Benutzerdefinierte Suche

Informatikstudium und der Mac

  1. Jan-Michael

    Jan-Michael Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich beabsichtige mich im kommenden Semester für ein Informatikstudium einzuschreiben. Leider bin ich mir nicht sicher, ob ich alle Inhalte auch mit meinem Mac bearbeiten kann. Ich weiß, dass die Programmierung in Hochsprachen, wie C, C++ oder Java auf dem Mac, wie auch auf Windows-Systemen sich grundsätzlich nicht unterscheidet und auch auf beiden Platformen die gleichen oder ähnliche Compiler/Entwicklungsumgebungen vorhanden sind. Ich frage mich jedoch, ob mit meinem Mac(PowerPC) auch Inhalte, wie Compilerbau, Betriebsysteme(Beispiel Linux), Mikrorechner(-Praktikum)(Programmieren eines individuellen Mikrochners, Signalprozessors, …), … bearbeitet werden können. Diese Kurse erscheinen mir ziemlich "Architekturorientiert". Wenn es um hardwarenahe Programmierung geht wird wahrscheinlich eher auf x86-Prozessoren eingegangen - das würde ich mir zumindest mal so denken.

    Wie seht ihr die ganze Sache? Ist ein Mac auch für solche Inhalte geeignet, oder empfiehlt sich dafür dann eher ein x86-Rechner als Zweitsystem?

    Danke für eure Hilfe schon mal im Vorras ;)
     
    Jan-Michael, 01.07.2006
  2. Tensai

    TensaiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Wenn schon ein x86-Rechner, dann wenigstens ein MacBook!
     
    Tensai, 01.07.2006
  3. Jonny Blue

    Jonny BlueMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Das wird wohl stark auf deine Prof's ankommen, welche Software die einsetzen. Ich studiere ebenfalls Informatik und komme sehr gut ohne Windows aus, allerdings ist unser Fachbereich auch sehr offen gegenüber Mac OS eingestellt ;)
    Da du ja im Moment anscheinend ein Mac mit PPC besitzt würde ich an deiner Stelle jedenfalls jetzt nicht unüberlegt einen Windows-Rechner kaufen. Dann warte lieber erstmal ab... Falls Du dann wirklich noch Windows benötigst, solltest du evtl. auch den Wechsel auf einen Intel-Mac in betracht ziehen, dann hast du beides in einem. Soviel Platz bietet eine Studi-Bude ja meist auch nicht :)

    Jonny
     
    Jonny Blue, 01.07.2006
  4. macon

    maconMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss sagen in meinem Studium komm ich gut mit meinem Mac weiter und hab auch keine Probleme, dass ich deswegen etwas nicht wie die anderen berarbeiten, abgeben kann.

    Eher Probleme hat man in der Industrie find ich
     
    macon, 01.07.2006
  5. dpr

    dprMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenne dieses Studium von beiden möglichen Seiten und würde zusammenfassend empfehlen: investiere momentan nicht in neue Hardware.

    Für die meisten Dinge wie Ausarbeitungen (schau Dir bei der Gelegenheit gleich einmal LaTeX an), Folien-Vorträge, Programmierung in Hochsprachen u.ä. bist Du mit Deiner Hardware gut gerüstet, wenn Du bestimmte Arbeiten in Ruhe zuhause vornehmen möchtest.

    Der Umfang hardwarenaher Aufgaben hängt natürlich auch von Deiner dann gewählten Vertiefung ab. Auch wenn beispielsweise Assembler-Programmierung für x86 oder andere maschinennahe Dinge anstehen, solltest Du beachten, daß dafür dann i.d.R. auch Ressourcen in Form von Laboren zur Benutzung gestellt werden.

    Es mag mittlerweise üblich sein, daß angehende Studenten einen Laptop besitzen, eine Voraussetzung ist das IMO nicht. Daher denke ich, daß Du mit Deinem Gerät erst einmal gut gewappnet bist. Wenn es einmal nicht "reichen" sollte, dann wirst Du auch auf Ressourcen der Hochschule zurückgreifen können; etwa wenn Du Dich mit Assembler beschäftigen darfst oder zuhause mit Software arbeiten möchtest, die es für OS X nicht gibt. Ansonsten gibt es ja auch Emulatoren :)

    Gruß, Denny
     
  6. StruppiMac

    StruppiMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    39
    Wichtig wäre nur ein Notebook, auf dem Linux läuft und eine PrismII Karte drin ist - nur so macht eine Vorlesung zusammen mit nem Bluetooth-Snarfer und nem WLAN-Sniffer Spass ;)
     
    StruppiMac, 01.07.2006
  7. minilux

    miniluxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.976
    Zustimmungen:
    2.726
    mein Informatikstudium ging mit dem Mac ganz gut, einzig für Systemprogrammierung musste ich auf VirtualPC zurückgreifen.
     
    minilux, 01.07.2006
  8. macpc

    macpcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Naja ob sowas wichtig ist für eine Vorlesung....solche Sniffer ;)

    Ich selber habe noch das iBook mit 800Mhz im Studium für
    technische Informatik. Konnte alles prima coden, unter MAC OS X
    und falls es mal Abweichung gab, eben unter ubuntu.

    Jetzt mit einem MacBook, hast Du ja alle Wege offen. Linux, Windows
    und MAC auf einer Kiste. Was will man mehr? :D
     
    macpc, 01.07.2006
  9. StruppiMac

    StruppiMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    39
    Wenn Dir jemand die isos nicht freiwillig gibt, dann halt so ... :D

    Ne - im Info-Studium kann es aber auch sehr gut vorkommen, dass beim Thema Netzwerksicherheit Sniffer drankommen und dann hat man leider mit dem MacBook irgendwas oder auch mitm iBook irgendwas verloren, weil das da halt nicht geht.
     
    StruppiMac, 01.07.2006
  10. dpr

    dprMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Der OP hat einen PPC. Und um die Notwendigkeit einer Neuanschaffung geht es hier schließlich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Informatikstudium Mac
  1. Mankind75
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    311
    electricdawn
    21.06.2017
  2. iMoCo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    382
  3. Konze
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    387
    oneOeight
    29.07.2016
  4. Kümmelkorn
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    3.661
    Zwergenkönig
    18.04.2009
  5. ~uli~
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    2.836