• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

InDesign InDesign CS6 Newbie Frage, Textrahmen anschneiden, Haarlinie

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
Hallo Leute,

ich würde gerne den mit schwarz gefüllten Textrahmen (weiße Schrift) so anschneiden, daß die Textzeile oben und unten sowie links und rechts angeschnitten wird. Bei weißem Hintergrund sollen praktisch nur die schwarzen Zwischenräume zwischen den Buchstaben sichtbar bleiben.

Ich habe also einen Textrahmen mit schwarzer Füllung erstellt, weiße Schrift hinein und den Rahmen so in der Größe dimensioniert, daß es keine Warnung wegen Überfüllung gab. Diesen Rahmen habe ich dann in einen Rechteckrahmen kopiert, der dann an den 'Enden' so zugezogen wird, wie oben beschrieben. Leider kann man jetzt immer noch Haarlinien sehen, wo der ursprüngliche Rahmen endet... Wie bekomme ich die weg? oder ist das nur ein Darstellungsbug von InDesign?

Beispiel anbei. Bildschirmfoto 2014-03-22 um 17.27.33.jpg
 

Veritas

Aktives Mitglied
Registriert
26.11.2007
Beiträge
20.436
Und wie sieht es aus, wenn du eine PDF schreibst?
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
Je nach Zoomstufe sind die Linien leider auch zu sehen... Bei 6400% in Acrobat sind sie überall zu sehen...
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
Wenn ich "Vektografiken glätten" deaktiviere, sind die Linien zur Hälfte weg... die andere Hälfte nicht. Alles in allem sehr unzuverlässig. Wäre sehr ärgerlich wenn das im Druck auf einmal auftaucht.

Wie vorgehen?
 

JackTirol

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2005
Beiträge
3.458
Schrift in Pfade umwandeln, schwarzes Rechteck passend drunter platzieren und dann mit dem Pathfinder die Schrift vom Rechteck abziehen.

Alternativ: Wenn das ganze sowieso auf weiß steht, dann reicht es aber auch, nur ein schwarzes Rechteck unter die weiße Schrift zu legen, wobei der Textrahmen dann natürlich keine Füllung haben sollte. Zur Sicherheit beides gruppieren - fertig.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
Mache ich das in Illustrator oder InDesign?
 

JackTirol

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2005
Beiträge
3.458
Das geht mit beiden Programmen. Wenn du sowieso schon in InDesign arbeitest, dann ist es nicht nötig, dafür extra AI zu bemühen. :)
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
OK, Dank, werde das mal ausprobieren - ist aber schon komisch, daß diese Linien überhaupt auftreten, da da ja keinerlei Bildinformation vorliegt...
 

JackTirol

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2005
Beiträge
3.458
Ja, solche Sachen treten in InDesign manchmal auf. Wenn möglich, versuche ich immer solche Verschachtelungen (Rahmen im Rahmen) zu vermeiden. Das ist nun mal auch nicht gerade die elegante Art, zum Ziel zu kommen. Dafür stellt InDesign ja andere Lösungswege bereit, wie z.B. die Booleschen Operationen über den Pathfinder.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.104
Danke. So hat's gut funktioniert. Da jetzt alles pfadbasiert ist, kann ich es auch hübsch einfach in der Größe verändern - sehr schön.
 
Oben