Benutzerdefinierte Suche

Installierte Programme automatisch updaten?

  1. daspfanni2000

    daspfanni2000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Gemeinde,

    ich würde gerne ein Script schreiben (gerne mit Euch zusammen) oder laden, welches alle installierten Programme auf dem Mac automatisch updaten kann. Hierzu sollen in erster Linie, die in fast jedem Programm vorhandenen autoupdater verwendet werden. Jedoch für so manches Tool müsste ein anderer Weg verfolgt werden. Ich habe noch keine Idee wie das laufen soll, ob mit bash script oder apple script, vielleicht sogar als serie von automator aktions (wäre auch cool).
    Habt Ihr Ideen und versteht was ich meine? Habt Ihr selbst sowas schon gebastelt oder gefunden. Hintergrund ist eifach, die stupide und Zeitraubende Aktivität des "nach neuen Updates"-Suchens zu minimieren bzw zu automatisieren...

    Hier eine Liste, der bei mir installierten Programme:

    mac os x/ilife -> apple software update
    xcode -> manuell (richtig?)
    xcode docs -> geht aus xcode automatisch
    office -> microsoft autoupdate (bei mir nur manuell eingestellt)
    google earth -> aus google earth heraus
    eye tv -> aus heye tv heraus
    texshop -> aus texshop heraus (stable version)
    i-installer/gwtex -> aus i-installer heraus, aber anders als bei den obigen programmen
    bibdesk -> aus bibdesk heraus
    audacity -> manuell von homepage
    vlc -> aus vlc heraus
    gimp.app ->manuell von homepage
    parallels -> aus parallels heraus
    comiclife -> aus comiclife heraus
    skype -> aus skype (nur stable), hier beta manuell von homepage
    vpnclient -> download von uni seite manuell
    memtest -> wenn dann manuell


    Es gilt also eine vielzahl von möglichen update-arten unter einen hut zu bringen.

    Wäre doch cool wenn es so ein omnipotentes update tool gäbe. mir würde reichen wenn es wenigstens erkennt, dass ein programm geupdatet werden kann und es mich zu einem downloadlink schickt. Also vollautomstich soll es nicht gehen. Hauptsache die Updates passieren nacheinander und werden automatisch initiiert.

    Gruss daspfanni
     
    daspfanni2000, 22.01.2007
  2. xenayoo

    xenayooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    6
    Was wäre daran cool? Jeden Tag würde das 'Tool' erst mal jede Menge Adressen nach updates abfragen. Das kostet Zeit - bis du mit dem Rechner arbeiten kannst. Sofern es sich um Apple-Software handelt (x-code, ilife etc.) erledigt das doch sowieso das automatische Update. Alle anderen Sachen braucht man eh nur, wenn man ein spezielles Problem mit einer Anwendung hat. Schon mal den Satz gehört: "Never change a runing System."?

    Oder bist du ein Update-Junkie?
     
    xenayoo, 22.01.2007
  3. daspfanni2000

    daspfanni2000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    15
    ### sinnloses fullquoting entfernt von maceis - der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
    ### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###




    ich schätze, ja:) gerade programme wie google earth, skype und paralles machen mit jedem update einen sprung nach vorne...

    aber natürlich kann ich deinen punkt verstehen...

    aber xcode wird imho doch nicht automatisch aktualisiert?
     
    daspfanni2000, 22.01.2007
  4. eMac_man

    eMac_manMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.892
    eMac_man, 22.01.2007
  5. sECuRE

    sECuREMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    6
    Hi,

    Öh, wenn das im Hintergrund läuft, braucht das gar keine Zeit bis ich mit dem Rechner arbeiten kann.

    X-Code wird keineswegs vom automatischen Software-Update erfasst. Leider. Ist bei mir übrigens der Kandidat, den ich gerne automatisch updaten würde, weswegen ich das Tool auch grundsätzlich befürworte.

    Auch bei VLC könnte das praktisch sein, um nicht erst die neue Version herunterladen zu müssen, wenn man mitten im Videoabend ist und plötzlich eine Datei nicht läuft (ist mir zwar noch nie passiert, aber du verstehst sicher, worauf ich hinausmöchte...?).

    Auf Linuxsystemen mit gescheiten Packet-Management-Systemen funktioniert das schon lange - ein Befehl, von mir aus auch automatisiert, und alle Updates werden eingespielt. Oder nur die für die gewünschten Programme, je nach Befehl ;).

    cu
     
    sECuRE, 22.01.2007
  6. sECuRE

    sECuREMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    6
    Hi,

    Das Widget zeigt dir aber nur Links an, Aktualisieren musst du trotzdem selbst. Außerdem habe ich das Dashboard deaktiviert, somit wäre ein eigenständiges Programm besser.

    cu
     
    sECuRE, 22.01.2007
  7. in2itiv

    in2itivMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.121
    Zustimmungen:
    1.635
    ...gibt es doch: die software von versiontracker

    defekter Link entfernt
     
    in2itiv, 22.01.2007
  8. eMac_man

    eMac_manMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.892
    Manchmal ist aber ein manuelles Update angebrachter. Vor allem, wenn die neue Version auch eine neue Lizenz braucht, die man aber nicht in jedem Fall kaufen möchte (PathFinder, iView Media pro, Toast usw.).
    Da wäre ein automatisches Update wohl eher weniger angebracht, wenn man beim Starten des Programms plötzlich feststellt, dass die Lizenz nicht mehr gültig ist bzw. aus der Vollversion plötzlich eine Trial.
    So kann man selber festlegen, welches Programm man updaten möchte und welches nicht.
    Zum anderen geht man auch der Gefahr aus dem Weg, von einem Programm plötzlich eine instabile Beta-Version auf der Festplatte zu haben, obwohl man mit der finalen Vorgängerversion keine Probleme hatte.
    Gruss
    der eMac_man
     
    eMac_man, 22.01.2007
  9. xenayoo

    xenayooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    6
    Sorry, stimmt, X-Code schaut nach udates, wenn es gestartet wird. Da es mehrere 100MB hat, hat es Apple wohl nicht in das Systemupdate integriert.
     
    xenayoo, 22.01.2007
  10. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Nehmts mir nicht über, aber ich denke das beschriebene Vorhaben hat wenig Aussicht auf eine erfolgreiche Umsetzung.
    Zum Einen fehlts wohl an grundlegenden Programmierkenntnissen zum anderen ist die Programmauswahl ja eine höchst individuelle Sache.
    Abgesehen davon würde das Ganze auch laufende Pflege erfordern, z.B. wenn sich Downloadlinks ändern etc.
    Für die unterschiedlichen Aktualisierungmethoden müssten zudem unterschiedliche Methoden entwicklet werden, was eine weitere Hürde darstellt.

    Mit Mac OS X hat das ganze im übrigen auch nicht wirklich was zu tun.
    Wo schieb' ich's den hin? *grübel*
     
    maceis, 22.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Installierte Programme automatisch
  1. Mankind75
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    313
    electricdawn
    21.06.2017
  2. Harry3
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    881
  3. .::iDexter::.
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.323
  4. Christian1313
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.237
    Christian1313
    10.06.2011
  5. jonimac
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    483
    jonimac
    28.11.2009