Inkompatible Festplatte!?

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119

Anhänge

  • 65CB2354-657F-45E8-B821-3BAC7684C00D.jpeg
    65CB2354-657F-45E8-B821-3BAC7684C00D.jpeg
    146,4 KB · Aufrufe: 24

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119
Welchen Recovery Modus du startest hängt von der verwendeten Tastenkombination ab.


Sind wir im Kindergarten?

Wenn du um den Begriff Gehäuse jetzt aufhebens machst teste halt einen anderen Adapter
Kindergarten? Bitte?

Wenn du den Verlauf des Threats gelesen hättest, bevor du antwortest, wüsstest du, dass ich bereits einen anderen Adapter getestet habe.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.159
Gut die QVO SSD's sind jetzt nicht gerade die besten aber das sie nach 2,.. Jahren schon den Geist aufgibt zeugt von schlechter Qualität.
Wenn schon Samsung dann die EVO ich bevorzuge Crucial SSD's hat bisher noch nie einen Ausfall.
 

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119
Gut die QVO SSD's sind jetzt nicht gerade die besten aber das sie nach 2,.. Jahren schon den Geist aufgibt zeugt von schlechter Qualität.
Wenn schon Samsung dann die EVO ich bevorzuge Crucial SSD's hat bisher noch nie einen Ausfall.
Ich hab jetzt ne aktuelle WD my Passport 1TB SSD dran, wo ich grad Catalina installiere.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.159
Das sind SSD's die ich nicht so gut finde aber das ist Ansichtsache.
Ich bevorzuge Gehäuse und SSD seperat da kann man im Falle eines Falles Fehler leichter beheben.
Ausser bei den Samsung T5/7 die sind echt gut.
 

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119
Das sind SSD#S die ich nicht so gut finde aber das ist Ansichtsache.
Ich bevorzuge Gehäuse und SSD seperat da kann man im Falle eines Falles Fehler leichter beheben.
Ausser bei den Samsung T5/7 die sind echt gut.
Welche SSD würdest du denn generell bzgl. TEMPO empfehlen? Bedenke, ich habe einen iMac aus Mitte 2015 (Thunderbolt 2!!, USB3) und kann keine NVMe anschliessen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.077
Die QVO sind halt eher dafür gedacht wenig zu schreiben und mehr zu lesen.
Also eher Spielekonsole als Rechner.
 

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119
Also eine NVMe kannst schon nutzen über den TB 2 aber auch über USB 3 ist halt etwas langsamer.
Ich habe Diese NVMe https://www.amazon.de/gp/product/B089DNM8LR/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
Und dieses Gehäuse : https://www.amazon.de/gp/product/B0846DRHF6/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
Geht mit USBc und USB 3.. das gehäuse ist aber kein TB
Ne, du kannst NVMe nicht über TB2 nutzen. Die NVMe Festplatte gibts nur mit USB-C/4/TB3 Anschluss. Und adaptieren kann man das nicht, weil NVMe Platten kein USB3 Protokoll können. So zumindest haben mir das irgendwelche Fachleute erklärt. Steht auch überall in den Amazon Foren zu den NVMe Platten.

Und wenn ich jetzt ohnehin nur USB3 Tempo verwenden kann, kann ich auch bei ner normalen SSD bleiben. Der „Mehr-Speed“ eine NVMe kommt bei mir ja gar nicht durch.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.077
Der hat auch kein USB 3 Gen 2 mit 10Gbit oder?
Da gibt es doch NVMe Gehäuse für.
 

giffut

Mitglied
Registriert
22.02.2006
Beiträge
381
Ein Thunderbolt 3/4 Gehäuse kann mit dem Apple Thunderbolt 2/3 Adapter problemlos genutzt werden. Ist völlig unabhängig von der verbauten NVME SSD.
 

Jelly ventura

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.06.2015
Beiträge
119
Ein Thunderbolt 3/4 Gehäuse kann mit dem Apple Thunderbolt 2/3 Adapter problemlos genutzt werden. Ist völlig unabhängig von der verbauten NVME SSD.
Also bei mir wird -wie überall im Netz geschrieben- keine Festplatte erkannt, wenn ich ne NVMe per TB2/3 Adapter an TB2 Anschluss hänge.
 

giffut

Mitglied
Registriert
22.02.2006
Beiträge
381
Ja, genau, es geht nur, wenn das Gehäuse eine externe Stromversorgung erlaubt. Ich hatte ein Gehäuse mit Stromanschluss.
 
Oben Unten