv von der Pixelzahl des angeschlossenen Displays abhängt.

Ihr müsst aber auch bedenken, dass dafür dann ein neues Logic Board entwickelt werden müsste (das alte ist ja noch auf C2D).
Muss es doch immer, wenn neue CPUs verbaut.
Selbst wenn im MBA schon Core-i-CPUs der Nehalem Generation verbaut würden, dann muss man das LogicBoard für Sandy Bridge neu entwicklen, da z.B. ein anderer Sockel, anderer Chipsatz etc. verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
die punktuell auftretende Wärme ist sicherlich ein Argument!

hatte ich so noch nicht bedacht (wobei ich hoffe das Apple das lösen kann indem eventuell der Lüfter dann seine Kühlleistung deutlich auf diese Punkt ausrichtet, man könnte das Gehäuse ja so gestalten das der Luftstrom eben genau an diesem Punkt vorbeigeführt wird).

Wenn die 320M runde 10 Watt benötigt, wäre eine Ersparnis von 15% drin (17 Watt gesamt bei Sandy + HD3000).

Das wäre (nur mal ganz Stur weitergerechnet) immerhin mindestens eine halbe Stunde mehr Akkulaufzeit effektiv. Möglicherweise kann Apple sogar eine Stunde rausholen.

Das wäre dann so etwa der Bereich mit dem man rechnen könnte.
 

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
Ihr müsst aber auch bedenken, dass dafür dann ein neues Logic Board entwickelt werden müsste (das alte ist ja noch auf C2D). Ich denke, dass das erst wieder zum nächsten Modellwechsel passiert, bis dahin ist aber wohl schon die nächste intel Generation draussen, sind wir eigentlich beim Tick oder beim Tock? Ist eigentlich egal, wenn Apple jetzt noch den C2D verbaut, dann wird das nächste MB Air wohl wirklich einen ULV Sandy Bridge haben.
Ich denke das ist kein Argument, weil Apple ziemlich sicher Thunderbolt auch ins Air integrieren möchte und allein dafür ja schon ein Umstieg auf (mindestens) Sandy Bridge notwendig sein dürfte.
 

atibens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
3.500
Das wäre (nur mal ganz Stur weitergerechnet) immerhin mindestens eine halbe Stunde mehr Akkulaufzeit effektiv. Möglicherweise kann Apple sogar eine Stunde rausholen.

Das wäre dann so etwa der Bereich mit dem man rechnen könnte.
Was ist wenn Steve dann entscheidet, dass das Air noch kleiner werden soll und die Batterie schrumpft ?!


:Waveyib: früher oder später werden eh die kommenden 4-core ARM CPus in die MBA wandern !
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
früher oder später werden eh die kommenden 4-core ARM CPus in die MBA wandern !
Dürfte aber noch dauern, da die ARMs kein 64Bit können und ein Universal OSX geschrieben werden muss, das auf den ARMs und den x64 CPUs läuft.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.211
Tatsächlich ist der Leistungshunger der aktuellen MBAs schwer zu ergoogeln, da die Grafik einzeln nicht leistungsmäßig spezifiziert ist. Im MBA 11" sitzt ein (für heutige Verhältnisse) recht kleines HD-Display, während die nVidia-Grafik durchaus auch 2xFull-HD betreiben kann. Man kann also mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass sie im unteren Leistungsspektrum gefahren wird. Daher wird die neue SandyBridge-CPU sicher ein wenig mehr verbrauchen, wobei die HD3000 ca 20% weniger Leistung bringt (siehe hierzu Benchmarks von MBP 2010 zu MBP 2011). Gefühlt würde ich aber höchstens 10% Mehrverbrauch schätzen, so dass am Ende vermutlich kaum ein Laufzeitunterschied verbleibt - bei gleichzeitig höherer Rechenleistung.

BTW: Ich fand bereits dein Eingangsposting völlig verständlich :)
 

Flooo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.417
BTW: Ich fand bereits dein Eingangsposting völlig verständlich :)
Danke :)

Klingt nachvollziehbar, bzw. klingt auch so als ob du Ahnung davon hättest.

Das würde dann wohl wirklich eher in Richtung "mehr Leistung bei gleicher Laufzeit" gehen :(

Dabei würde mir persönlich die Leistung des Macbook Air (11") eigentlich reichen.

Btw: mir ist klar das wir die nächste Generation MBA nicht "her-diskutieren" können, ich finde es aber interessant sich mal anzusehen welche Grundlagen entscheidend für die Laufzeit und Energieeffizienz sind und welche Änderungen generell der Umstieg von (dedizierter) Nvidia-Grafikkarte auf die onboard-Lösung von Intel bringt.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.211
Onboard Grafiklösungen...

"Onboard" sind sie immer :) Du meinst "Grafik ohne eigenen Speicher", also solche Grafiklösungen, die sich per Bus am Hauptspeicher bedienen, und das sind in der Tat beide. Man könnte die 320m als "dediziert" bezeichnen, weil sie in einem eigenen Chip (und nicht im Prozessor) residiert, aber im allgemeinen wird "dediziert" tatsächlich auf losgelöste Grafik-Komplettlösungen angewandt, wie beispielsweise die Chips in den höherwertigen MacBook Pro.

welche Änderungen generell der Umstieg von (dedizierter) Nvidia-Grafikkarte auf die onboard-Lösung von Intel bringt.
Eigentlich ist das ja nur ein Lizenzproblem. Apple hätte schon früher Core-i-Prozessoren eingesetzt, wenn die Abkommen zwischen nVidia und Intel dies zugelassen hätten. Die frühere Intel-HD-Grafik war einfach zu leistungsschwach, als dass man sie als Ersatz zum 320m hätte durchgehen lassen können - also hat Apple eine halbe Ewigkeit am Core2Duo festgehalten, für den der 320m lizenziert ist. Das Logicboard-Design wird vermutlich einfacher, dafür hat man nun einen heißeren Chip zu kühlen als bisher zwei etwas kühlere.

BTW: Die Core2Duo-Architektur mag langsamer sein als Core-i, aber für gewöhnliche Arbeitsplatz-Macs ist sie nach wie vor mehr als ausreichend. Und genauso fühlt sich das jetzige MBA auch an - ausreichend als Office-Maschine und zum Filme-im-Zug-schauen, aber überfordert (und auch nicht gedacht) für rechenintensive Dinge. Und eben das wird sich auch mit dem neuen MBA nicht ändern - es ist immer noch nicht gedacht als Erst- und Alleinrechner :)
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
"Onboard" sind sie immer Du meinst "Grafik ohne eigenen Speicher", also solche Grafiklösungen, die sich per Bus am Hauptspeicher bedienen, und das sind in der Tat beide.
Richtig und das wird als Onboard bzw. IGP bezeichnet... ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Grafikkarte#Onboard-L.C3.B6sungen

Man könnte die 320m als "dediziert" bezeichnen, weil sie in einem eigenen Chip (und nicht im Prozessor) residiert
Die 320M ist im Chipsatz integriert und ist ja damit auch kein eigener Chip.
 
Oben