InDesign für Quark

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von Junior, 22.09.2004.

  1. Junior

    Junior Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Hallo

    Ich erstelle Dokumente in InDesign. Nun benötigt der Drucker um Druck-Filme zu erstellen ein Quark-Dokument. Kann ich es in InDesign zu exportieren, dass der Drucker (mit Quark) das Dokument weiterverarbeiten kann?

    Lieben Gruss

    Junior
     
  2. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Ein EPS oder PDF schreiben?

    EDIT: Oder böse gesagt, wenn der Drucker nicht von PDF-Daten drucken kann (warum auch immer), muss er sie halt händisch in Quark einbauen.
     
  3. Grundsätzlich: Ein quarkkompatibles Doc ais InDesign zu exportieren
    geht nicht.

    Was geht hat Ilja schon angerissen. Ich habe mal ein ID-EPS in Quark
    als Bild eingesetzt. Geht problemlos. Aber ich sehe das genauso wie
    ilja --> die Druckerei sollte mit dem PDF was anfangen können.
     
  4. Junior

    Junior Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Klar, die Druckerei kann das "Händisch" einfügen :) wir müssens nur zahlen.

    Danke für eure Ideen!

    Lieben Gruss

    Junior
     
  5. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Exportiere als PDF. Wenn dein Drucker das nicht kann, dann SCHLEUNIGST einen anderen Drucker suchen, dieser beherrscht seine Arbeit nicht.

    Gruß, Ratti
     
  6. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    Am besten gleich als PDF/X-3 exportieren, das erspart Ärger. Als Ausgabeprofil evtl. gleich das ISO Coated einsetzen, bekommste auf www.eci.org.

    Dein Drucker sollte eigentlich Freudensprünge machen, dass er PDF bekommt und keine offenen Dateien. Es sei denn, er ist ein Feld-Wald-Wiesen-Drucker, der PDF für eine neue Partei hält. Dann aber schnell zu 'nem anderen.

    Oder Du lässt die Filme von einem Dienstleister nach Angaben des Druckers belichten. Zur Not muss der halt von Hand montieren. Oder er soll die Daten zu einem Dienstleister geben und sich direkt Platten belichten lassen. Bei Adobe gibt's eine Liste mit den zertifizierten Dienstleistern, die aus Indesign belichten. Ist aber keine große Sache, sollte jeder Prepress-Laden können.
     
  7. öööhmm schnipp :D rotfl
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - InDesign für Quark
  1. Grettir
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    926
  2. Kirzz
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    789
  3. goshiki
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.429
  4. Kirzz
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.744
  5. frank.wagner
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.999

Diese Seite empfehlen