macOS High Sierra Installation: Wiederherstellung vs USB-Stick

Diskutiere das Thema Installation: Wiederherstellung vs USB-Stick im Forum Mac OS X & macOS. Hallo, nachdem ich ein MacBook Air gebraucht gekauft habe, möchte ich macOS...

Red316

Red316

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.10.2017
Beiträge
14
Hallo,

nachdem ich ein MacBook Air gebraucht gekauft habe, möchte ich macOS neu installieren.
Nun gibt es offensichtlich zwei verschiedene Wege das zu tun.
a) Es gibt ja die Möglichkeit der "macOS-Wiederherstellung", die auf der Apple-Seite als Möglichkeit genannt wird, das Gerät für einen Verkauf vorzubereiten (https://support.apple.com/de-de/HT204904).
b) Dann finde ich aber auch Artikel im Netz, wenn ich nach "clean install" suche, die immer den Weg über einen USB-Stick gehen um das System neu aufzusetzen (zB so: http://osxdaily.com/2017/10/02/clean-install-macos-high-sierra/)

Sind das jetzt zwei Wege das Gleiche zu tun? Oder unterscheiden sich die beiden Methoden?

Viele Grüße,
Tom
 
M

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.652
An sich gleich, ich bevorzuge aber den usb Stick, weil der installer einmal runter geladen immer wieder genutzt werden kann.
Außerdem kann man wirklich die ganze Platte formatieren.

Letztlich sind beide Möglichkeiten aber äquivalent. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
Red316

Red316

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.10.2017
Beiträge
14
Außerdem kann man wirklich die ganze Platte formatieren.
Das geht also über die Wiederherstellung nicht? Das wäre mir ja gerade der wichtigste Punkt.
Ist es also über das Festplattendienstprogramm bei einer Wiederherstellung nicht möglich die gesamte Platte zu formatieren?
 
yew

yew

Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.061
Hi
sicherlich geht das, nur wenn du schon im Vorfeld einen Installationsstick hast, geht das alles viel einfacher, als in der Recovery das System erst komplett neu laden zu müssen. Mitunter kann es hier auch zu Problemen kommen, wenn die Netzwerkverbindung abreisst

Gruß yew
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
M

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.652
Doch das geht, aber wenn du per usb Stick startest und formatierst, löschst du alles inkl recovery. Die kann sich verständlicherweise nicht selbst löschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
Red316

Red316

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.10.2017
Beiträge
14
Alles klar, verstehe.
Vielen Dank für die Hilfe!
 
S

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.553
Hi
sicherlich geht das, nur wenn du schon im Vorfeld einen Installationsstick hast, geht das alles viel einfacher, als in der Recovery das System erst komplett neu laden zu müssen.
Na ja, aber für den Stick musst du normalerweise ja auch erstmal alles herunterladen. Zeitersparnis vor allem, wenn du mehrere Rechner installierst. Oder für Leute, die ihr System ständig neu installieren.

Ist es also über das Festplattendienstprogramm bei einer Wiederherstellung nicht möglich die gesamte Platte zu formatieren?
Aber auf der Recovery Partition liegen doch keinerlei personenbezogene Daten, lediglich ein Basissystem. Ich habe noch nie vom einen Szenario gehört, bei dem da ein pöser Pursche Malware installiert hätte.
Und über die Internet Recovery müsste die vorhandene Recovery Partition ja auch überschrieben werden - zumindest wenn es sich um ein anderes System handelt (bei einer nackten Platte wird sie ja auch erstmal angelegt bei der Internet Recovery).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
yew

yew

Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.061
Na ja, aber für den Stick musst du normalerweise ja auch erstmal alles herunterladen
Hi
das ist schon richtig, aber den Installer - anschließend extern gesichert und/oder einen Installationsstick daraus gemacht - ist dann immer wieder verwendbar ...... und ..... was viel wichtiger ist, man kann während dessen der Installer geladen wird, am Rechner weiter arbeiten .... und .... wenn der Download abgebrochen oder unterbrochen wird, ist das kein Problem. Man fängt halt wieder von vorne an.

Passiert dies aber während der Installierung über die Recovery, kann es sein, dass der Rechner dann gar nicht mehr von der Recovery startet und da hilft halt nur ein externes Bootvolume.

Gruß yew
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
oneOeight

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.164
Aber auf der Recovery Partition liegen doch keinerlei personenbezogene Daten, lediglich ein Basissystem. Ich habe noch nie vom einen Szenario gehört, bei dem da ein pöser Pursche Malware installiert hätte.
Und über die Internet Recovery müsste die vorhandene Recovery Partition ja auch überschrieben werden - zumindest wenn es sich um ein anderes System handelt (bei einer nackten Platte wird sie ja auch erstmal angelegt bei der Internet Recovery).
es ist aber möglich.
hab schon selbst das recovery system bearbeitet und die AMD kext entfernt, als die AMD GPU bei meinem 2011er mini defekt war, damit die recovery auch mal start.

die internet recovery überschreibt die auf der platte aber nicht, die legt sich im RAM ab …
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Red316
Oben